macOS Big Sur Hilfe zur Installation von macOS Big Sur

WoZell

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
4
Hallo user,

wenn ich macOS Big Sur installieren möchte, kommt die Meldung:
"Das Volumen kann nicht verwendet werden, da es ein backup-Volumen ist"

Ich weiß nicht, was das zu bedeuten hat und wie ich meinen Mac dazu bringen, Big Sur zu installieren.

Sicher ist mein Problem schon x-mal nachgefragt worden, aber ich kann suchen, so viel ich will:
Ich habe noch nirgends dazu einen Beitrag im Netz gefunden.

Schon jetzt vielen Dank
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.562
Backup Volume heißt, es wurde von Timemaschine benutzt oder zu dessen Benutzung vorgesehen.

Ist das eine APFS Volume oder HFS wo du drauf installieren willst?
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.398
Öffne mal das Festplatten Dienstprogramm und poste einen Screenshot.
 

WoZell

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
4
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Seit vier Tagen Mitglied in dieser Community und schon ein tolles Ergebnis:
Der Google-Fund vom Reisenden hats gebracht.

Der Mac hat sich zwar den ganzen Tag Zeitgelassen und brauchte mehrere Anläufe - aber jetzt ist Big Sur drauf.

Ob das wirklich eine gute Idee war, ist noch fraglich, der ist jetzt eine ganz lahme Krücke geworden.
Schaun wir mal

Ein 70jähriger älterer Herr ist ja auch nicht unbedingt ein Nerd ...
 

WoZell

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
4
Hallo Reisender,

siehe Anhang
 

Anhänge

  • WoZell Mac.jpg
    WoZell Mac.jpg
    76,9 KB · Aufrufe: 21

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.398
Also da sollte es eigentlich keine Leistungsbremse geben. Mich macht der Upgrade Prozess stutzig. Du solltest über eine Neuinstallation nachdenken. Platte Löschen, macOS frisch drauf.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.950
Hat er eine HDD oder eine SSD?
Ein Etrecheck Bericht könnte noch weiteres zum Rechner an Infos ausschmeissen, das könnte dann den Helfern die nötigen Infos geben, warum der Rechner lahmt, oftmals sind es Erweiterungen die noch nicht angepasst sind oder Optimierungstools, wie CleanMyMac die den Rechner zur Schnecke gemacht haben oder auch Antivirentools, die unnütz sind, aber zeig mal den Bericht, Etrecheck gibt es hier: https://etrecheck.com
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.398
Wenn eine HDD eingebaut ist erklärt das natürlich das Tempo. Fusion Drive ist auch nicht toll.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.075
Big Sur ist halt für SSD optimiert (keine Ahnung, was genau da anders läuft für das System wie bei drehenden Platten) und deshalb, umgekehrt betrachtet, nicht besonders geeignet für klassische Festplatten. Und ein Fusion Drive (falls bei dir eines eingebaut ist), also eine Kombination von SSD und HDD, die als eine einzelne Platte erscheint, verhält sich da wohl eher wie eine HDD, zumal die SSD bei den Apple-Rechnern meiste arg klein war/ist.
 

WoZell

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
4
Über Neuinstallation habe ich schon nachgedacht. Habe mich immer davor gescheut, wegen des ganzen Zirkus der Neuinstallation der Zusatzprogramme die ich nutze.
Ich glaube aber, da führt kein Weg dran vorbei.

Das mit der USB3.0 externen SSD finde ich spannend. Wusste gar nicht, dass die Preise mittlerweile im erschwinglichen Rahmen sind.
Muss mich nur noch schlau machen, wie ich das am Ende anstelle. Muss irgendwo eine auch für mich verständliche Anleitung finden ...

etrechek.com habe ich durchlaufen lassen. Alles in englisch - da habe ich Schwierigkeiten.

Für eure Hilfe vielen Dank! Gute neue Ideen!
 
Oben