HomePod Mini und HomeKit

robertm

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2009
Beiträge
1.773
Ich hänge mich hier einfach mal ran. Derzeit betreibe ich zwei Eve Thermos und Eve Room über HomeKit, wobei die Thermostate per Automation vom Room gesteuert werden. Als HomeKit Zentrale dient dabei ein iPad 5. Generation.

Im Prinzip funktioniert das ganze auch, allerdings sehr unzuverlässig. Will heißen, alle paar Stunden, manchmal Tage stellt die Automation den Dienst ein.

Laut einem Hinweis vom Eve Support ist ein iPad die schlechteste aller Möglichkeiten, um eine HomeKit Zentrale einzurichten. Über Google habe ich auch einige Problemberichte gefunden.

Nun überlege ich mir, einen HomePod Mini zuzulegen, aber auch hier scheint es wohl Probleme zu geben, wie ich hier entnehmen kann.

Gibt es hier Erfahrungen, wie HomeKit Automationen mitt dem HomePod Mini und Geräten von Eve funktioniert?
 

areito

Mitglied
Registriert
21.04.2008
Beiträge
919
Das iPad ist die denkbar schlechteste HomeKitzentrale, da es andauernd eingeschaltet, am Stromnetz sein sollte. Die für mich beste Alternative ist das ATV4K. Beim HomePod mini reagieren meine Automationen extrem langsam. Mein Haustürschloss,der US Firma Schlage, liess sich nicht per Sprachsteuerung mit Siri entsperren. Ich vermute stark, das am Schloss das Bluetoothprotokoll ein Update bräuchte. Wenn ich am iPhone oder iPad Homekit starte, geht es sehr lange bis die Schalter, Lampen reagieren.
Ich würde mir den HomePod mini nur mit Rückgabeoption kaufen und dann testen.
 

robertm

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2009
Beiträge
1.773
Das iPad ist die denkbar schlechteste HomeKitzentrale, da es andauernd eingeschaltet, am Stromnetz sein sollte. Die für mich beste Alternative ist das ATV4K. Beim HomePod mini reagieren meine Automationen extrem langsam. Mein Haustürschloss,der US Firma Schlage, liess sich nicht per Sprachsteuerung mit Siri entsperren. Ich vermute stark, das am Schloss das Bluetoothprotokoll ein Update bräuchte. Wenn ich am iPhone oder iPad Homekit starte, geht es sehr lange bis die Schalter, Lampen reagieren.
Ich würde mir den HomePod mini nur mit Rückgabeoption kaufen und dann testen.

danke für die Einschätzung.
würde mir ja auch gerne das ATV4K zulegen, aber da warte ich noch auf den Nachfolger. Nur leider schon lange :(
aber gut, die Heizsaison ist bald zu Ende, dann vertage ich weitere Projekt bis das neue Modell da ist.
 

danicatalos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.07.2010
Beiträge
563
Ich habe seit geraumer Zeit einen HP Mini und der Klang ist echt klasse. Was meine Freude etwas trübt ist der Umstand, dass der HP Mini keine HomeKit Geräte (in diesem Fall Lampen) findet.

...

Habe ich möglicherweise was übersehen?

Bezugnehemnd auf meinen 1. Post hat sich bei mir folgendes geändert: Nachdem die beiden Osram Birnen immer unzuverlässiger wurden, habe ich sie gegen 2 Birnen "Edison" Edition von Meross getauscht. Diese beiden werden auch vom Homepod Mini erkannt und bedient! Und das Schöne ist, dass ich dank der Meross App die Birnen auch über ein Android Handy steuern kann. Das nehme ich schon mal als Couch-Surfing-Handy, während mein 12er Mini auf der Ladestation liegt. Inzwischen habe ich mehrere Sachen von Meross die alle sehr zuverlässig arbeiten und zudem immer wieder mit Firmware Updates versorgt werden,
 

robertm

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2009
Beiträge
1.773
Wie ist das eigentlich mit den Meross Geräten? Gehen die über eine eigene Cloud? Oder lassen sie sich allein im eigenen Netzwerk betreiben?
 

danicatalos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.07.2010
Beiträge
563
Wie ist das eigentlich mit den Meross Geräten? Gehen die über eine eigene Cloud? Oder lassen sie sich allein im eigenen Netzwerk betreiben?

Die Meross-App braucht man eigentlich nicht, wenn man die Dinger in die Home-App einbindet. Die Meross App - und damit verbunden die Registrierung - dient mir nur zur Firmware Update einspielen und Android.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
238
Hatte die Tage Kontakt mit LEDVANCE, von denen habe ich LED Streifen und damit habe ich nämlich die Meisten Probleme.
Unsere Produkte sind Apple HomeKit zertifiziert und wie von Ihnen beschrieben durch die neue Produktgeneration von Apple sind diese nicht steuerbar. Hier ist der Fehler bei Apple zu suchen und nicht bei LEDVANCE, wenn die neue Generation der Apple Produkte keine Unterstützung für ältere HomeKit Produkte mehr gewährleistet.

Wir stehen mit Apple in Kontakt und versuchen, hier wieder so schnell wie möglich eine Kompatibiltät für unsere Produkte zu gewährleisten.

Die haben leider keine GU10 Sockel, damit fallen die für mich raus.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
238
Also ich habe das jetzt mal getestet, alle "älteren" Geräte können problemlos alles Steuern, die neue Watch und der Mini machen Probleme. Das ist doch jetzt schon eher ein Witz oder?
 

festplattenmagier

Aktives Mitglied
Registriert
22.06.2005
Beiträge
1.784
Also ich habe das jetzt mal getestet, alle "älteren" Geräte können problemlos alles Steuern, die neue Watch und der Mini machen Probleme. Das ist doch jetzt schon eher ein Witz oder?
... also mir ist das Lachen vergangen!

\me schrieb:
Diese Geräte lassen sich (bei mir) nicht steuern, sobald ein Homepod mini die Funktion einer Steuerzentrale übernimmt.

2x OSRAM Smart+ Apple Homekit Classic A RGBW
B074PJJQ3Q
39,99 €

3x Osram Smart+ Flex 3P Multicolor - LED-Streifen
59,95 €

1x LEDVANCE SMART+ Bluetooth LED-Lampe klassische Kolbenform Filament
klar E27 5,5W
34,99 €

Das Problem besteht nun bereits seit Dezember 2020.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
238
Also bei mir ist das ein wenig anders, sobald ich "alte" Geräte wie den HomePod oder das iPhone nutze, kann ich ganz normal alles steuern, egal ob der Mini Zentrale ist oder nicht. Nur wenn ich die Aufgaben direkt an dem Mini oder der AppleWatch abgebe, klappt es nicht.
 

smn

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2007
Beiträge
1.605
Ich habe zwar keine Geräte, die die Zusammenarbeit mit dem mini verweigern, aber es laufen halt alle Automationen vergleichsweise zäh wenn er das Sagen hat. Das wäre halb so schlimm wenn der alte Trick, ihn als letzten einzuschalten (so dass ein anderes Gerät, bspw. tv 4K in meinem Fall, Chef ist) weiterhin funktionieren würde. Tut er aber nicht. Nach ein paar Tagen hat sich einer der mini wieder in die Führungsposition gedrängelt …
 

SignorPfeffer

Mitglied
Registriert
23.08.2008
Beiträge
361
Als ich bei Apple angerufen habe meinten die das es dort keine Reihenfolge gibt, das wird zufällig ausgewählt.

Verstehe Apple hier nicht. Sinnvoll wäre es, das Gerät mit der besten/schnellsten Netzwerkverbindung auszuwählen, d.h. wenn eines der Geräte per Gigabit-Ethernet verbunden ist (wie mein ATV) wäre dieses permanent an erster Stelle. Stattdessen drängt sich ständig der Mini nach vorne und sorgt für Frust dank Wartezeiten von mehreren Sekunden, bis Updates in der Home App angezeigt werden.

Verschiebe im Moment auch noch den Kauf weiterer Homekit-Geräte bzw. bin am überlegen, ob ich nicht besser auf ein System mit herstellereigener App oder eine Bastellösung mit Home Assistant o.ä. setze.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: smn
Oben