HILFE - Time Capsule als ext. HDD speichert NICHT KOMPLETT

Diskutiere das Thema HILFE - Time Capsule als ext. HDD speichert NICHT KOMPLETT im Forum Netzwerk-Hardware

  1. ShnikShnak

    ShnikShnak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    11.04.2007
    HALLO

    ich habe die 1TB und nutze sie neben Time Machine als Router parallel zu meiner Fritzbox incl. Drucker via wLan 802.11n, 5 GHz.

    Zudem nutze ich sie als exteren Festplatte auch via wLan.

    Jetzt das Problem.

    Verschiebe ich grosse Datenmengen auf die Capsule (zB Ordner mit Musik, Bildern, Programmen), dann kommt es oft vor das OHNE FEHLERMELDUNG nicht alle Daten auf der Capsule abgespeichert werden. Die Checksumme ist bei mehrmaligen Versuchen immer anders und es fehlen ca 1/3 der Dateien.
    Das Kopieren/Verschieben von/zu einer anderen HD via Kabel war/ist kein Problem.


    ABSOLUT DOOF! Wem geht das noch so und woran kann das liegen?
     
  2. Flapy

    Flapy Mitglied

    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    29.02.2008
    Wie lässt sich die Checksumme überprüfen?

    Ich schau immer mit "Apfel+i" ob nach einem Kopiervorgang auf beiden Orten in den Ordnern die gleiche Anzahl an Dateien ist (und auch die gleiche Byteanzahl).
     
  3. ShnikShnak

    ShnikShnak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    11.04.2007


    Und genau das mache ich seit Jahren so. Wenn Ordnerzahl und Bytezahl übereinstimmen ist alles OK.

    Nur das stimmt bei der Capsule aber nicht.
    Beim 1.Mal INFORMATION wird angezeigt "Berechnung erfolgt" aber es tut sich nichts. -minutenlang
    Ich muss dann Info schliessen und erneut öffnen. Und dann stimmt die Angabe nicht mit dem Original überein. Zu wenig Dateien und natürlich andere Bytezahl.


    Ich telefoniere gerade mit Apple. Dort ist man interessiert aber hat noch keine Erklärung. Bin noch in der Warteschleife.


    ALSO SEIT VORSICHTIG
     
  4. ShnikShnak

    ShnikShnak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    11.04.2007
    Gerade Antwort erhalten.

    Ich soll mich auf die Anzeige unter Information (Anzahl der Dateien und die Byteangabe) nicht verlassen - bzw. nicht als wichtig/aussagefähig betrachten.

    Ups!!

    Habe ich seit Jahren gemacht und das funktionierte immer. War das dann bislang überflüssig?
    Bei mir ist nun eine Unsicherheit da wenn die Angabe auf der Capsule eine Andere ist als auf dem Ursprungsort.

    Soll ich nun hoffen das alles stimmt oder zB 1000 einzelne Dateien zB PDF einzeln auf Anwesenheit überprüfen und schauen ob sie sich auch öffnen lassen?
     
  5. s_herzog

    s_herzog Mitglied

    Beiträge:
    3.312
    Zustimmungen:
    156
    Mitglied seit:
    11.04.2006
    md5sum <dateiname> im Terminal
     
  6. Flapy

    Flapy Mitglied

    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    29.02.2008
    Also zumindest beim TimeMachine Backup auf die TC hat er bei mir definitiv Dateien ausgelassen.

    Beim händischen kopieren ist mir das noch nicht passiert.
     
  7. ShnikShnak

    ShnikShnak Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    11.04.2007
    Problem reproduzierbar

    Aber Entwarnung - ZUMINDEST GEHEN KEINE DATEN VERLOREN


    Erklärung am Beispiel:

    1. Original Ordner vom Mac verschieben auf die Time Capsule
    Information des Orig-Ordner anklicken: 9,47 GB (10.141.709.492 Byte) 8.714 Objekte

    2. Ordner auf der Time Capsule angekommen (ca 30Min)

    3. Information anklicken bei dem duplizierten Ordner

    4. Unter Grösse steht: "Größe wird berechnet"

    5. Das dauert entweder ca 40 Sekunden
    Dann wird genau die gleiche Grösse wie im Original angezeigt

    ODER

    Es dauert unendlich mit der Angabe: "Grösse wird berechnet"

    ODER

    Ich schliesse das Fenster INFO ZU DATEI weil zB schon 20Sec.
    angezeigt wird: "Grösse wird berechnet"

    6. Öffne ich dann erneut INFORMATION (2.Mal) der duplizierten Datei
    Ist sofort eine Grössenangabe zu sehen
    In meinem Fall: 6.72 GB (7.198.763.973 Byte) 3.215 Objekte

    DAS UNTERSCHEIDET SICH ABER ZUR ORIG-GRÖSSE

    9,47 GB (10.141.709.492 Byte) 8.714 Objekte

    Egal wie oft ich nun Information der duplizierten Datei auf der Time Capsule schliesse und öffne bleibt diese falsche Grösse unverändert erhalten/angezeigt


    Jetzt könnte man davon ausgehen das Daten verloren gegangen sind.

    IST ABER NICHT DER FALL - SCHÖN


    So erkläre ich es mir:
    Scheinbar ist für die Ermittlung der Dateigröße nur ein bestimmter Zeitrahmen vorgesehen.
    Wird bei der Menge der Objekte die Zeit der Ermittlung überschritten wir nichts angezeigt

    Breche ich während der Ermittlung der Grösse ab und starte INFORMATION neu wird auf die gespeicherte Zwischen-Grösse zum Zeitpunkt des vorhergehenden Abbruch zurückgeriffen und beim Start der 2. INFORMATON angezeigt

    Die Time Capsule muss ausgeworfen werden und wieder neu aktiviert werden um dann mit viel Glück die neue Ermittlung der Dateigröße zu erleben.


    Ich hoffe meine Erklärung ist verständlich


    Jens
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...