Hilfe!!!!! Powerbook friert unter Tiger ständig ein!!!

  1. znewolf

    znewolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon alles durchsucht und keinen passenden Artikel gefunden, für folgendes Problem:

    Powerbook G4 Titanium 867 GHz, Mac OS 10.4.2 friert ständig ein!
    Egal unter welchem Programm, zum Teil auch nur wenn der Finder geöffnet wird, völlig aus heiterem Himmel friert alles ein und nichts geht mehr. Leider gibt es zu den Abstürzen keine Logfiles... Das Problem tritt auch dann auf, wenn alle Peripherie, Netzwerkkabel usw. vom Computer getrennt sind.

    Ich habe bereits die DiskUtility laufen lassen, alles OK.
    Ich habe die Apple Hardware Test CD laufen lassen, alles OK.
    Ich habe die Festplatte völlig gelöscht und neu formatiert und alles neu installiert, sogar während der Installation von der Original Tiger DVD ist der Rechner eingefroren! Langsam habe ich den Eindruck es handelt sich nicht um ein Software- sondern ein Hardwareproblem...

    Wer weiss Rat?

    Vielen Dank,
    znewolf
     
    znewolf, 30.10.2005
    #1
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.622
    Zustimmungen:
    2.092
    RAM, fast immer der RAM..

    Hast du RAM aufgerüstet?
     
    avalon, 30.10.2005
    #2
  3. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    bzw. tausche den Ram aus gegen mehr und neueren typs.
    tiger ist sehr Ram empfindlich und har probleme mit Ram älteren Typs.
     
    volksmac, 30.10.2005
    #3
  4. znewolf

    znewolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe RAM aufgerüstet, erst vor kurzem, das Teil kam von Gravis, und wurde mir extra fürs Powerbook verkauft.
    Wie kann man denn sicher gehen, dass das RAM sich mit Tiger verträgt??
     
    znewolf, 30.10.2005
    #4
  5. znewolf

    znewolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Und nochwas: das Problem trat nicht sofort nach der RAM Aufrüstung auf, sondern wird erst langsam schlimmer...
     
    znewolf, 30.10.2005
    #5
  6. eintausendstel

    eintausendstel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.11.2001
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    32
    wieviele ramriegel hast du denn? wenn mehrere dann tausch die doch mal hin und her - oder nimm den neuen raus und probier einfach mal ein paar kombinationen - vielleicht lässt sich damit ein defekt einkreisen.
     
    eintausendstel, 31.10.2005
    #6
  7. znewolf

    znewolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...werd´ ich probieren...
     
    znewolf, 31.10.2005
    #7
  8. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    Gim mal die RAM daten an. Sind die exakt gleich ? oder sind das gedoppelte Riegel?
     
    volksmac, 31.10.2005
    #8
  9. User-ID

    User-ID MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    6
    hm, gibt es denn schon Lösungen?

    was ist denn das genau mit dem "Einfrieren"
    Bei mir (dem Powerbook 1,5 Ghz) wird es nach und nach alles langsamer und langsamer.
    Was kann denn helfen oder wie kann ich denn mal checken was das Problem sein könnte?
    Kann es an der Festplatte liegen? Hardwaredefekt?
    PRAM, Rechte, PUM und so hilft nix. Hab auch den Speicherrigel raus und mal nur mit 256 MB laufen lassen - ist noch langsamer ...

    Ich weiß nicht mehr weiter :-(
     
    User-ID, 03.11.2005
    #9
  10. isosceles

    isosceles MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hatte vor kurzem das gleiche Problem. Letztendlich war es in meinem PB der 2. RAM Riegel, der nach 15 Monaten den Geist aufgegeben hat.

    Diagnostiziert habe ich den Fehler mit dem Apple Hardware Test. Ich habe ihn über Nacht im Endlos-Modus (Ctrl-L) laufen lassen, in der 15. Wiederholung kam dann der Fehlercode. Nachdem ich nun einen neues DIMM habe, läuft mein PB wieder völlig problemlos.
     
    isosceles, 03.11.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe Powerbook friert
  1. Ratsuchende
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    345
    StevenJob
    03.07.2017
  2. pappeler
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    359
    flippidu
    28.03.2009
  3. iCoco
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    845
    iCoco
    26.02.2009
  4. CLKI
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    305
    CLKI
    18.11.2007
  5. Schmittmann
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    491
    SirSalomon
    03.03.2004