HomePod mini stream + Apple Music Familienfreigabe

klebffm

Registriert
Thread Starter
Registriert
05.04.2021
Beiträge
3
Guten Morgen zusammen!
Die Spielregeln bei dieser Kombi - HomePod mini streamt über Apple Music Familienfreigabe - sind mir nicht ganz klar.

Situation: Music Abo läuft auf meine Apple ID, meine Tochter ist mit ihrer Apple ID Teil der Familienfreigabe. Sie kann so über ihr Iphone auf die Aboinhalte zugreifen, klappt wunderbar. Nun kommt ein HomePod mini dazu, der mit ihrer Apple ID verknüpft ist. Nach Spracheingabe „Spiele Lied x“ über den HomePod mini, antwortet Siri „Ich habe Lied x auf Apple Music nicht gefunden“. Abspielen dieses Lieds über ihr Iphone ist aber möglich.

Ist denn das Abspielen von Musik über den HomePod mini in diesem Rahmen grundsätzlich möglich? Wenn ja, handelt es sich wohl um ein Einstellungsproblem, z.B. in den diversen gesetzten Einschränkungen

Danke für Eure Unterstützung!
 

Gwadro

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2012
Beiträge
1.439
Nun kommt ein HomePod mini dazu, der mit ihrer Apple ID verknüpft ist.
Wie ist er mit ihrer Apple-ID verknüpft? Hast du dem HomePod mit deiner Apple-ID eingerichtet und die Apple-ID deiner Tochter als Hauptnutzer angemeldet, oder läuft der HomePod vollständig auf der Apple-ID deiner Tochter?

Grundsätzlich kann ein Familienfreigabe-Mitglied einen HomePod für Musik und Podcasts an die eigene Apple-ID binden. Damit funktioniert das Gewünschte eigentlich reibungslos. Eingerichtet ist bei uns aber jeder HomePod mit der Apple-ID des Organisators der Familienfreigabe. Andere Konstellationen habe ich bisher nicht getestet.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
Ist Apple Music auf dem HomePod nicht eigenständig?
Ich vermute das du hierfür die Apple Music als Familien Paket benötigst und nicht die Einzel-Lizenz.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.137
Hat er doch. Zumindest verstehe ich das so mit „ist Teil der Familienfreigabe“.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
Hat er doch. Zumindest verstehe ich das so mit „ist Teil der Familienfreigabe“.
Ich verstehe es eher so das er seine Musik auf der Mediathek, welche auf dem mini ist freigegeben hat.
Aber das scheint nicht, das er Apple Music auch als Familien-Lizenz besitzt.

Weil wenn ich mich nicht irre benötigt der HomePod an sich eine eigene Lizenz.

Bei mir ist es so das ich nur eine Ein-Mann-lizenz- besitze und wenn ich auf dem iPhone Musik Abspiele aus Apple Music und zugleich dem HomePod die Aufforderung gebe "Hi Siri spiel mir XYZ" dann meldet der HomePod das dies durch Apple Music nicht wiedergegeben werden kann.

Unterbreche ich die Wiedergabe auf dem iPhone dann und fordere wieder das HomePod "Hi Siri spiele mir XYZ" dann spielt das HomePod XYZ .
Ich gehe somit davon aus das man hierfür eine Familien-Lizenz für Apple Music benötigt.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.137
Wo liest du denn was von einem MacMini?
Ich lese nur AppleMusic Familienfreigabe und HomePod Mini.

mich verwundert da eher die Aussage von Siri das sie es nicht bei AppleMusic findet. Sie scheint ja das Abo zu erkennen, findet nur den Titel/Interpreten nicht.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
Wo liest du denn was von einem MacMini?
Ich lese nur AppleMusic Familienfreigabe und HomePod Mini.
Ups sorry.... da hast du recht!
Ich dachte, ich hätte da was von einem Mac mini gelesen aber wahrscheinlich was falsch interpretiert da als ich am Lesen war auch meine Frau was von mir wollte.
Männer könne halt nur eins auf einmal richtig ;-)
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
Nur so nebenbei..... du hast schon sichergestellt das die Sprache von Siri auf dem HomePod und auf dem iPhone auf Deutsch gestellt ist?
Unterscheiden sich die Sprachen dann funktioniert es nicht.

Oft ist das so wenn jemand aus der Schweiz kommt der Home Pod ist auf Deutsch Deutschland konfiguriert und das iPhone auf Deutsch Schweiz und dann Funktioniert Siri auf dem HomPod nicht.
Die Sprache von Siri muss auf beiden Geräten Deutsch Deutschland gestellt sein sonst geht es nicht.

Hierbei meine ich ausdrücklich die Sprache von Siri nicht die Sprache des iPhone oder das Land diese sind nämlich nicht relevant.
Die Sprache von Siri kann man separat definieren.
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
538
Das ist ja sehr interessant. Ich möchte demnächst eine Familienfreigabe für 5 Personen einrichten. Eine Person davon hat ihr Tel auf Englisch eingestellt. Bei ihr funktioniert dadurch auch alles besser. Tja, das wird ja lustig ob es dann mit Deutsch/deutsch, funktioniert.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
Das ist ja sehr interessant. Ich möchte demnächst eine Familienfreigabe für 5 Personen einrichten. Eine Person davon hat ihr Tel auf Englisch eingestellt. Bei ihr funktioniert dadurch auch alles besser. Tja, das wird ja lustig ob es dann mit Deutsch/deutsch, funktioniert.
Ich musste mich zuletzt mit dieser Sache stark damit auseinandersetzen, weil ich aus der Schweiz komme und bei uns in der Schweiz keine HomePods gibt und somit stellte ich fest das eben Siri Sprache iPhone und Siri Sprache HomePod 1:1 sein müssen ansonsten geht es nicht.

In deinem Fall wäre es von Vorteil das der HomePod der Person, welche sein iPhone auf Englisch gestellt hat seinen Eigenen HomePod über seinen eigenen iPhone einrichtet und auf seinen HomePod die Sprache entsprechend 1:1 zu seinem iPhone einrichtet.

Hat er keinen eigenen HomePod, sondern jeder teilt sich jeden die HomePod's dann wird es bestimmt lustig...

Ich Arbeite selber im Bereich von M2M Vernetzungen und glaub mir es wird immer wie mehr interessant und wenn uns das ganze nicht über den Kopf wächst, gleicht dies einem Wunder.
Langweilig wird es uns bestimmt nicht. ;-)
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
538
vielen dank
bei uns hat jeder seinen eigenen HomePod in verschiedenen Haushalten. Ich selber hatte auch Mühe mit den Einstellungen. Tja weil auch Schweiz. Bei falsch Einstellung muss ja wieder komplett resetet werden.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.634
vielen dank
bei uns hat jeder seinen eigenen HomePod in verschiedenen Haushalten. Ich selber hatte auch Mühe mit den Einstellungen. Tja weil auch Schweiz. Bei falsch Einstellung muss ja wieder komplett resetet werden.

Das ist ein leidiges Thema in Bezug auf HomePod und Schweiz in Anbetracht das, sobald eine Apple ID aus der Schweiz zum Einsatz kommt keine Radios über den HomePods zur Verfügung stehen.
Daran habe ich mir auch die Zähne ausgebissen nur mit bescheidenem Erfolg.

Na ja was solls...
 

klebffm

Registriert
Thread Starter
Registriert
05.04.2021
Beiträge
3
Wie ist er mit ihrer Apple-ID verknüpft? Hast du dem HomePod mit deiner Apple-ID eingerichtet und die Apple-ID deiner Tochter als Hauptnutzer angemeldet, oder läuft der HomePod vollständig auf der Apple-ID deiner Tochter?
Danke Euch! @Gwadro: der HomePod ist mit der Apple ID meiner Tochter eingerichtet, sie ist als Hauptbenutzer eingetragen. Gleichzeitig ist sie Teilnehmer in der Apple Music Familienfreigabe, deren Organisator ich bin.
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
538
@klebffm, der HomePod deiner Tochter funktioniert also eigenständig ohne Stream vom iPhone? Damit wären ja alle Fragen gelöst und ich kann getrost eine Familienfreigabe einrichten. Merci!
 

klebffm

Registriert
Thread Starter
Registriert
05.04.2021
Beiträge
3
@rene12: nicht ganz, die Familienfreigabe funktioniert nur auf ihrem iphone. Der mit ihrer Apple ID verknüpfte HomePod mini kann über ihr iphone die Apple Music Inhalte streamen. Was nicht funktioniert ist das Aufrufen von Apple Music über den HomePod, Antwort Siri „Ich habe Lied x auf Apple Music nicht gefunden“. Ist also noch unklar, ob das überhaupt funktioniert.
 

rene12

Mitglied
Registriert
04.11.2002
Beiträge
538
"Was nicht funktioniert ist das Aufrufen von Apple Music über den HomePod"
Dann warte ich noch ab bis dies funktioniert. hoffe bald, der HomePod mini verkauft sich ja wie warme Semmeln.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.471
Selbstverständlich funktioniert Apple Music mit Familien-Abo auch auf mehreren HomePods, die auf den IDs der Familienmitglieder laufen. Das ist ja der Sinn des Familen-Abos und deshalb zahlt man dafür auch mehr.

Für mich klingt das in dem Fall einfach so, als ob Siri den Musikwunsch nicht verstanden hat. Auch schon mal irgendwas Unmissverständliches ausprobiert, z. B. "Hey Siri, spiel Musik von Tote Hosen" oder so?
 
Oben