Hilfe, mein netzwerk will nicht

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von georgeharell, 31.08.2005.

  1. georgeharell

    georgeharell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Hallo,

    Versuche seit gestern ein kleines Netzwerk einzurichten.
    Habe hier ein D-Link DE 810TAC.
    An diesem sind 2 Rechner angeschlossen.
    Einer mit OSX und einer mit win 2k.

    Beide gehen über ein vpn programm ins Internet.

    Sobald ich nun manuell IP Adressen vergebe, funktioniert das Internet nicht und ich kann den PC auch nicht finden.

    Wichtig wäre, daß ich von jedem rechner auf den anderen zugreifen kann und auch beide ins Internet kommen.

    Hat eventuell jemand eine Idee?
    Ich habe einfach schon alles, was ich weiß ausprobiert

    Vielen Dank
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Kannst du mal näher erläutern, wie du ins Internet kommst? Der D-Link ist ja nur ein HUB, also irgendwas mußt du ja noch angeschlossen haben.

    Welches VPN-Programm ist es? Welcher Provider? Bist du in Österreich?

    MfG
    MrFX
     
  3. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.003
    Zustimmungen:
    1.598
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Was vergibst Du manuelle Adressen? Das macht doch entweder VPN oder der Router selber. Und wieso gehst Du mit vpn ins internet? Surfst Du dann über die Gegenstelle?
    Theoretisch sollte jede dsl-router auch dhcp können, der gibt Dir dann eine ip-adresse aus seinem Pool und gut ist. Und Geräte sehen sich nur, wenn sie im selben subnet sind - außer der router macht auch noch bridge.
    "normale" Leute haben einen dsl-router, der hat zum LAN z.B. die IP
    192.168.10.1
    und der vergibt ips an die clients:
    192.168.10.10,
    192.168.10.11,
    192.168.10.12,
    ...
    Ins WAN, sprich ins WWW, bekommt der Router die IP vom provider.
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Tja, wir wissen ja noch nicht einmal, ob und wenn ja, welchen Router er hat.
    Und wenn er aus Österreich kommt, MUSS er ein VPN (meistens PPTP) für DSL nutzen.

    MfG
    MrFX
     
  5. georgeharell

    georgeharell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Sorry für die schlechte erklärung.
    Ich sitze hier in der uni und im Arbeitsraum ist dieser besagte HUB.

    Ohne dieses VPN Programm - (cisco systems) können wir nicht ins Internet.

    Beide Rechner sind direkt am HUB angeschlossen.
    Deshalb dachte ich kann die auch vernetzen, unabhängig davon, was dahinter passiert.

    Ich hoffe diesmal versteht man es besser.
     
  6. georgeharell

    georgeharell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    keiner eine idee?
    Wäre wirköich super.
    Danke
     
  7. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Moin!

    OK, wie sind denn die IP-Adressen sonst vergeben, wenn nicht manuell?

    Wenn du schon manuell vergibst, sollten die zumindest im gleichen Subnetz liegen, wie das andere am HUB angeschlossene Netzwerk auch.

    MfG
    MrFX
     
  8. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    22.03.2003
    Naja das wird vermutlich folgendes Problem beim VPN sein:

    Wenn die VPN Verbindung steht, ist das LOKALE Netzwerk nicht mehr verfügbar. Denn dann bist du ja über VPN im Zielnetz verbunden.

    Lösung kann nur so sein:
    Wenn beide Rechner über VPN verbunden sind, DANN kann gegenseitig zugegriffen werden. Dazu muss man natürlich die IP beider Rechner wissen, die sie über den VPN-"Server" erhalten. Mit dieser neuen IP, die nichts mit der IP in den Netzwerkeinstellungen zu tun hat, kann dann evtl. zugegriffen werden.

    Homer
     
  9. georgeharell

    georgeharell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Habe die einstellung auf dhcp. Ich denke mal er bekommt die adresse von der uni zugeteilt. Ist auch immer mal ne andere.

    Ich dachte nur an die fest ip vergabe da das ganze ja sehr gut funktioniert, wenn ich sie direkt verbinde.

    Vielleicht brauch ich ja das vpn gar nicht um auf den anderen rechner zuzugreifen.
    Geht das nicht direkt durchss hub durch und in den anderen rein?

    Manchmal erscheinen auch ganz fremde rechner bei mir.
    Also irgendwie muß es ja dann gehen oder?
     
  10. georgeharell

    georgeharell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Dann sollte es aber funktionieren, wenn beide nicht über vpn verbunden sind oder?
    Und das geht leider auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen