1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE: Schwarzer Bildrand bleibt

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von thiemos, 25.07.2003.

  1. thiemos

    thiemos Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe versucht meinen iMac 17'' 1GHz an meinen Fernseher anzuschließen. Die Auflöung ist nachdem ich den Adapter eingestöpselt habe auf 800X600 gesprungen. Auf dem Fernseher kam kein Bild. Ich hab das ganze dann sein lassen. Allerdngs hab ich jetzt ein masssives Problem:
    Ich kann die Auflösung zwar wieder hochstellen, aber ich habe einen dicken schwarzen Rand um das Bild obwohl ich den Adapter rausgezogen habe. Der Rand bleibt auch nach einen Neustart erhalten. Mein erster Gedanke war: "Jetzt ist die Grafikkarte hin!" Aber der Hardwaretest sagt, es wäre alles in Ordnung.

    Wer weiß Abhilfe. Ich hab jetzt schon fast (außer Mac OS X neuaufspielen) alles probiert.

    Vielen Dank

    Thiemo
     
  2. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    Welche Auflösung hast du denn eingestellt, wenn ich mal unter iMac Usern fragen darf?

    Gruß Thomac
     
  3. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    28
    Hi,
    hast Du unter dem Doc bei Monitore
    -vielleicht nur empfohlene Monitore eingeschaltet?
    -Ist bei Farben der richtige Monitor angewählt.
    -Dann den Fernseher wieder dazuschalten, können die Bildschirme jetzt getrennt werden?

    Wenns nichts nützt würde ich noch probieren Parameter-Ram zurücksetzen (beim Start auf Alt + Apfel + P + R).

    rd