https:// auf MacOS X 10.4.11 - Safari kann keine sichere Verbindung zum Server aufbauen

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.533
Hallo zusammen,

ich würde meiner Freundin gerne mein altes PowerBook G4 mit MacOS X 10.4.11 überlassen. Im Wesentlichen braucht sie es nur als Ergänzung zum iPad, z.B. für E-Mails, zum gelegentlichen Surfen und zum Online-Banking - besonders um Dokumente aus ihrer Postbox bei der ING lokal speichern zu können.

Aber: MacOS X 10.4.11 hat scheinbar ein Problem mit sicheren https://-Seiten. Ich kann mich auf dem Book nicht mal bei der ING anmelden, weil ich in Safari sofort diese Fehlermeldung bekomme: "Safari kann die Seite https://www.ing.de/ nicht öffnen, da Safari keine sichere Verbindung zum Server www.ing.de aufbauen kann." Eine aktuellere Version von Safari gibt es für 10.4.11 aber auch nicht.

Wie kann ich das Problem denn lösen bzw. mit einem anderen Browser umgehen?! Ich bräuchte auch einen direkten Link auf einen Download einer Version, die unter 10.4.11 noch läuft. Hat jemand da eine Idee oder Lösung parat?!

Danke!
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.533
Die Links kann ich leider mit Safari nicht direkt öffnen. Ich habe die passende Datei daher auf meinem MacBook Pro geladen und wollte sie nun per USB-Stick auf das PowerBook übertragen. Das PowerBook kann nun aber den Stick nicht lesen. Wie muss der denn formatiert sein, damit er sowohl unter HighSierra als auch 10.4.11 nutzbar ist?!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.488
Das PowerBook kann nun aber den Stick nicht lesen. Wie muss der denn formatiert sein, damit er sowohl unter HighSierra als auch 10.4.11 nutzbar ist?!
Ist der GPT? Weil GUID wird der PPC nicht können.
Muss also eher MBR sein und falls das nicht hilft APM.
Als Dateisystem halt HFS+ oder FAT32.
 

THEIN

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.533
Ist der GPT? Weil GUID wird der PPC nicht können.
Muss also eher MBR sein und falls das nicht hilft APM.
Als Dateisystem halt HFS+ oder FAT32.
FAT32 hat funktioniert.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.304
Ein weiteres Problem in der Zukunft mit dem alten PB G4 könnte oder wird die Verwendung geeigneter Protokolle zur Sicherung und Verschlüsselung der Datenübertragung in einem WLAN sein, aktuell mindestens WPA2... aufwärts, da das alte PB mWn nur WEP verarbeiten kann und mit neueren Protokollen wie beispielsweise "WPA2 CCMP" oder gar "WPA2/WPA3 Transitional" nicht mehr klar kommt.

Eine Übersicht der von Apple empfohlenen WLAN-Protokolle:
https://support.apple.com/de-de/HT202068
 

yew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.448
Weil GUID wird der PPC nicht können.
ähm ..... hier geht es doch gar nicht darum, ob das PB davon booten soll

... bei lesen und schreiben spielt hier es doch keine Rolle, ob jetzt GUID oder Apple Partitionstabelle


Gruß yew
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.488
ähm ..... hier geht es doch gar nicht darum, ob das PB davon booten soll

... bei lesen und schreiben spielt hier es doch keine Rolle, ob jetzt GUID oder Apple Partitionstabelle
Das wollte ich auch nicht sagen, aber mein Fehler, 10.4 hatte auf PPC tatsächlich schon GPT Support.
 

mikne64

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.466
Hallo,

Mac OS X 10.4.11 wird wohl keinen Support für TLS 1.2/1.3 und andere (höhere) Verschlüsselungstechniken haben.
Daher wirst Du wohl möglicherweise nicht auf https-Seiten möglicherweise auch nur eingeschränkt auf unverschlüsselte Seiten kommen.
Zu TenFourFox kann ich nicht sagen.

Dann lieber was aktuelles. :D

Viele Grüße
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.236
Mac OS X 10.4.11 wird wohl keinen Support für TLS 1.2/1.3 und andere (höhere) Verschlüsselungstechniken haben.
Exakt das ist das Problem - und es gibt auch keinen aktuellen Browser, der noch 10.4 unterstützt. Ich hab das gleiche Problem mit einem iMac 24“ mit 10.6.8, seit April geht da so gut wie nichts mehr. Ich habe mir beholfen, indem ich ein Windows 10 per VNC öffne und dort browse, wenn es nötig ist. Denn die Maschine ist ansonsten schnell genug, sie bootet in 8 Sekunden, und Plex und iTunes als hauptsächliche Anwendungen laufen immer noch rund.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.774
Ich hatte im letzten Jahr mit dem neuesten für Mavericks geeigneten Safari schon häufig Probleme, keine sichere Verbindung aufbauen zu können zu manchen Webseiten. Da braucht man sich bei einem mindestens fünfzehn Jahre alten System nicht wundern. Viele Seiten sind heute halt einfach überladen.
Wobei ich nicht weiß, ob die genannte Fehlermeldung tatsächlich zutraf - ich hatte auch Seiten, da konnte ich auf xy.tld zugreifen, bei einer Unterseite wie xy/zx.tld kam dann aber die Meldung, Safari könne keine Sicherung zum Server xy.tld aufbauen.
Mit Firefoxx und Opera bzw. Vivaldi gab es diesen Ärger allerdings nicht - die waren halt auf neuerem Stand.
 
Oben