http://freenetproject.org//

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
http://de.wikipedia.org/wiki/Freenet

Was haltet ihr davon? Ich denke wenn man das mit ein paar Freunden betreibt, ist das ne suaber und cool Angelegenheit.

Greetz Max
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
Naja ein bisschen moderne ist es schon. Und wenn da ein paar Freunde mitmachen ist es eine sichere und gute Lösung um private Daten und Inhalte zu tauschen.
 

WDZaphod

MacUser Mitglied
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
64
Die Sache ist, daß im decix (Internet-Hauptknoten) momentan neue Switches installiert werden, die ein automatisiertes lauschen von Behördlicher Seite ermöglichen. Daher wäre es "nett", über das web nurnoch verschlüsselte Daten zu senden, so daß ein einfaches mitlauschen unmöglich ist, bzw. gigantisch Rechenleistung verlangt. Eine Idee wäre, ein "www im www" aufzuziehen, d.h. ein VPN-verschlüsselter Zugang zu einem Webserver, der seine eigenen Inhalte zeigt - gleichzeitig aber auch zu anderen Inhalten weiterroutet. Dies könnte auf vielen privaten Rootservern installiert werden, mit eigenem VPN-Internen DNS, eigener Mailstruktur u.s.w.
An soetwas würde ich mich beteiligen, von den Geschichten daheim halte ich nichts...
 

per.lyregard

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
46
Hello there, Freenet ist ein eigenes Netz, unabhängig vom World Wide Web. Sämtliche Verbindungen werden verschlüsselt über die einzelnen Nodes gesendet, dezentral im Gegensatz zu deiner VPN-Lösung, das is das tolle daran, weil ein zentrales Routing nur sehr schwer anonym betreibbar ist und im Zweiffelsfalle der Serveradmin/Inhaber Haftbar is. Außerdem hast du hier eine Trustedplatform, dh du kannst dich nur Nodes anschließen die du kennst, zb. in einem Darknet mit Freunden. Les dir doch mal die Docs durch...
 

xell2202

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
992
Das steht und fällt ja mit der Größe des Netzes - sobald du da hunderte bis tausende Leute drinhast, gibts auch schon Lücken, und für zwei oder drei reicht doch auch ein VPN, oder?
 

Nachtschatten

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
301
Leider ist das freenetproject noch langsam..
Und soweit ich weiss gibts ja auch noch keine richtige Suchmaschine, sodass man Inhalte direkt aufrufen muss
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
Nachtschatten schrieb:
Leider ist das freenetproject noch langsam..
Und soweit ich weiss gibts ja auch noch keine richtige Suchmaschine, sodass man Inhalte direkt aufrufen muss
Ich glaub ihr versteht den Sinn nicht ganz. Das ganze ist soll keine Alternative zum www sein. Du kannst damit Daten und ähnliches an Freunde versenden, trotzdem ist deine. Privatsphäre gesichert. Du kannst dich mit deinen Leuten austauschen, z.B. Blogs,... ohne das es jemand anderes zu Gesicht bekommt.
Da kann kein Staat oder sonst was mitmischen.

Für geltensbedürftige Menschen und Selbstdarsteller in großer Form ist das natürlich nichts.

Aber für Leute die StudiVz und andere solcher Sachen verabscheuen, oder einfach ab und an auch mal einfach Daten an Freunde sicher schicken wollen, ist das in meinen Augen eine gute Alternative.
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
xell42 schrieb:
Das steht und fällt ja mit der Größe des Netzes - sobald du da hunderte bis tausende Leute drinhast, gibts auch schon Lücken, und für zwei oder drei reicht doch auch ein VPN, oder?
Selbst in dem extremen Fall, das einer der teilnehmenden Computer irgendwelchen fremden Leuten in die Hände fällt, haben sie nur einen kleinen Teil der Daten, für die der Computerbesitzer aber nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.

Bei zwei oder reicht vieleicht ein VPN, stell dir aber mal einen Freundeskreis mit 20-30 Leuten vor.
 

per.lyregard

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
46
xell42 schrieb:
Das steht und fällt ja mit der Größe des Netzes - sobald du da hunderte bis tausende Leute drinhast, gibts auch schon Lücken, und für zwei oder drei reicht doch auch ein VPN, oder?
Ich wüsste nicht was die Größe des Netzes mit der Sicherheit zu tun hat. Es geht allgemein um die Trusted Nodes, und hier speziell die Darknets, und jeder User sollte wissen welchem Freund er trauen kann und wem nicht...
 

Nick Belane

Mitglied
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
19
Hat das jemand von euch schon installiert? Wollte mir das gerade mal angucken, aber verstehe den Installationsprozess irgendwie gar nicht (Noch einer von den Windows Enttäuschten der sich an ein paar Dinge erst gewöhnen muss ^^). Klingt angenehm wahnsinnig das ganze...
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
Sobald wir das ganze getestet haben, werden ich dir davon berichten. Wird aber wahrscheinlich das Wochenende nichts mehr.
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
in2itiv schrieb:
...eigenes anonymes verschlüsseltes netz?

...so lange schön und gut, bis die Polizei & Staatsanwaltschaft vor der tür steht und deine server beschlagnahmt ;)

....wie letztens in Konstanz:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/82147
Da stellt sich mir die Frage ob du das ganze wirklich durchgelesen hast. Andscheinend nicht, da dein Post recht unsinnig ist.

Es gibt hier keine Server, sondern nur Trusted Nodes. Das heißt, der Inhalt wird an die beteiligten Computer verteilt. Dazu muss jeder mindestens 1 GB freigeben. Der Inhalt selber ist verschlüsselt.
Also selbst wenn die Polizei oder sonst wer einen der beteiligten Rechner in die Hände bekommt und die Verschlüsselung tatsächlich knackt, haben sei rein gar nichts in den Händen. Ersten bekommen sie nur einen sehr kleinen und unvollständigen Teil des ganzen in die Hände, zweitens konnte der Benutzer diesen Inhalt nicht einsehen (hat also keine Ahnung was da auf seinem Computer ist) und drittens wurde der Inhalt ohne eigenes zu tun des Benutzer auf seinem Computer gebracht.

Es gibt sowas wie Serverbeschlagnahmung bei freenet nicht!

Tante Edith: Um es nochmal zu verdeutlichen: Genau das ist doch das interessante an der Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:

in2itiv

Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Maex schrieb:
Da stellt sich mir die Frage ob du das ganze wirklich durchgelesen hast. Andscheinend nicht, da dein Post recht unsinnig ist.

Es gibt hier keine Server, sondern nur Trusted Nodes. Das heißt, der Inhalt wird an die beteiligten Computer verteilt. Dazu muss jeder mindestens 1 GB freigeben. Der Inhalt selber ist verschlüsselt.
Also selbst wenn die Polizei oder sonst wer einen der beteiligten Rechner in die Hände bekommt und die Verschlüsselung tatsächlich knackt, haben sei rein gar nichts in den Händen. Ersten bekommen sie nur einen sehr kleinen und unvollständigen Teil des ganzen in die Hände, zweitens konnte der Benutzer diesen Inhalt nicht einsehen (hat also keine Ahnung was da auf seinem Computer ist) und drittens wurde der Inhalt ohne eigenes zu tun des Benutzer auf seinem Computer gebracht.

Es gibt sowas wie Serverbeschlagnahmung bei freenet nicht!

Tante Edith: Um es nochmal zu verdeutlichen: Genau das ist doch das interessante an der Idee.
...das es keinen server gibt verhindert ja nichts, dann steht die polizei halt bei allen vor der tür ;)

...du vergisst, das wir alle demnächst den "kommisar trojaner" auf dem rechner haben, der im hintergrund immer schön scannt, was wir machen.

...allles diese angeblichen systeme werden schnell von informanten unterlaufen .... sodas die polizei sehr schnell mithört, sobald ein system eine gewisse öffentlichkeit erreicht hat.
 

Maex

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
591
in2itiv schrieb:
...das es keinen server gibt verhindert ja nichts, dann steht die polizei halt bei allen vor der tür ;)

...du vergisst, das wir alle demnächst den "kommisar trojaner" auf dem rechner haben, der im hintergrund immer schön scannt, was wir machen.

...allles diese angeblichen systeme werden schnell von informanten unterlaufen .... sodas die polizei sehr schnell mithört, sobald ein system eine gewisse öffentlichkeit erreicht hat.
In das Netzt können nur Leute rein die eingeladen hast. Du bildest ein Darknet mit vieleicht 10 Freunden. Wenn Leute dabei sind, denen du nicht vertrauen, ist man in dem Fall selber Schuld.