i.Link / Firewire -> aktueller Mac?!

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Hallo zusammen! Danke, für die Hilfe heute morgen.

Ich habe noch eine Frage zum Thema Video, habe aber keine Infos gefunden ...

Ich habe eine MiniDV Kamera von Sony und eine Digital8 Kamera von Sony und würde gerne Videos meiner kürzlich verstorbenen Eltern digitalisieren. Beide Kameras haben i.Link Anschlüsse, also Firewire. Ok, das weiss ich. i.Link Kabel auf Firewire gibt es. Aber wie gehe ich weiter an einen iMac (Pro) oder in ein MacBook Pro mit Thunderbolt 3? Welche Adapter benötige ich und kann ich - wie früher - dann direkt von der Kamera in den Rechner spielen und digitalisieren? Das ging früher... aber da war es einfacher die Geräte anzuschliessen, als es nur Firewire 400 war.

Ich habe noch Festplatten mit Firewire800 am iMac Pro. Kann ich da reingehen, wie so eine Daisy Chain, um dann auf die Kamera zuzgreifen oder diese zu steuern? Früher ging das alles?! Kann mir wer helfen?

Ich habe iMovie, Final Cut X und Premiere Pro zur Verfügung und die Rechner, die ich genannt habe. Kabel und Adapter, die mir fehlen, kaufe ich noch.

Danke!
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.037
Es ist eine Krücke, aber Du brauchst entweder ein Dock von OWC welches auch Firewire 800 hat (knapp 400€…), oder Du musst Dich mit den Dongels "herumschlagen".
1 Dongle USB-C/Thunderbolt3 auf Thunderbolt 2, idiesen steckt man
1 Dongle Thunderbolt 2 auf Firewire(800)adapter sollte man noch FireWire 400 benötigen braucht man noch
1 Dongle Fire 800 auf FireWire 400

klingt abenteuerlich, funktioniert aber und kostet ca. 80-90€ in der Summe. Manchmal muss man ein wenig suchen, (Firewire 800 auf 400), die anderen bekommt man in der Regel noch von Apple (längere Lieferzeiten möglich…)
Ich habe genau so eine Sony Digital8 an einen iMac 2019 an geschlossen - die Adapterkette arbeitet einwandfrei, Tempo ist allerdings auf FW400 begrenzt. Daten einlesen und sogar wieder aufspielen war möglich, die Steuerung der Kamera ist / war beim mir mit FinalCut nicht möglich, also Knöpfchen drücken.

Es gibt auch ein Video welches noch mehr Optionen zeigt >
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Mensch super! Danke!!!

Aber greifen die Programme dann auch darauf zu?
 

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Da ich den TB3 auf TB2 Adapter schon habe... habe ich nun für ein paar Euro Kabel und Adapter bestellt,.. kommt Freitag. Dann sollte es gehen. Danke sehr!
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.037
…Aber greifen die Programme dann auch darauf zu?
Den Satz verstehe ich nicht ganz, es handelt sich doch um Bandmaterial - oder sprechen wir nicht von der gleichen Kamera? Das Material muss auf den Computer geladen werden, direkt in der Kamera geht es nicht.
Bei mir hat die Verarbeitung mit FinalCut funktioniert, aber bitte keine Qualitätswunder erwarten, es ist halt der alte "Fernsehlook" bezüglich der Auflösung. Farbkorrekturen, Filter, Einstellungen etc. sind aber beim Bearbeiten dann möglich um das Ergebnis zumindest anschaubar zu gestalten. ;) (Ich kenne ansonsten Video bis 6K von BlackMagics… deswegen so kritisch…)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: [jive]

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Den Satz verstehe ich nicht ganz...
Ich meinte nur, ob der Computer die Kamera dann erkennt und - wie früher - aus iMovie oder Final Cut steuerbar ist. Bei Hi/Video8 Kameras geht das ja nicht, früher ging das nur bei Digital8 und MiniDV Kameras. Da konnte man aus Programmen heraus vorspulen etc. Das meinte ich. Aber die Frage hast Du bereits irgendwo beantwortet, dass es bei Dir nicht geht... das mit dem Steuern aus Programmen heraus. Danke! Sorry, für das Missverständnis!
 

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
...aber bitte keine Qualitätswunder erwarten, es ist halt der alte "Fernsehlook" bezüglich der Auflösung. …)
Naja, ich weiß! Ich habe damals sogar "Fotos" aus dem Band geschnitten. Ich habe viele Künstler früher begleitet und möchte diese Jams, Konzerte etc. digitalisieren und online stellen. Klar, dass das alles "alt" ist - im Grunde ja auch analog aufgezeichnet und in 4:3 ;-) Oder? Ab Freitag sind meine Adapter und so hier und ich kann anfangen ...
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.037
Der Knackpunkt ist, dass man bei digitalem Material dieses direkt verwenden kann, bei Hi8 oder Video8 handelt es ich um ANALOGES Material, das muss eh erst durch einen Converter gejagt werden… (auch damit haben wir uns schon herumgeschlagen, dass ist dann schon eine Nummer anspruchsvoller wenn man einigermaßen Qualität möchte…)
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.080
Also i.Link ist ja Firewire, dafür braucht man keinen Adapter nur ein Firewire-Kabel. An der einen Seite den Mini FW-400 (es sei den die haben da etwas proprietäres in den Kameras eingebaut) und an der anderen Seite den normalen FW-400 oder FW-800 Stecker (das ist der viereckige). Aber nun brauchst du noch Video-Software die mit Firewire umgehen kann. Ich hatte neulich mal das gleiche Problem und habe an meinem MacPro 5.1, der ja noch FW hat, probiert mit der neusten iMovie Version da einen Film herunter zu bekommen. Es ging, aber iMovie hat da lauter kleine Stücke daraus gemacht. Davinci kann schon gar kein Firewire mehr. Mein Erfolg hatte ich mit iMovie HD auf einem 2006er Mini, das lief noch am besten.

Ich denke, dass du mit zu neuerer Hardware und Software Probleme bekommst. Eventuell einfach mal einen altes MacBook Pro (2006 oderso) irgendwo leihen oder auftreiben.
 

yew

Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.146
Hi Roman

kennst du noch Vidi? .... v0.4.7 .... ist zwar schon sehr alt, müsste aber zumindest mit 32bit noch laufen und nimmt in DV auf, in 2 GB Stücken


Gruß yew
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: [jive]

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.080
Hmmm nee, das habe ich noch nicht benutzt, kann aber sein ,dass ich das irgendwo in meinem Konvolut noch habe. Ob das mit der dings... ach wie heißt das ding... hmmmm ich muss mal nachsehen.....
 

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Also! Sowohl MBP i9 16“, als auch iMac Pro erkennen sowohl die Digital8, als auch die jüngere MiniDV.

Auch kann ich beide Kameras sowohl
in iMovie, als auch in Final Cut X (Pro) (an)steuern.

Ich verwende einen TB3 auf TB2 Adapter, einen TB2 auf FW800 Adapter und ein FW800 auf i.Link Kabel. Funktioniert problemlos.

Aber: Spiele ich das Video8 Tape ab, hakt der Ton beim Abspielen, im Importieren-Fenster von Final Cut. Ohne, dass ich aufnehme. Auch importiert ist der Ton hakelig.

In iMovie ist die Vorschau flüssig und der Ton gut. Keine Probleme. Habe direkt mal ein ganzes Tape importiert von 1 Stunde länge. Laut iMovie waren das 14,3 GB. Blöderweise nahm er nur gut 20 Minuten auf - danach nur noch Artefakte, Störungen und bunte Pixel. Schade. Begrenzungen scheint es keine zu geben, laut Apple. Die 5TB USB-C Festplatte von LaCie ist nur dafür angestöpselt und wohl
schnell genug.

Habe 40 Minuten umsonst dort gesessen, denn die Vorschau war immer top und darum dachte ich, es wäre alles gut.

Morgen lass ich mal den iMac Pro ran und nehme eine SSD Pro von LaCie zum Aufzeichnen des Videos.

Ich informiere euch!

Schönen Abend!
 

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
So! Jetzt habe ich mal die Kamera via TB3 auf TB2 auf FW800 auf i.Link Kabel direkt in eine LaCie TB3 Festplatte am iMac Pro gesteckt und es läuft tadellos. Auch die Tonprobleme sind weg. Ich weiss jetzt eben nur nicht, ob das Gerät nun auch mehr als 20 Minuten aufzeichnet, ohne abzubrechen.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.012
Nur mal zur Info, falls du da noch nicht warst:
Sony schrieb:
Schließen Sie das andere Ende des i.LINK®-Kabels an den FireWire-Anschluss des Computers an.

HINWEIS:
IEEE-1394-Anschlüsse können 4-, 6- oder 9-polig ausgelegt sein.
Sony®-Camcorder haben 4-polige Anschlüsse.

Wenn Ihr Computer nur einen 6-poligen Anschluss hat, benötigen Sie ein 4/6-poliges Kabel.
Wenn Ihr Computer nur einen 9-poligen Anschluss hat, benötigen Sie ein 4/9-poliges Kabel.
Quelle: https://www.sony.de/electronics/support/articles/00058346
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

[jive]

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.661
Naja, ich bin ja schon weiter. Ich habe alle Kabel und es funktioniert ja. Lediglich am MacBook Pro hat er nur 20 +/- Minuten aufgenommen und dann nur noch Bildmüll. Am iMac scheint es aber zu gehen. Danke, Dir!