HILFE - USB-Stick wird nicht mehr erkannt....!

4creativ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
103
Hallo liebes Forum.


Ich hoffe, jemand von euch kennt einen Lösung meines Problems.

Aus einem unerklärlichem Grund wird mein USB Stick mit einer sehr sehr wichtigen Datei nicht mehr erkannt. Ohne diese Datei bin ich recht aufgeschmissen...!

Nunja, der USB-Stick lässt sich nicht mehr erkennen. D.h. ich stecke diesen in meinen Powerbook G4 mit System-Version: 10.5.5 ein.

Auf dem Desktop erscheint das Icon für diesen Stick nicht mehr, jedoch auf dem Festplattendienstprogramm wird dieser erkannt, lässt sich aber leider nicht Reparieren.

Das Protokoll besagt:
---------------------------------------------------------------------------------------
Volume überprüfen
HFS+ Volume (Non-Journaled) überprüfen.
Ungültige Knotenstruktur
Ungültige Knotengröße des B-Baum-Headers
Überprüfung des Volumes ist fehlgeschlagen.

Fehler: Das Überprüfen oder Reparieren des Dateisystems ist fehlgeschlagen.

---------------------------------------------------------------------------------------

Ich wäre unendlich dankbar, wenn jemand eine Lösung meines Problems hätte...


Vielen vielen Dank vorab und einen schönen Sonntag wünsche ich euch.
 
Zuletzt bearbeitet:

4creativ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
103
kannst du noch ein image erstellen?
Ja, habe gerade versucht ein Image über das Dienstprogramm zu erstellen, leider nur mit dem Ergebnis:

---------------------------------------------------------------------------------------
Prolific USB Flash Disk - Keine aktivierbaren Dateisysteme
---------------------------------------------------------------------------------------

Kann es etwa sein, dass sich die Datei auf dem Stick nicht mehr retten lässt. Oweowe, ich wäre wirklich aufgeschmissen... :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

4creativ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
103
hast du onyx auf deinem pb?
Nein aber aufgrund dessen, bin ich gerade dabei das Programm herunter zuladen.

Was muss ich dann tun, um den USB Stick ans laufen zu bekommen?

Vielen lieben Dank vorab :)
 

mansk

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2004
Beiträge
284
ich kenn mich bei onyx auch nicht sooo gut aus; allerdings hat das prog eine funktion, die sich suchen nennt unter dem button dienstprogramme; hier könnte man dateien finden ...
versuch es einfach mal, könnte aber auch sein, dass onyx nur auf der lokalen hd funzt

viel glück

mansk
 

4creativ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
103
ich kenn mich bei onyx auch nicht sooo gut aus; allerdings hat das prog eine funktion, die sich suchen nennt unter dem button dienstprogramme; hier könnte man dateien finden ...
versuch es einfach mal, könnte aber auch sein, dass onyx nur auf der lokalen hd funzt

viel glück

mansk
Hat leider nicht funktioniert.... :confused:
 

Örs

Mitglied
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
520
DiskWarrior 3.0.3 für Tiger, ab 4 die neueste für Leopard

Das einzige Progamm, zu dem ich jetzt greifen würde, ist DiskWarrior.
Der hat mir schon einmal meine Festplatte gerettet, wo das Festplatten Dienstprogramm von Apple nicht mehr helfen konnte.
Die Festplatte war weg, weil die Umschalttaste beim Starten vom Mac eingeklemmt war.
Festplaten Icon weg, DiskWarrior von CD (oder andere Festplatte gestartet) und reparieren lassen. Ist ganz einfach. Das Programm hat keine Haufen Schalter, sondern ist übersichtlich.

Für Tiger 10.4.11 oder neuer reicht DiskWarrior 3.0.3
Ab Leopard die neuste 4er Version, die dort jetzt auch funktioniert.

DiskWarrior müsste deinen USB Stick und den B Baum und das ganze Zeugs wieder auf Vordermann bringen. Ein USB ist ja auch eine Art Festplatte.

Ich habe meinen USB Stick mal angschlossen.
Mein DiskWarrior hat den USB Stick einwandfrei erkannt.
Also einen USB Stick kann man damit auch wieder Leben einhauchen. :)

Wichtig ist:
DiskWarrior greift nicht ins System ein, sondern stellt einfach die Dateien wieder her, die der Mac braucht, um die Festplatte, den USB Stick usw wieder am Bildschirm anzeigen zu können.
Der schreibt also die Adresse neu, damit der Mac das Medium wieder starten kann. Man kann mit DiskWarrior also keinen Unfug anstellen.

Wichtig ist noch, DiskWarrior im Ordner "Dienstprogramme" zu legen.
Früher, habe ich das immer von CD gestartet, wenn mal eine Festplatte weg war. Besser ist es jedoch, DiskWarrior auf jeder Festplatte drauf zu haben, wo auch das System und der "Programme" Ordner drauf ist. Schmiert eine Platte ab, und eine andere wird startet, kann man sofort von dort die abgeschmierte Festplatte wieder retten.
Ich habe auf jeder Festplatte den Tiger und die Programme drauf.

Herzliche Grüße

Örs
 

AssetBurned

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2005
Beiträge
2.183
hm gab es da nicht gerade nen topic wo sich jemand über dieses dauernde "auswerfen" ärgerte?

solange der noch vom rechner erkannt wird ist da tatsächlich mit den beiden tools noch was zu retten. aber zukünftig besser mal nen backup vom stick machen ;) das wirkt frühzeitigen herzinfakt vor.
 

Örs

Mitglied
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
520
An AssetBurned,

Da bin ich ganz deiner Meinung.
Sicherheitskopien sind das Allerwichtigste.
In meinem Fall habe ich insgesamt vier Festplatten. Auf einer habe ich auch alles doppelt drauf, weil die Festplattten inzwischen so groß sind.
Das hat mir immer das Mac Leben gerettet.

Bisher ist mir nie etwas verloren gegangen, seit ich Computer habe, seid 1988. Damals meine Disketten Orgien.
"Schuld" ist mein Bruder. Der zerdepperte, als ich sechs Jahre alt war, meine Lieblingsschallplatte. Seid dem weis ich, wenn man nur einen Datenträger hat, hier also war es ein Tonträger, ist das futsch und kommt nie wieder. Das Lied hieß "Chio, Chio, Chio" und war eine Schellak Platte.
Am ersten Rechner, einem Atari 1040 ST wußte ich, was ich zuerst lernen musste. Wie bekomme ich alles von Diskette A nach Diskette B und das mit nur einem Laufwerk?

Ich verstehe die Leute nicht, die keine Sicherheitskopien machen.
Daher möchte ich mich deinem Text anschließen.

Der eigentliche Beitrag des Themenautors war ja schon etwas älter. Das habe ich erst hinterher gesehen, nachdem ich gepostet habe.
Ob er seine Daten auf dem Stick retten konnte?

Herzliche Grüße

Örs
 
Oben