HomePod: Pro und Contra

Diskutiere das Thema HomePod: Pro und Contra im Forum Apple TV, HomePod.

  1. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Na das ist ja wirklich sinnvoller als sich mit Fakten zu langweilen.
    Apple hat eineinhalb Jahre gebraucht, um überhaupt Details zu differential privacy preiszugeben. So viel zum Thema Transparenz.
    Übrigens haben sie das erst getan, nachdem die Forscher herausgefunden haben, das Apple den Schutz personenbezogener Daten nicht einhält.
    Aber natürlich sind Glauben und Statements gegenüber anderen Diensten einiger User ernster zu nehmen als wissenschaftliche Untersuchungen.

    Und natürlich schreibt Apple nicht, das sie personenbezogene Daten an Dritte weitergeben.
    Oder doch? Vielleicht einfach mal die AGB lesen würde helfen ;).
     
  2. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Zumindest sieht man da ziemlich viel. Alle möglichen AKtivitäten: von aufgerufenen Webseiten (wenn man Chrome benutzt) über Suchbegriffe, Welche Orte man auf Maps gesucht hat, welche Apps man im Appstore angesehen hat, etc. pp. Das ist schon erschreckend detailliert. Kannst Du ja mal selbst ausprobieren:

    https://myaccount.google.com/privacy

    Und ja. Google macht sein Geld mit diesen Daten. Für personalisierte Werbung. Das weiss man, wenn man deren Dienste benutzt. Allerdings ist auch das alles sehr transparent dargestellt.

    https://transparencyreport.google.com/?hl=de

    Muss man nicht mögen. Aber zu behaupten, dass da alles gemauschelt und vertuscht wird. Das kann man wohl nicht. Was macht Apple in dieser Hinsicht?
     
  3. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.342
    Zustimmungen:
    3.108
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Dann sind wir uns ja einig, dass Amazon, Google und Samsung die Heilsbringer des transparenten Datenschutzes sind und Apple macht genau das Gegenteil. Bei Alexa, Echo, Android und sämtlichen Diensten kann ich einfach jeden Verkehr mit Aufschlüsselung der Serververbindung und Weitergabe an Dritte klar und deutlich einsehen. Ich würde Amazon und Google auch nie eigennützige Zwecke zur Generierung des Umsatzes unterstellen, wieso auch. Viele Dienste sind ja kostenlos, die finanzieren sich über... ich hab's vergessen.

    Sehe ich alle Verbindungen unter Android? Detailliert und klar aufgeschlüsselt? ALLES? Verbindungen zu Google Play, Zahlungen, Push-Dienste usw.? Die gibt es ja scheinbar nur unter iOS.

    Es ist ja auch was anderes, klar speichert Google Suchanfragen, YouTube Seiten etc., sind ja auch ihre Dienste und nicht die von Apple. Standorte und wie oft ich dort war, sehe ich unter iOS auch.
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Ist dein Problem, wenn du das falsch verstehen willst.
    Die Verbindungen haben einen Zweck. Dienste wie NTP sind klar, aber trotzdem, da wandern DATEN. Nicht nur von, sondern auch Richtung Apple.
    Nur welche Daten? Wo kann ich die einsehen? Apple hält sich hier extrem verschlossen. Noch schlimmer, Apple kann JEDERZEIT die Einstellungen verändern. Transparenz? Null.
     
  5. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Ab Android 6.0 kannst Du zumindest sehen, welche App was darf. Und ihr ggf. die Berechtigungen entziehen.

    https://support.google.com/googleplay/answer/6270602?hl=de
     
  6. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.342
    Zustimmungen:
    3.108
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Noch einmal, wird unter Android (Samsung, HTC etc.) explizit aufgeschlüsselt, WAS übertragen wird?
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Das habe ich glaube ich schon 10 Mal geschrieben, deshalb zum letzten Mal: JA. Du kannst es dir sogar detailliert ansehen. Den Link habe ich auch gepostet.

    Und auf die Nebelkerze HTC gehe ich nicht ein, ich rede von Google und Android Diensten.
     
  8. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.342
    Zustimmungen:
    3.108
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Ortungsdienste kann ich pro App Einstellen, Zugriffe auf Kalender, Kontakte, Mikrofon, Kamera, Health, Medien und Bilder ebenfalls. Analysedaten teilen ist bei mir deaktiviert. Werbung deaktiviert. Siri Suche teilweise deaktiviert. Hintergrundaktualisierungen kannst du pro App definieren.
     
  9. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Wenn Du eine genaue Byte-Analyse meinst: Nein.

    Aber widmet sich dem Thema sehr ausführlich. Hier noch eine Seite: https://privacy.google.com/intl/de/safer-internet.html

    Klar, die können da auch lügen... :)
     
  10. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.393
    Zustimmungen:
    982
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Ja, richtig.
    Das kann ich bei Apple und Amazon auch.
    Man sieht, was gespeichert wird. Ich sehe allerdings nicht, was mit den Daten gemacht wird. Darum geht es doch.
     
  11. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Das ist doch toll! Ich hab auch nicht gesagt, dass iOS das nicht kann. :)
     
  12. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Doch. Hier: https://privacy.google.com/intl/de/how-ads-work.html

    Da steht recht präzise drin, wie die erfassten Daten zur Optimierung deines Usererlebnisses (=geschaltete personalisierte Werbung) genutzt werden.
     
  13. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.342
    Zustimmungen:
    3.108
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Und darum ging es ja in meinem verlinkten Bericht, sie haben ja gelogen. Insofern ist keine Transparenz vorhanden. Wenn der User verweigert, Ortungsdienste zu teilen und sie zeichnen sie sogar bei ausgeschaltetem Telefon auf, ist die Transparenz nicht mehr vorhanden.

    Steht im Google Account:
    Verbindung zu Google Play Store für den Kauf von Titel xy um 12:18h geöffnet
    Verbindung zur sicheren Zahlungsweise zu Pay Google xy um 12:18h geöffnet
    .
    .
    .
    Sitzung geschlossen

    Verbindung zu maps.google.com geöffnet
    GPS Daten übermittelt
    Verbindung zu "Hey Google" geöffnet"
    Suchanfrage "Berlin, Alexanderplatz" eingegangen?
    .
    .
    .

    Eingebucht in Zelle xy
    Ausgebucht in Zelle xy

    Suchanfragen bei Google und YouTube können wir rausnehmen, dass sind Google eigene Dienste, die Apple nicht hat. Und auch wenn ich keinen Google Account habe, wird protokolliert.

    Ich kann unter iOS auch sehen, wo unsere Weihnachtsfeier war, wann ich in der Firma war, wann ich in der Mittagspause die Firma verlassen habe etc.

    Schreibt Apple ja auch, was sie mit den Daten machen: https://www.apple.com/de/privacy/
     
  14. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Und wonach du in Siri gesucht hast? Welche App du wann geöffnet hast? Apple weiß das... .
     
  15. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.393
    Zustimmungen:
    982
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Und du meinst, wirklich, dass ist alles? Weil die das sagen? :rolleyes:
     
  16. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.393
    Zustimmungen:
    982
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Da hat niemand bestritten??:hum:
     
  17. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.342
    Zustimmungen:
    3.108
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Sieht man das auch im Google Account?
     
  18. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Das Problem ist aber, das die Anonymisierung nicht zuverlässig funktioniert.
     
  19. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    2.910
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Nicht als Zeitstrahl, aber geordnet nach verschiedenen Diensten. So kannst Du dir sämtliche Käufe anzeigen lassen, Du kannst Deine Sprachaufzeichnungen mit der Google-Suche sehen (sprich, wenn Du den Assistenten - vergleichbar mit Siri - benutzt hast) etc. Und alles gezielt und einzeln löschen. Byte für Byte siehst Du es nicht. Wie auch? Das wäre ein heilloses Chaos. Und mir ist es ehrlich zu mühsam, den kompletten Netztraffic zu loggen und dann da zu vergleichen. Google mal danach :crack: , vielleicht hat das ja schon jemand mal gemacht... :)
     
  20. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Wird mir zu doof, aber ja. Und ich kann es einsehen und sogar löschen.
    Wie sehe ich das bei Apple ein? Wie kann ich es löschen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...