HP all in one (LaserJet Pro CM1415fnw) will bestimmtes PDF nicht drucken???

Diskutiere das Thema HP all in one (LaserJet Pro CM1415fnw) will bestimmtes PDF nicht drucken??? im Forum Drucktechnik. Hatte ich eigentlich noch nie aber mein Drucker weigert sich beständig ein bestimmtes PDF zu...

  1. luig

    luig Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    01.11.2008
    Hatte ich eigentlich noch nie aber mein Drucker weigert sich beständig ein bestimmtes PDF zu drucken, der Drucker beginnt mit der Kommunikation mit dem MBP (via Netzwerk) "hängt" sich dann aber auf. Egal ob über Wlan oder Lan Kabel, es hilft dann nur den Drucker via Netzschalter aus und wieder einzuschalten.
    Hilfreich wäre ev. ein Fehlerbericht, kommt aber nichts.

    Jemand eine Ahnung warum der Drucker just dieses PDF nicht drucken will?? Ist eine normale Reservierungsbestätigung, als Bildschirmfoto ging's problemlos aber das wurde etwas unscharf.
     
  2. asterixxER

    asterixxER Mitglied

    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    26.10.2009
    So wie es aussieht kann der Drucker nur PCL3. Evtl. mal einen anderen Druckertreiber installieren der PCL3 kann?
     
  3. luig

    luig Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    01.11.2008
    Hatte jetzt erneut das Problem, wieder PDF. Es betrifft aber nicht generell PDF Dateien, scheinbar nur bestimmte? Als .jpg exportiert ging's dann. Ich hab bei HP keine anderen Treiber für den Mac gefunden, angezeigt wird die Treiberversion 2.0
     
  4. pc-bastler

    pc-bastler Mitglied

    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    354
    Mitglied seit:
    15.06.2005
    Handelt es sich hier evtl. um geschützte PDFs?
     
  5. ruerueka

    ruerueka Mitglied

    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    206
    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Dann bekommt man das Teil erst gar nicht an den Drucker gesendet (Drucken ist nicht aktiv).
    Je nachdem, wie das PDF erstellt wurde, kann es sein, dass es "zu komplex" ist und dann der Drucker aussteigt.
    Helfen könnte, das PDF über das Drucken-Menü "in PDF" zu drucken, eventuell auch nicht aus Vorschau, sondern aus einem anderen Programm..

    Gibt es keinerlei Rückmeldung in der Konsole.app?
    Falls nein, und falls das "umspeichern" nicht funktioniert, würde ich versuchen, das Dokument direkt über die Kommandozeile an den Drucker zu senden, um hoffentlich eine Fehlermeldung zu erhalten.
    Dazu muss man sich aber mit cups und lp oder so auseinandersetzen. Ich könnte das jetzt auch nicht aus dem Handgelenk schütteln.
     
  6. luig

    luig Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    01.11.2008
    Kann ich mir nur schwer vorstellen, es ist ein Rücksendeformular dass ausgedruckt und unterschrieben im Paket zurückgeschickt werden soll, also eher zum drucken vorgesehen ist.
    Komplex kann ich mir aus oben genanntem Grund ebenfalls nur schwer vorstellen.
    Es gibt keinerlei Rückmeldung, nach ein paar sec. verschwindet der Druckauftrag, viel früher als gewöhnlich, als ob das Formular gedruckt worden wäre. Es gibt aber keinerlei Fehlerbericht oder dgl.
     
  7. EliteHunting

    EliteHunting Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    22.03.2009
    Stichwort Rücksendeformular. Das kommt mir doch bekannt vor. Ich habe einen Kyocera-Drucker. Da hatte ich ein ähnliches Problem. Vom Mac aus hat das Format nicht gepasst, es haben auch Abschnitte unten und an den Seiten gefehlt.
    Ein "Lösung" hatte ich nicht, per AirPrint vom iPad aus ging das ausdrucken fehlerfrei und auch in der richtigen Größe.
     
  8. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.990
    Zustimmungen:
    3.851
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    würde auch vorschlagen, den Drucker am mac über airprint zu installieren.
     
  9. pc-bastler

    pc-bastler Mitglied

    Beiträge:
    3.111
    Zustimmungen:
    354
    Mitglied seit:
    15.06.2005
    OK... Rücksendeformulare enthalten meist Barcodes, die für manche Drucker/Treiber-Kombinationen in manchen Fällen ein Problem darstellen können.

    Das Thema müsste man mal über einen längeren Zeitraum beobachten... Das ist ein nerviges Problem, da sich dieser Fehler oft nur sporadisch zeigt... und meist dann, wenn man den Ausdruck dringend benötigt.
     
  10. iMuggel

    iMuggel Mitglied

    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    28.11.2018
    PDF ist kein Standard. Jedes PDF Programm konvertiert die Dokumente anders. Deshalb kann es zu Druckabbrüchen kommen, weil dei PDF unschön konvertiert wurde.
    Evtl. hilft das PDF nochmals neu zu konvertieren und dann auszudrucken.
    Da kann der Drucker leider nicht viel.

    Es geht auch nicht darum, ob ein Drucker nur PCL oder PS kann...
     
  11. ruerueka

    ruerueka Mitglied

    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    206
    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Das passiert ja, wenn man über den Drucken Dialog ein neues PDF erzeugt.
     
  12. luig

    luig Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    01.11.2008
    Das Rücksendeetikett mit den Barcodes wurde
    problemlos gedruckt, das Rücksendeformular ohne Barcodes jedoch nicht
     
  13. iMuggel

    iMuggel Mitglied

    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    28.11.2018
    nicht ganz, das sollte schon eine Software machen...
     
  14. ruerueka

    ruerueka Mitglied

    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    206
    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Natürlich: Das Betriebssystem macht das mithilfe der dafür zuständigen Komponenten und der zum ausgewählten Drucker passenden Beschreibungsdatei.
    Der Anwender muss davon aber nichts wissen. Einfach nur links unten im Druck-Dialog des PDF-Anzeigeprogramms "Als PDF drucken" wählen (ich hoffe, das gibt es auf den aktuellen Systemen noch). Oder in der Vorschau öffnen und nochmal "Sichern als" -> als PDF sichern". Einen Versuch wäre es mir allemal wert.
     
  15. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    427
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    In Acrobat X (Pro) verweigert die Software diese Systemfunktion mit der Anmerkung „dass beim Druck kein Sichern als PDF unterstützt wird“. Leider wird bei vielen Formularen und Vordrucken Acrobat als Anwendungsprogramm vorausgesetzt. Z. B. werden bestimmte Formular-Features bei anderen PDF-verarbeitenden Programmen nicht angezeigt/unterstützt.

    1. Apples „Vorschau“ ausprobieren
    2. Wenn Acrobat den Ausdruck verweigert, hilft folgendes:
    -> Drucken > Erweitert > Als Bild drucken (in xxx dpi). Bei xxx den Wunschwert in dpi eintragen, also 150, 300, 600 dpi.

    Der Nachteil von Methode 2: Acrobat rechnet alles in eine Pixeldatei um. Je höher die Auflösung bei … dpi, um so länger rechnet der Druckauftrag. Manchmal sind das gefühlte Ewigkeiten!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...