Hyperlink Falle durch FBI

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von MacMännchen, 21.03.2008.

  1. MacMännchen

    MacMännchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Was macht man normalerweise, wenn man einen Link im Internet findet, der auf Kinderpornografie zu zeigen scheint und man will unbedingt was gegen diese Art Kriminalität tun?

    a) so tun, als wäre nichts und weitersurfen: eigentlich nicht

    b) bei der Polizei anrufen und sagen "ich weiß was": eigentlich auch nicht, wenn man sich nicht lächerlich machen will

    c) also drauf klicken und sich überzeugen, ob tatsächlich was Kriminelles dahintersteckt und dann diesen Link der Polizei melden: tja, genau das kann in den USA fatal sein.

    http://www.heise.de/newsticker/FBI-lockt-Surfer-in-die-Falle--/meldung/105400

    Wenn so was in Deutschland Schule macht ...
     
  2. SonOfNyx

    SonOfNyx Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Hm ... in Deutschland undenkbar ...
     
  3. busa85

    busa85 Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    26.04.2007
    Ich finde es grundsätzlich nicht okay, wenn eine staatliche Organisation Menschen zu Straftaten einlädt. Egal ob durch verdeckte Ermittler, die z.B. Drogen kaufen wollen oder zu anderen Straftaten anstiften oder durch solche Fallen. Die Polizei sollte immer bemüht sein, eine moralisch bessere Position als Kriminelle einzunehmen. Es kann doch nicht sein, dass der Staat selber zur Kriminalstatistik beiträgt, indem er Straftaten selber fördert und provoziert.

    Mich würde mal interessieren, was die Juristen in diesem Forum dazu sagen...
     
  4. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.297
    Zustimmungen:
    1.087
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    b) Ist die richtige Antwort, allerdings bevorzuge ich Meldung per eMail. Von wissen kann man da natürlich nicht sprechen denn, wie Du sagst, man weiss ja nichts. Man befürchtet nur.
    Das habe ich auch schon gemacht, z.B. bei Spam Mail. Einmal war auch die Antwort, "Naja, aber das könnte ja auch was anderes heissen", aber nach zwei Wochen bekam ich einen Anruf vom LKA, ob ich nochmal die eMail mit Headern weiterleiten könnte, die Hinweise hätten sich "verdichtet"

    Alex
     
  5. Fotostudio

    Fotostudio Mitglied

    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    17.07.2007
    Tja, andere Gesetze.

    Bei uns werden von Kriminellen DVD`s gekauft um damit "Geschäfte" zu machen, das hat Zukunft...:dance:


    mal so`n paar Daten von der Regierungsspitze.:cumber:
     
  6. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.153
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....warum?

    ....nur weil ne tür bei ner bank offen steht, darfst du ja auch nicht ungestraft zugreifen.

    ...wer auf einen "kinder-porno-link" klickt, hat gezieltes interesse daran. Da dies verboten ist, muss er mit den konsequenzen leben.
     
  7. SonOfNyx

    SonOfNyx Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Eben nicht - du hast rein gar nichts illegales gemacht ... da ist irgendein Link, der auf Kinderpornographie deuten könnte. So lange da nichts verbotenes dahinter ist, ist es auch nicht verboten.

    Pornos mit 18 Jährigen die aussehen wie 15 sind auch nicht verboten, wenn auch moralisch sehr fragwürdig ... das als Grundlage für eine Hausdurchsuchung zu nehmen ist sowas von wackelig ...

    Edit:
    Was meinst du, warum das Verbotsverfahren gegen die NPD gescheitert ist?! Weil da V-Männer in leitenden Positionen waren.
     
  8. censorcaesar

    censorcaesar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.02.2008
    Wer hätte da nicht draufgeklickt?

    Im übrigen möchte ich nicht wissen wie viele Kerle unbeabsichtigt Kinderpornos auf ihrem Rechner haben.

    Heute lassen sich doch schon 15-jährige Mädels zu pornographischen Fotos oder Videos, von ihren Freunden, verleiten, die diese dann ins Internet stellen und auf irgendwelchen Amateur Ex-Girlfriend lutscht mir einen Seiten auftauchen.

    Wer kann bei dem ganzen Amateurkram schon mit Gewissheit sagen ob jemand 18 ist oder 15, 16, 17?
     
  9. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.153
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...wer auf einen link klickt, hinter dem sich angeblich:

    ...befinden, muss mit den konsequenzen leben.

    ...zudem ist nach den berichten niemand dafür bestraft worden, sondern dies dient dem FBI nur dafür, mit "begründetem Verdacht" den leuten einen hausbesuch abzustatten.

    ...ist doch völlig okay.
     
  10. MacMännchen

    MacMännchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Wahrscheinlich hast du Recht, aber dann dürfte der Anteil der Links, die sich vielleicht als falsch oder als Scherz entpuppen, recht hoch sein.
    Naja, das wäre dann nicht unser Problem ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.