Hilfe Speicher zeigt Belegung mit Exabyte an (Datei Default/Origin)

Forreal

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen,
ich habe festgestellt, dass mein SSD-Speicher meiner 250 GB großen SSD meines 2018er MBPro mit 1,08 EB belegt ist. Die betreffende Datei nennt sich Default bzw. als Unterdatei „Origin“. Die Datei lässt sich nicht löschen - weder regulär noch durch „Sofort-Löschen“. Es wird insbesondere vom mac darauf verwiesen, dass die Datei in Verwendung sei.
Durch die schiere Größe der Datei, lässt sich die Speicherbelegung nicht mehr richtig anzeigen. Es ist einfach nur ein komplett roter Balken vorhanden und der mac geht von 1,08 Exabyte aus.

Kann mir irgendjemand helfen 🙈
 

einseinsnull

Mitglied
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
427
Punkte Reaktionen
148
wenn eine analyse des problems auf die schnelle nicht möglich ist, würde ich einfach mal die platte von einem anderen betriebssystem aus mounten, denn von dort kann man solche strolche dann meist löschen.

wenn das auch nicht geht, dann besteht ein problem nicht im bereich von rechten oder der datei, sondern dem festplattenkatalog, was die einschlägigen "repair" tools aufzeigen und lösen können (aber vorsicht mit dem scheiß, und fein backups machen vorher.)

ich denke ansonsten nicht, dass die datei die ganze festplatte belegt, sondern dass einfach nur die info über die größe falsch ist.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.091
Punkte Reaktionen
6.085
Fehlerhafte Hinweise darauf, daß eine Datei in Verwendung sei, lassen sich oft beheben, indem man den Finder einmal neu startet. Oden ganzen Rechner mal ausschaltet und wieder startet.
 

Forreal

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die Hinweise!

Den Finder neu gestartet habe ich bereits und den Rechner natürlich auch.
Ich habe sogar versucht die Datei über das Terminal zu löschen, jedoch existiert die Datei quasi nicht, da sie sich nicht per Drag n‘ drop ins Terminal ziehen lässt nach „rm -R“. Das Festplattendienstprogramm zeigt unter „Schnappschuss“ die tatsächliche Belegung der Platte korrekt an. Jedoch zeigt die Datei unter Informationen an, dass sie die Größe von „EB“ hat. Selbiges trifft auf die Anzeige der Festplatte zu, wenn man auf „Speicher verwalten“ klickt. Der Balken ist komplett rot und zeigt 1,08 EB von 250 GB an.
Der Mac selbst läuft einwandfrei und ich kann Sachen speichern etc. Die Festplatte funktioniert also und hat noch „Speicher“. Ich kriege die Datei nur nicht gelöscht.
Die Tipps von @einseinsnull klingen gut. Daran habe ich mich aber noch nicht rangetraut, da ich noch kein Backup mangels großer externer leerer Platte gemacht habe. Werde ich allerdings als nächstes mal versuchen.
Sollte noch wer Tipps haben, gerne immer her damit! 😊

Danke schonmal für die bisherigen!
 

einseinsnull

Mitglied
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
427
Punkte Reaktionen
148
die ergänzung von schiffeversenker, dass sich das u.u. auch schon nach einem neustart erledigt, ist aber schritt 1.

viele leute heute machen ja gar keine kaltstarts mehr, da bleibt so ein fehler dann evtl. wochenlang hängen. :)
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.357
Punkte Reaktionen
6.458
Sicherer Systemstart räumt caches auf und legt Verschiedenes neu an. Versuch ists wert:

Shift - Taste während dem Systemstart gedrückt halten. Langsamer Start ist normal, machen lassen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.091
Punkte Reaktionen
6.085
Na ja, Kalt- oder Warmstarts als Mittel zur Problemlösung waren auf Macs ja früher auch extrem selten nötig, Fehler liessen sich im laufenden Betrieb beheben.
 

Forreal

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hi, nochmals danke für eure Antworten. Ich hatte den Rechner bereits im abgesicherten Modus gestartet und versucht, ob man die Datei ggf. dann aus dem Papierkorb löschen kann - leider vergebens. Die Datei nennt sich „Origin“. Ich hatte die Datei nur deshalb gesehen, weil ich ab und zu unter „Speicher verwalten“ bestimmte Cacheordner, bspw. Spotify, lösche. Recht klar ist, dass die Datei nicht wirklich in der Größe existiert, da das System ganz normal läuft und ich unter „Festplattendienstprogramm“ auch 169 von 250 GB als freien Speicher angezeigt bekomme. Abgesehen davon würde vermutlich der Rechner mit nem Exabyte auch niemals klarkommen mit nur 8 GB RAM 😅 jegliche Arten die Datei über das Terminal zu löschen haben ebenfalls nicht funktioniert. Bin ratlos. Der Rechner läuft wie gesagt ganz normal, aber es stört mich halt, dass die Anzeige des Speicher quasi nicht mehr zu gebrauchen ist und diese Datei halt da ist.
 

einseinsnull

Mitglied
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
427
Punkte Reaktionen
148
via terminal werden zum dateihandling auch nur die gleichen dienste aktiviert wie mit einem frontend. erst spezielle reparaturprogramme können zwischen angezeigter und tatsächlicher größe einer datei unterscheiden.

dateien können auch einfach nur kein ende haben, dann zeigen sie nicht nur an, dass sie so groß wären wie die platte, dann ist auch die platte voll.

das ist dann der moment, wo man, je nachdem was vorhanden und möglich ist, mal in linux, macos9, oder windows booten sollte oder eben ein festplatten reparatur oder editor programm braucht.
 

Forreal

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
So ich habe es eeeendlich geschafft.
Erstmalls nochmals danke, dass sich alle hier mit meinem Problem beschäftigt haben. Meine kompletten Versuche via Terminal "sudo rm -r", "sudo rm -rf" etc. haben nichts gebracht, da immer "unbekannte Zugriffsrechte und die tatsächlich eben nicht vorhandene Datei Fehler erzeugt haben. Auch mit cleanmymac war das Löschen der Datei nicht möglich, da ein "Fehler im Löschprotokoll" angezeigt wurde.

Die Lösung des Problems war letztlich einfach, den Workaround kannte ich jedoch nicht und habe ich durch langes recherchieren im Netz gefunden.

Ich habe einen zweiten Account erstellt und die Datei "geteilt". In dem neuen Account habe ich die Datei in den Papierkorb gezogen und mich sodann abgemeldet und in meinem Hauptaccount wieder angemeldet. Den "neuen" Account habe ich sodann von meinem Hauptaccount aus gelöscht . et voila: die Datei ist futsch und die Daten werden unter "Speicher verwalten" wieder normal und geordnet angezeigt, kein durchgängiger roter Balken mit 1,08 EB angezeigt. :drum:
 
Oben