Hilfe! Retourniertes Macbook von Cancom erhalten!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
Hallo,

ich hab heute nachmittag endlich von Cancom mein MB bekommen. Als ich es voller Freude ausgepackt hab, ist mir gleich negativ aufgefallen, das gar keine Klebefolie auf dem Displaydeckel war? Wie war das bei euch? Wenn ich gegen das Licht schau, seh ich übrigens auch schon ein paar Kratzer auf dem Deckel. Echt ärgerlich... :(

Dann hab ich das MB angeschlossen und hochgefahren, als dann die Abfrage kam mit welchem Netzwerk ich ins Internet will, war es mir klar, das es ein ausprobiertes und retourniertes MB war. Denn da standen schon zwei WLAN drin: "Daham" und irgendwas mit "Fritz!Box 7170...". Wenn jetzt jemand sein zurückgeschicktes MB erkennt, bitte mal bei mir melden, denn ich frage mich jetzt natürlich schon, warum das MB zurückgeschickt worden ist?

Evtl. wegen dem Netzteil, denn das fiept manchmal extrem laut, aber das war bei meinem PB auch immer, wenn die Batterie fast aufgeladen war. Das MB ansich fiept auch manchmal, ist aber eher leise und für mich noch ertragbar. Beim Touchpad hab ich in der Mitte noch so eine komische klitzekleine Vertiefung festgestellt, schaut fast so aus, als ob da einer mit einem Körner was anzentriert hat, habt ihr sowas auch? Soll das evtl. sogar so sein, damit man die Mitte des Touchpads auch im Dunkeln finden kann? :D Die Spaltmaße wiederum schauen ganz gut aus und das Display scheint auch keine Pixelfehler zu haben => bin soweit mit dem MB eigentlich voll zufrieden und liebe es auch schon. :hug:

Was mich allerdings ziemlich anstinkt, ist wie Cancom mit seinen Kunden umgeht. Ich finde es schon ziemlich dreist, einem einfach ein zurückgeschicktes MB als ein Neues anzudrehen. :motz: Wie gesagt, mir gefällt das Book und ich möchte es nicht unbedingt wieder zurückschicken, da ich ja sonst wieder ewig warten müßte und da hab ich wenig Lust dazu.

Was würdet ihr in so einem Fall machen?
 

macbett

Aktives Mitglied
Registriert
01.09.2005
Beiträge
1.372
zurückschicken?

zitat: "...Evtl. wegen dem Netzteil, denn das fiept manchmal extrem laut, aber das war bei meinem PB auch immer, wenn die Batterie fast aufgeladen war. Das MB ansich fiept auch manchmal, ist aber eher leise und für mich noch ertragbar. Beim Touchpad hab ich in der Mitte noch so eine komische klitzekleine Vertiefung festgestellt, schaut fast so aus, als ob da einer mit einem Körner was anzentriert hat ..."
 

vwp

Mitglied
Registriert
02.02.2003
Beiträge
203
Auf jeden Fall zurückschicken, das ist nicht in Ordnung und wahrscheinlich ein Versehen von Cancom.
Du weißt ja nicht, was es hat bzw. nicht hat...
Da kannst du bestimmt ein wenig darauf drängen, dass du ganz schnell einen Erstatz bekommst.
 

marti

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2004
Beiträge
3.650
zurücksenden (vorher aber anrufen und den Fall schildern)
 

nicketter

Mitglied
Registriert
24.01.2004
Beiträge
924
würde versuchen eine preisreduktion herauszuholen da es ja ein gebrauchtgerät ist...

weiss nicht wie das in deutschland so geht, doch versuchen kannst du es ja sicher.

gruss nicketter
 

frankyfly

Aktives Mitglied
Registriert
28.08.2004
Beiträge
2.374
Jetzt aber mal ehrlich, warum teilst du uns das mit?

Ruf doch einfach bei Cancom an und klär das mit denen, es war wahrscheinlich nur ein Versehen.
 

EscWinDos

Mitglied
Registriert
23.11.2005
Beiträge
153
Bei irgendjemandem müssen ja die retournierten Geräte der Freunde des fröhlichen Fernabsatzgesetzes landen!?

Ärgerlich ja ... aber soll Cancom (oder irgendein anderer Onlinehändler) die Retouren verschrotten oder zum halben Preis verkloppen?

Onlineshopping hat eben nicht nur Vorteile und solange es Leute gibt, die ausgiebig "testen" wird es auch immer "gebrauchte" Geräte geben!

Wobei ein Händler durchaus die Geräte wieder in den Werkszustand zurücksetzen sollte bzw. deren Zustand genau überprüfen sollte! Soetwas ist mir aber auch schon bei Apple direkt passiert!

Also wenn Dich es stört ... ruf bei Cancom an und schicks zurück!

Gruß,

Esc
 

Galdo

Mitglied
Registriert
29.09.2004
Beiträge
594
Ich würds zurückschicken. Du zahlst ja auch für ein neues Gerät, und sowas sollte man dann auch erhalten. Wenn du ein gebrauchtes wolltest, hättest du wohl eins gekauft...

Galdo
 

Karlimann

Aktives Mitglied
Registriert
22.12.2004
Beiträge
1.051
ich verstehe solche Beiträge auch überhaupt nicht.

In der Zeit hättest du locker bei Cancom anrufen können, denen den Fall schildern. Ich bin mir sicher daß ihr ein Lösung für Dein Problem gefunden hättet.

Gruß
Karl
 

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
frankyfly schrieb:
Jetzt aber mal ehrlich, warum teilst du uns das mit?

Ruf doch einfach bei Cancom an und klär das mit denen, es war wahrscheinlich nur ein Versehen.
Warum nicht? Vielleicht bin ich ja nicht der einzige dem sowas passiert, und ob das wirklich nur ein Versehen war? Ich bin mir da nicht so sicher. Ich hab mal vor ca. einem Jahr ein angeblich nur einmal ausgepacktes iBook vom Gravis gekauft, und nachher hat sich herausgestellt, das es ein repariertes Gerät mit Logic Board Austausch war, das noch dazu bei Apple auf Gravis selbst registriert war!!! Von wegen einmal ausgepackt. Das nur mal so am Rande...
 

einie

Mitglied
Registriert
04.07.2003
Beiträge
797
Wo soll denn der Händler mit den retournierten Geräten hin! Wenn es funktioniert, nicht zerkratzt ist etc. dann ist das doch OK.
Also diese 14 Tage Rückgabe sind wirklich ein zu beendendes Hindernis!
Einie
 

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
nicketter schrieb:
würde versuchen eine preisreduktion herauszuholen da es ja ein gebrauchtgerät ist...

weiss nicht wie das in deutschland so geht, doch versuchen kannst du es ja sicher.

gruss nicketter
Yep, das mache ich morgen, mal schauen was die dazu sagen....
 

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
einie schrieb:
Wo soll denn der Händler mit den retournierten Geräten hin! Wenn es funktioniert, nicht zerkratzt ist etc. dann ist das doch OK.
Also diese 14 Tage Rückgabe sind wirklich ein zu beendendes Hindernis!
Einie
Nur es ist am Deckel etwas verkratzt, weil keine Schutzfolie mehr drauf war. Und außerdem finde ich es irgendwie nicht fair, wenn es einem als angeblich NEU verkauft wird.
 

frankyfly

Aktives Mitglied
Registriert
28.08.2004
Beiträge
2.374
Mac Schokko schrieb:
Warum nicht? Vielleicht bin ich ja nicht der einzige dem sowas passiert, und ob das wirklich nur ein Versehen war? Ich bin mir da nicht so sicher. Ich hab mal vor ca. einem Jahr ein angeblich nur einmal ausgepacktes iBook vom Gravis gekauft, und nachher hat sich herausgestellt, das es ein repariertes Gerät mit Logic Board Austausch war, das noch dazu bei Apple auf Gravis selbst registriert war!!! Von wegen einmal ausgepackt. Das nur mal so am Rande...

Wie schon andere erwähnt haben: Irgendwo muss die retournierte Ware hin, dass Cancon geschlampt hat und das Book nicht ordentlich wieder in den Originalzustand gebracht hat und es dazu noch Kratzer hat ist ärgerlich, keine Frage.

Aber hier groß und breit um "Hilfe" zu rufen ist doch auch nicht sonderlich sinnvoll, oder? Wobei sollen wir denn helfen? Bei Cancom anrufen musst Du schon selber.

Böses Cancom, böses... ;)
 

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
Karlimann schrieb:
ich verstehe solche Beiträge auch überhaupt nicht.

In der Zeit hättest du locker bei Cancom anrufen können, denen den Fall schildern. Ich bin mir sicher daß ihr ein Lösung für Dein Problem gefunden hättet.

Gruß
Karl
Konnte ich leider nicht, da ich das erst nach 18 Uhr ausgepackt hab..., werd das morgen nachholen..
 

deniz

Mitglied
Registriert
03.03.2006
Beiträge
315
Was redet ihr von "...irgendwo muss die retour Ware ja hin..."? Man kauft sich Neuware, und kein gebrauchtes Gerät...
Solange es Deppen gibt, die so etwas tollerieren, finden solche Geräte natürlich Absatz...

Zurück damit und dir ein neues geben lassen, basta!
Oder wenn Du es unbedingt behalten möchtest, versuch Dich mit denen zu einigen...
Die Entscheidung liegt aber letztendlich bei Dir...
 

Mac Schokko

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2004
Beiträge
92
frankyfly schrieb:
Wie schon andere erwähnt haben: Irgendwo muss die retournierte Ware hin, dass Cancon geschlampt hat und das Book nicht ordentlich wieder in den Originalzustand gebracht hat und es dazu noch Kratzer hat ist ärgerlich, keine Frage.

Aber hier groß und breit um "Hilfe" zu rufen ist doch auch nicht sonderlich sinnvoll, oder? Wobei sollen wir denn helfen? Bei Cancom anrufen musst Du schon selber.

Böses Cancom, böses... ;)
Klar muß ich selber anrufen, hab auch kein Problem damit. Mit Hilfe meinte ich, das es vielleicht Leute hier gibt, die schon Erfahrungen in der Richtung gesammelt haben und mir evtl. den ein oder anderen Tipp für das morgige Reklamationsgespräch mit auf den Weg geben könnten.
 

cypher_tc

Mitglied
Registriert
25.05.2006
Beiträge
371
wie ist das in deutschland, der händler musste das gerät wirklich beim ersten mal zurücknehmen?? auch wenn gar nichts kaputt ist? nur weil der käufer es sich anders überlegt hat?
weil mal im ernst, ein fiepen welches für die serie typisch ist, ist bei einem computer doch nicht ein fehler sondern ein betriebsgeräusch?!
in der schweiz gibt es soviel ich weiss keine solche klausel. selbstverständlich hat man das recht auf rückzug vom vertrag, wenn das gerät schon defekt ankommt. hier aber eindeutig nicht der fall?!
 

einie

Mitglied
Registriert
04.07.2003
Beiträge
797
Im Ungünstigsten Fall spielt der Kunde 12 Tage damit herum und schickt es am 13. Tag zurück.

Das ist beim einfachen Angucken kein Problem, wohl aber beim intensiven ausprobieren.

Einie
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben