1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hinweis auf P2P-Software "illegal"?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von gaianchild, 30.06.2004.

  1. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    Grundsatzdiskussion: Hinweis auf P2P-Software "illegal"?

    Hallo allerseits,

    ich habe gestern einen Thread gestartet,
    in dem ich über die baldige Fertigstellung
    eines P2P-Clients für OS X berichtet habe.
    Genauer gesagt geht dabei um einen Em**e-Client.

    In diesem Thread habe ich weiterhin auf die
    WebSite des OpenSource-Projekts verlinkt.

    Außerdem habe ich dann noch darauf hingewiesen,
    dass ich damit meiner bescheidenen Meinung nach
    mit meinem Posting nicht gegen die Forenregeln
    verstosse, da ich nur auf eine P2P-Software hinweise,
    die an sich nicht illegal ist und sehr wohl auch für
    den Austausch von legalen Files benutzt werden kann
    und auch wird.

    Dennoch wurde der Thread kommentarlos
    von einem Admin gelöscht. Die Erlaubnis zur
    Löschung des Threads (im Falle, dass ich doch
    gegen die Forenregeln verstossen sollte) habe
    ich zwar am Ende des Postings ausdrücklich gegeben,
    habe aber doch zumindest mit einer kurzen
    Begründung via PN gerechnet. Die aber leider nie
    ankam...

    Ich würde gerne wissen, inwiefern ich gegen die
    Forenregeln verstossen habe... ich habe weder
    "Diskussionen zu WareZ oder anderen
    urheberrechtsverletzenden Themen" lostreten wollen,
    noch habe ich "unerlaubte Downloads/Seriennummern
    oder Verweise auf Internet-Seiten, auf denen jene
    Software/Seriennummern angeboten wird" veröffentlicht.

    Jede Software kann für rechtmässige sowie für unrechtmässige
    Zwecke eingesetzt werden. Auch P2P-Software.
    Und Diskussionen zu P2P Software sollten daher meiner Meinung
    nach auch bei MacUser.de kein Tabu sein. Ansonsten müssten
    ja auch Threads über neue FTP-Clients, Browser oder
    (wenn man weitergeht) sogar neue Hardware gelöscht werden.
    Schließlich könnte man damit ja auch urheberrechtlich geschützte
    Dateien unrechtmässig runterladen oder anbieten.

    Eine Stellungnahme unserer (sonst ja eigentlich immer sehr
    flauschigen) Admins fänd ich an dieser Stelle prima! :)

    Und natürlich würde ich auch von allen anderen gerne hören,
    was sie dazu denken.

    Bitte versteht mich nicht falsch:
    Ich will mit diesem Thread keinen Streit anfangen, sondern nur
    Klarheit bezüglich der Forenregeln schaffen. Schließlich möchte
    ich (und sicherlich auch alle anderen User) gerne wissen,
    was sie posten dürfen und was nicht. Und vor allem: warum.

    Liebe Grüße,
    GaianChild
     
  2. coolsilver

    coolsilver MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne zwar deinen Therad nicht, ich denke aber das du das sharen dort als legal dargestellt hast. Da die User aber ihre Datein ins Netzwerk stellen sind die Inhalte nicht zu kontrolliern und können illegal sein müssen aber nicht. Glaube du weist es eigentlich selbst. Ich denke wenn du darauf hingewiesen hast das die Downloadquellen unbekannt und somit der Status der Datei (illegal/legal) ist hätte das nicht gelöscht werden dürfen.
    "coolsilver & europa"
    --------------------
    www.europa.ag.vu
     
  3. twjb

    twjb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    8
    ...mit einem Küchenmesser kann man auch jemanden erstechen...
     
  4. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    3
    Außerdem ist die Erstellung eines Thread schon der Beginn einer Diskussion (dann über Warez).
     
  5. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    Hallo erstmal! :)


    Fakt ist - und da gebe ich dir recht: es steht in den Regeln "ungünstig" beschrieben.

    Fakt ist aber auch:

    Und genau das ist der springende Punkt. Wir hatten uns (auch in einer öffentlichen Diskussion) darauf geeinigt, keine Filesharing-Programme mehr anzusprechen sowie Hilfeleistung bei Softwareproblemen in Zusammenhang mit Filesharing-Programmen zu geben.

    Ja, wir sind Angsthasen. Ja, wir sind zu feige zu riskieren, dass Rechtsstreitigkeiten wegen Urheberrechtsverletzungen auch nur in entferntester Weise auf uns zukommen. Wir haben lieber ein Forum, in dem alle anderen Fragen geklärt werden können und den Usern geholfen wird, als dass wir .... gar kein Forum mehr haben.

    Bitte akzeptiert einfach diese Entscheidung. Merci. :)


    PN hast du aus zwei Gründen keine erhalten: a) ist zur Zeit schlicht und einfach zu viel zu tun (Forumsumstellung) und vor allem b) hast du selbst geschrieben, dass wir den Thread löschen können, wenn wir das für richtig halten. Da er nicht mehr da, konntest du davon ausgehen, dass wir ihn entfernt hatten, warum dann noch eine PN?

    Nichts, aber auch wirklich nichts für ungut!

    :)

    Dylan
     
  6. Sobald das Thema P2P hier auftaucht, scheinen bei den Moderatoren die Alarmglocken zu klingeln. Das ist in vielen Fällen auch notwendig und leicht einzusehen, da der Betreiber der Seite (Hallo Macuser) Probleme bekommen kann.

    Wenn grundsätzlich gesagt wird, keine Diskussionen zu P2P, dann muss man das einsehen, da P2P in 99% der Fälle illegalem Datenaustausch dient.

    Aber: Wenn nur gesagt wird, es gibt XXXXX* nun für den Mac (ogott ich habs getan), dann gibt es keinen Grund für die Schließung.

    Zweites aber: Existiert ein Fred über P2P wird auch definitiv über illegale Dinge diskutiert werden...

    Da die Moderatoren wohl keinen Bock haben, den Usern ständig auf die Finger zu (sc)hauen sobald jemand Jehova sagt....

    ...ist eine Schließung wohl ok.

    Wenn Probleme mit solchen Dingen auftreten, versuch sie doch über den Chat zu lösen, das geht schneller und vor allem ohne Probleme für Macuser...
     
  7. coolsilver

    coolsilver MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Muss man denn gleich auch noch die User damit ärgern das sie nicht mals nach P2P suchen können?
    Vielleicht sollte Filesharing auch noch dazu genommen werden, dann kann man das Forum hier genauso gut dicht machen. Aber das ist es ja schon, ich komme so gut wie nie ins Forum (ja,ja schon gut Serverprobleme ich weiss es)
    Nur eine Frage hätte ich noch was ist mit Programmen deren Datein eine 100%ige legalität haben?
     
  8. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    Wir verbieten niemandem das Suchen.

    Wir haben Filesharing dazugenommen (im Sinne von "illegalem Datenaustausch und alles, was an dessen Grenzen stößt"), gerade weil wir das Forum nicht dicht machen wollen.

    Was soll mit denen sein? Verstehe die Frage nicht ganz.


    Ich weiß gar nicht, was daran so schwer ist:


    Hm... Schade.

    Dylan
     
  9. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Ich weiss gar nicht, was es hier zu diskutieren gibt. Bei 680 Beiträgen des OP nehmen ich mal an, dass der mit den Gepflogenheiten des Forums vertraut ist. Wozu also dieser Thread? Dylan hat völlig recht. Muss ja nun wirklich nicht sein, dass man wegen solcher Threads Ärger riskiert. Foren für P2P gibt's doch nun wahrlich genung.

    ad
     
  10. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1
    Genau, Underground-Foren existieren auch für Mac-Software. ;) Zwar sind nicht alle Deutsch, aber gerade für die meistgenutzten Programme existieren mehrere Foren (=>Suchmaschine bemühen).

    Wir sollten hier weiterhin keine Toleranz für solche Programme zeigen, denn wenn einmal solche Themen hier angefangen werden, ist es schwer sie zu überwachen und ihre Legalität zu gewährleisten. Es gibt genügend Kanzleien, die nur auf solche Anlässe warten und schnell abmahnen, was wiederum teuer wird.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen