I Movie 04 - Papierkorb lässt sich nicht löschen - Absturz

Diskutiere das Thema I Movie 04 - Papierkorb lässt sich nicht löschen - Absturz im Forum Video.

  1. D96

    D96 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.12.2004
    Im Papierkorb von Imovie sind Daten, die sich nicht löschen lassen. Das Programm stürzt regelmäßig beim Versuch ab. Wer weiß Rat?????

    Nutze das Programm auf einem Powerbook G4, 1 GhZ mit externer Festplatte, neuestes OX Betriebssystem.
     
  2. Eames

    Eames Mitglied

    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    » Finder » Papierkorb sicher entleeren.

    Müsste gehen ;)

    Gruss . Mikalux
     
  3. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    @mikalux:
    glaube nicht, dass das nutzt. iMovie hat einen eigene papierkorb. der ist unabhängig vom finder papierkorb. ;)

    @D96:
    warum willst du ihn leeren? ich persönlich hab schlechte erfahrungen damit gemacht. daher leere ich ihn erst gar nicht, sondern warte bis zum ende des projektes und werfe dann den projektordner in den papierkorb.

    ww
     
  4. D96

    D96 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.12.2004
    1. ist das projekt sehr groß (filmdateien von ca. 50 GB)
    2. ich könnte natürlich so vorgehen (erst den film fertig machen), aber: ich möchte den fertig geschnitten film auf der festplatte archivieren
    -> gibt es da eine möglichkeit, die nicht benötigten dateien zu entfernen, ohne dass der fertige film oder teile davon gelöscht werden?
    3. und eigentlich müßte ein papierkorb symbol doch funktionieren - dafür sollte das programm doch ausgelegt sein??
     
  5. macheese

    macheese Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    27.04.2004
    probier mal [apfel] + [alt] + [shift] + [return] gleichzeitig...

    cy
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    2.) exportiere den fertigen film als quicktime DV stream. prüfe danach aber unbedingt die dateigrösse. falls es nur einige mb sind, ist es kein film sondern eine verknüpfung wie sie für iDVD verwendet wird. die datei sollte in etwas die selbe grösse haben wie DV (9 min ca. 2GB).

    3.) wieviel platz ist noch auf der platte? mir hat eine zu volle platte genau den selben ärger eingebracht. für ein 50GB projekt sollten noch mindestens 10 GB frei sein.

    ww
     
  7. Eames

    Eames Mitglied

    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Sorry! Wieder was dazugelernt. Ich dachte Du meinst den normalen Papierkorb ...

    Gruss . Mikalux
     
  8. D96

    D96 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.12.2004
    @ wildwater
    zu 3.) auf der platte (extern) sind noch ca. 12 GB - von 120 GB. das projekt ist etwa 50 GB groß.

    zu 2.)
    das habe ich noch nicht ganz kapiert. bleiben die daten da dann erhalten? und wo soll ich den quick dv stream denn hinexportieren?
    außerdem habe ich ja schon einiges an arbeit und schnitt und musik reingesteckt.
     
  9. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    zu 2.)
    dieser film hat dann nichts mehr mit deinem iMovie projekt zu tun. daher macht das erst sinn, wenn der film fertig ist. den QT stream speicherst du am besten erst mal auf deiner internen platte. danach hängst du die externe ab und schaust dir den film an. dann weisst du, ob die sache funktioniert hat. ;)

    danach kannst du den projektordner wegschmeissen.

    zu 3.)
    versuch mal etwas platz zu machen. vielleicht hilft es.

    4.)
    ich schmeiss meine projekte erst weg, wenn der fertige film wieder auf band ist. ist sicherer als festplatte. ;)

    ww
     
  10. D96

    D96 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.12.2004
    @WW
    danke, werde das ausprobieren (mit dem platz schaffen).
    ich hoffe, dass ich das neue projekt fertig bekomme, stehe da nämlich erst bei 1/3 der Arbeit.

    Frage: wäre final cut eine verbesserung gegenüber imovie - so für die zukunft gedacht - oder treten dort ähnliche oder auch ganz andere dumme fehler auf??
     
  11. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    final cut ist in vieler hinsicht besser als iMovie. probleme treten dort auch gelegentlich auf, aber sie sind wesentlich seltener. sei dir jedoch bewusst, dass du einiges an einarbeitungszeit benötigst. für projekte in deiner grössenordnung wäre es jedoch die bessere lösung.

    ww
     
  12. D96

    D96 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.12.2004
    fc ist also nicht so selbstgängig/-erklärend wie imovie?
    die filme von mir sind natürlich im amateur/hobby bereich - haben aber eine länge von ca 30-40minuten, daher der platzverbrauch.

    mit den möglichkeiten von imovie war ich schon ganz zufrieden. wenn nicht dieser blöde fehler mit dem papierkorb wäre.

    aber danke für die anregungen - gibt es denn vielleicht eine fc light version für den hobbybereich wie ich ihn brauche?
     
  13. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    aufgrund der doch wesentlich zahlreicheren möglichkeiten ist es nicht ganz so selbsterklärend. aber keinen angst, schnitt und ton ist schnell erlernt.

    final cut express. -> schau mal hier

    der grund für mich zum umstieg war die möglichkeit mehrer spuren gleichzeitig zu verwenden. sowohl video als auch audio.

    ww
     
  14. raimsch

    raimsch Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Es hilft alles nichts, da mußt Du einfach durch. Dieses Problem hatte/habe ich auch, alle Ratschläge, die ich hier lese, habe ich auch befolgt, es hilft nichts. Einige wenige Änderungen in iMovie vornehmen, sichern, Papierkorb leeren, sichern und dann weiterarbeiten. Mehr hilft nicht. Ich schreibe mindestens 3 mal täglich etwas wie "fu... programm" zu Apple, weil mir das Ding abstürzt ohne zu sichern. Faust in der Tasche, drei kleine Schnitte an Clips, Essen gehen, weiterarbeiten. Da mußt Du eben durch. Statt 4 Wochen setzte ich mein Projekt nun mit 6 Monaten an!!! Nimm zur Kenntniss: iMovie ist nur ein Spielzeug. Weichei. Selbst die Transformation bei mir nach FCE hat nicht geklappt. Mag ja sein, dass ich zu blöde bin. Bei mir hatte iMovie 40 Prozent freien Plattenplatz, hatte nichts anderes auf der Platte, half nichts. Wobei ich sagen muss, je mehr Platz ich schaffe, desto mehr kann ich auch in den Papierkorb legen. Aber ich schaffe es nicht, das proportional hochzurechnen. Bei mir hat nur ein zweiter Rechner geholfen, der unter Windoofs läuft. Du merkst vielleicht, ich bin stinkesauer darüber.
    Gruß, Rainer (mail mich mal direkt an)
    PS: während ich diese Mail schreibe ist iMovie mal wieder abgekackt
     
  15. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    @raimsch
    schon mal versucht iMovie neu zu installieren? solche zustände hatte ich nie (version 1-3).

    ww
     
  16. raimsch

    raimsch Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Ich arbeite mit iMovie 4.01, habe es insgesamt dreimal installiert, nichts hilft. Das Ärgerliche ist, dass das Programm für den Anfänger einen ausgezeichneten Eindruck macht. Irgendwo behaupte ich mal, speichert sich iMovie Informationen, wie viele andere Programme auch. Nur gefunden habe ich die noch nicht. Dort vermute ich weiter, müßte man irgendwelche Einstellungen vornehmen können.
    Ich habe ne Zusatzfrage, die nicht direkt hierher gehört.
    Wenn ich nichts tue an meinem Mac, dann geht er nach (Einstellungssache) schlafen. Aber OS X merkt gar nicht, dass iMovie noch arbeiten möchte (oder sollte) und legt iMovie auf Eis, d.h. es tut nichts mehr. So habe ich z.B. für die Nacht schon mal eine Sicherung des Projektes innerhalb von iMovie angestoßen. Und als ich am nächsten Morgen meinen Rechner aufweckte, stellte ich fest, dass iMovie auch eingeschlafen war und die Sicherung nicht durchgeführt hat. Wie kann ich dies verhindern?
    Gruß, Rainer
    PS: nach diesem Projekt werde ich iMovie auf alle Fälle vergessen und zu FCE2 wechseln
     
  17. drylightning.de

    drylightning.de Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    02.12.2003
    habe erst seit kurzem eine vidocam, aber schon davor kleine quicktime-filme mit fotos oder clips der digicam in imovie gebastelt (für meine website siehe dort "drymovies"). kam damit auf anhieb auf recht gute ergebnisse.

    mein erstes komplexeres projekt ging ebenfalls flot von der hand. schnitte, titel, trimmen, etc. alle eigentlich kein problem und für den hausgebrauch wohl ausreichend. allerdings hat mein zweites projekt tatsächlich zwei mal imovie gekillt und imovie dann meine daten. sehr ärgerlich.

    nun konnte ich die tage mal ein wenig mit final cut rumspielen. ist natürlich eine ganz andere welt. nicht ganz so intuitiv aber ungleich leistungsfähiger. ist eben eine profisoftware.

    was also empfehlen? muss jeder für sich selbst wissen. vielleicht bringt iMovie '05 mehr stabilität, funktionen und vergnügen. grundsätzlich ist imovie sicher für videos von "oma's geburtstag" mehr als ausreichend. wer (wesentlich) weitreichendere ambitionen, dann aber auch zeit und freude am komplexen cutten und composen hat, für den muss es zur cam, stativ, externen micros, zusätzlich licht, maske, catering und wohnwagen fcp oder fce sein. dann aber bitte auch gleich noch dvd studio und so. letzterer werde womöglich ich sein.
     
  18. Der Senner

    Der Senner Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.11.2004
    Eigene Erfahrungen

    Hallo zusammen!
    Die Erfahrungen mit dem Papierkorb habe ich auch schon gemacht. Ich lösche ihn einfach nicht mehr.
    Außerdem sollte man die Projekte nicht zu lang haben. Mein Rohmaterial ist immer max. 1 Std., was dann auf ca. 15-30 Min. zusammengechnitten wird.
    FCE ist eine feine Alternative, aber hier benötigt man noch mehr Platz. 12 GB Platz sind dann ein Witz! :p
    Gruss
     
  19. iCoco

    iCoco Mitglied

    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Auch ich habe das gleiche Problem mit dem Papierkorb. Mein Projekt (eine Diashow, bei der ich die Übergänge, den Ken Burns Effekt und die Titelfunktion von iMovie nutzen und das Ganze am Ende an iDVD übergeben will) ist etwa 60 Minuten lang und besteht aus etwa 450 Einzelbildern und ein paar kurzen Videoclips. Ab etwa 30 Minuten Projektlänge wurde die Arbeit spürbar zäher. Jetzt träume ich nachts schon vom bunten Strandball... Der iMovie-Papierkorb zeigt 972 MB an, 93 GB sind auf der Platte frei; sollte also eigentlich kein Problem sein. Trotzdem dachte ich mir, lösch ich mal den iMovie-Papierkorb, dann geht's vielleicht wieder etwas flotter voran. Pech gehabt, abgestürzt. Glück gehabt, Projekt ist noch ok, ich kann weiterarbeiten. Lediglich ein Haufen Verknüpfungen und Clips konnten beim nächsten Öffnen nicht zugeordnet werden, war aber kein großes Problem. Jetzt lösche ich eben nicht mehr. Nicht gerade Apple-like.

    Für meine zwei, drei Film-Projekte (Diashows) pro Jahr lohnt sich die Anschaffung und Einarbeitung in ein "großes" Programm sicher nicht. Und gerade für solche Leute ist iMovie ja wohl auch gedacht.

    Apple sollte sich also bemühen, iMovie 5 schneller und stabiler zu machen. Und klar: Papierkorb leeren MUSS problemlos funktionieren.
     
  20. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    ich würde vorschlagen alle die dieses problem haben melden es dem apple support. -> hier der link

    ww
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...