HTML Editor für Mac OS X

pillyboy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2002
Beiträge
110
Hi, gibt es einen guten (vielleicht kostenlosen) HTML Editor vergleichbar mit Frontpage (Ok is Windows aber OK).
 

carsten801

unregistriert
Mitglied seit
24.11.2002
Beiträge
533
zu Frontpage sag ich jetzt mal am besten nichts, denn sonst müßte der Beitrag aufgrund zu vieler Schimpfwörter gesperrt werden......


Schau dir mal www.jedit.org an, sofern du HTML von Hand programmieren willst.
Ansonsten such mal unter versiontracker.com nach HTML...

gruss carsten
 

stuart

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2002
Beiträge
3.290
Ein Guter HTML-Editor ist sicherlich Adobe GoLive, in allem Frontpage überlegen und einfacher zu bedienen (wenn man sich einigermaßen zurechtfindet). Für DAU-Seiten ist das nicht so, ein wenig Hintergrund ist schon nötig. Auch wenn alles leicht zu erlernen ist.
 

Trainspotter

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2002
Beiträge
552
hallo

als wysiwyg editor kann ich dir adobe golive wirklich ans herz legen. einfach zu bedienen, seiten sind schnell erstellt und er schreibt mit den saubersten quelltext.
auf adobe.de kannst du dir eine 30tage testversion saugen (knapp 300MB)

anderseits schau dir mal bbedit 7.0 an. ebenfalls bei versiontracker.com zu finden. dieser editor unterstützt auch sämtlich andere programiersprachen, kostet aber als vollversion ein wenig.
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Für DAU-Seiten ist das nicht so, ein wenig Hintergrund ist schon nötig. Auch wenn alles leicht zu erlernen ist.
Man sollte sich schon ein wenig einarbeiten, sonst steht überall "Willkommen bei GoLive" dran. :D

Ich persönlich finde Dreamweaver viel besser.

mfg
Mauki
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von Trainspotter
als wysiwyg editor kann ich dir adobe golive wirklich ans herz legen.
 

yap, würde ich auch empfehlen - gerade wenn man viel mit adobe-produkten hantiert. wenn es nur einfach und sehr, sehr fix gehen soll, kann ich freeway 100%ig empfehlen. gerade wenn man schon häufiger mit quark gearbeitet hat. der code ist zwar nicht so sauber - reicht aber für normale homepages auf jedenfall aus. zu dreamweaver finde ich irgendwie keinen rechten zugang. golive oder dreamweaver ist eine frage der persönlichen arbeitsweise würde ich sagen. beide haben ihre vor- und nachteile.
 
G

Gomiaf

Bevor das ausufert:

pillyboy möchte etwas vergleichbares zu MS Frontpage. Also werden ihm wohl eher WYSIWYG-Eigenschaften (igitt, aber O.K. :D) wichtig sein. Jedit oder vi werden ihm da in dieser Richtung nicht dienlich sein. Für WYSIWYG muß ich jedoch den Geldbeutel zücken, da führt kaum ein Weg dran vorbei.

Grüße

Gomiaf
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
hehe sorry war nur ein Scherz. In guter Erinnerung von vi vs. emacs flamewars ;)

Kword kann HTML-Export oder? Zumindest sind die Dokumente in XML geschrieben.
 

Descartes

unregistriert
Mitglied seit
14.12.2002
Beiträge
190
Original geschrieben von carsten801
 

ganz schön mutig, oder gibt für vi html-unterstützung??? :D
 

Der vi hat traditionell keine Unterstützung für irgendwas, sofern es nicht um das Editieren von reinen ASCII Dateien (ohne jeglichen Komfort) handelt.

Im Gegensatz zu vi kennt der vim/gvim aber immerhin schon mal Syntax Hilighting und man kann ihn recht einfach durch Macros ergänzen.

Mit dem GNU/Emacs (mir gefällt der von "fink" besser als der Mac OS X eigene) oder dem XEmacs hast du dann gleich eine komplette Entwicklungsumgebung mit Syntaxhilighting, Macros, Syntaxcheck, etc. pp.