Hilfe !! RAM und/oder iBook spinnt !!

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
Hallo Community,

ich wende mich in meiner verzweifelsten Stunde an euch.

Letzten Sonntag hat mein iBook das erste Mal Zicken gemacht. Es war folgendes:

- iBook hatte beim Abspielen eines QT Films einen Freeze
- Hochfahren war nicht mehr möglich (Piepsen und Blinken der Ruhezustands LED)
- Ein Speicherausbau beseitigte das Problem
- RAM wurde zurück geschickt.
- Da mir die Bearbeitungszeit von 3 - 4 Wochen zu hoch war habe ich neuen RAM bestellt (den Spezifikationen entsprechend).

Aber jetzt kommts:

- RAM eingebaut (alles zusammen gebaut)
- wieder Piepsen und Blinken der Sleep LED
- RAM noch mal ausgebaut und dieses Mal einfach mal die Metallabdeckung weggelassen.
- iBook bootet ohne Probleme
- Versuch -> Metallabdeckung nur reingelegt. Boot -> fährt hoch, auf die Metallabdeckung gedrückt -> Freeze (schon beim Hochfahren).

Was kann das denn sein ?? Ich werd noch wahnsinnig. Bitte helft mir.

Da Apple ja die Geräte nicht mehr selbst holt bedeutet das für mich einen Fahrkostenaufwand von 320 km bis ich beim nächsten Apple Händler bin (hinbringen und wieder holen).

Ich bin total verzweifelt. Langsam bin ich der Meinung, dass mein Ausflug in die Apple Welt nichts als Ärger mit sich gebracht hat (der RAM war nicht das einzige bisher, aber da hab ich noch drüber weg gesehen).

BITTE helft mir. Ich bin wirklich verzweifelt.

Gruß (mit Tränen in den Augen)
Artaxx
 

PowerMac84

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
779
Tja du hast wohl leider irgndeinen Hardware Defekt.
Normalerweise holt Apple das mit UPS ab und bringt das repariert zurck.
 

ricci007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
2.547
Erstmal stay cool :D
Danach nimm mal die Metalplatte unter die Lupe. Hat diese Kontakt zu anderen Leitungen, Anschlusspunkten, etc. Ist sie vielleicht verbogen? Du Kannst auch probieren, die Metallplatte rundrum (wo sie halt aufliegt) mit Tesafilm amzukleben (isolieren).

Viel Glueck

ricci007

P. S.: Und schon wieder die Apple HW!!! (wer zaehlt noch mit?)
 

ricci007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
2.547
Tipp: Lass auch mal, wenn vorhanden, die AirPort-Karte drauszen. Ist sonst was verbogen, unter der Tastatur die Metalplatte? Evtl. ganz vorsichtig zurueckbiegen, isolieren, Rest s.o.
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
Also ich habe das ganze Spiel schon mal ohne Airport Karte versucht. Das gleiche Problem. Die Metallplatte sollte eigentlich nicht verbogen sein. Das mit dem Isolieren probier ich mal aus.

Der Apple Support hat mich gerade auf einen Apple Service Provider verwiesen. Ganz toll. Da ist der nächste in Regensburg (70 km von mir entfernt).

Also auch wenn das einige hier nicht gerne hören aber:

Ich bin maßlos enttäuscht von Apple !!! :(

Gruß
Artaxx
 

thiophil

Neues Mitglied
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
32
sollte ich davon abstand nehmen, meinen bestellten speicher mit der spezifikation DDR-SO333 512MB einzubauen?! hat da jemand einen plan?
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
thiophil schrieb:
sollte ich davon abstand nehmen, meinen bestellten speicher mit der spezifikation DDR-SO333 512MB einzubauen?! hat da jemand einen plan?
Nein, ich denke nicht. Dein Book ist ja nicht defekt.

Gruß
Artaxx
 

xenayoo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
2.125
thiophil schrieb:
sollte ich davon abstand nehmen, meinen bestellten speicher mit der spezifikation DDR-SO333 512MB einzubauen?! hat da jemand einen plan?
Eine Sache: Es muß nicht unbedingt ein Hardware-Defekt vorliegen. Diesen Effekt hatte ich bei einem meiner Pbs auch. Aber: Es stellte sich herraus, dass das Ram nicht richtig im Sockel saß (Ich unterstelle Dir nicht, dass du für den Ram-Einbau zu doof bist!!!!). Bitte nochmal mit äußerster Konzentration und viel Licht versuchen. Das Modul muß fühlber einrasten.
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
Also:

Glücklich sind die, die keine Probleme mit ihren Apple haben.

Folgendes:
Der Apple Support hat mich an den Service Provider verwiesen, der wiederum hat mir eine E-Mail Adresse von einem Apple Mitarbeiter gegeben, dem ich nun mein Problem geschildert habe.

Wenn ich ehrlich bin erwarte ich nicht einmal eine Antwort. So wie ich das momentan überblicke drückt sich Apple vehement vor der Verantwortung ihre Geräte zu reparieren. Bei einem so dünn besiedelten Service Netz wie es bei Apple der Fall ist, ist dies in meinen Augen eine bodenlose Frechheit und zeugt davon, dass sich Apple einen Scheißdreck um ihre Kunden kümmert.

Ob ich nachdem das iBook repariert ist dieses noch lange behalten werde ist in meinem Fall mehr als fraglich. Aber ich denke eher, dass ich NICHT noch einmal ein Gerät von Apple kaufen werde. Dafür hat mich die Firma viel zu oft bislang enttäuscht.

Ob diese Reaktion nur aus meiner momentanen Verzweiflung entspringt vermöchte ich momentan noch nicht zu deuten.

Gruß
Artaxx
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
So, nach eingehender Begutachtung bin ich zu folgendem Schluß gekommen:

Der RAM Baustein wird durch die Metallplatte nach unten gedrückt, was dazu führt, dass der Baustein seinen Dienst verwehrt.

Meine Frage nun:
- Kann mir jemand sagen ob es Bausteine in verschiedenen Dimensionen gibt, d.h. gibt es Bausteine, die dicker sind als andere?

- Kann mal jemand nachschauen, ob bei seinem iBook die Metallplatte auch direkt auf dem RAM aufliegt? Normal sollte dies ja auch wegen des Wärmeleitproblems nicht unbedingt im Sinne des Erfinders sein.

- Gibt es vielleicht einen Mutigen unter euch, der mal sein iBook bei ausgebauter Metallplatte hochfährt und dann beim grauen Apple Bildschirm (wenn das Symbol unten animiert ist) auf den Speicher Baustein drückt?

Ich wäre für jeden Hinweis dankbar, der gegen einen Hardwaredefekt spricht.

Gruß
Artaxx
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
Niemand da, der mir ein bisschen Hoffnung geben kann ?? :(
 

BNO

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
282
Soweit ich das mitbekommen hab gibt es SO-DIMM in Standarddicke und sogenannten Low-Profile Speicher. Soweit ich weiß verbaut Apple grundsätzlich Low-Profile RAM.
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
BNO schrieb:
Soweit ich das mitbekommen hab gibt es SO-DIMM in Standarddicke und sogenannten Low-Profile Speicher. Soweit ich weiß verbaut Apple grundsätzlich Low-Profile RAM.
Das klingt plausibel. Ich habe jetzt was gemacht, was ich wahrscheinlich schon längst hätte tun sollen. Ich habe jetzt nochmal RAM bestellt. Dieses mal aber direkt bei DSP-Memory.

Dann werde ich weiter sehen. Vielleicht wird ja doch wieder alles gut.

Gruß
Artaxx
 

BNO

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
282
Den hätt ich nicht bei DSP bestellt sondern bei www.digitalplanet.de
die bieten auch Mac speziefischen Speicher an und sind billiger als DSP
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2004
Beiträge
6.321
BNO schrieb:
Den hätt ich nicht bei DSP bestellt sondern bei www.digitalplanet.de
die bieten auch Mac speziefischen Speicher an und sind billiger als DSP
Ach, auf die 5 Euro kommts mir jetzt nicht mehr an. Ich will doch nur, dass sich mein Baby wieder wohl fühlt ;)

Gruß
Artaxx
 
Oben