HILFE! MacBook mit Wasser übergossen :-( Teil 1&2

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mucc

    Mucc Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mir ist gestern Abend ein Glass stilles Mineralwasser umgekippt, und dummerweise schön über die MacBook-Tastatur.

    Eigentlich achte ich drauf, keine Gläser in Reichweite von Elektronik stehen zu lassen. Gestern aber einmal nachlässig gewesen und schon war's passiert.

    Reingelaufen sind ca. 150-200ml, also ne ganze Menge.
    Akku hat ich nicht im Gerät und den Netzstecker hab ich ne Sekunde nach verkippen sofort gekappt.
    Danach mit Zewa aufgesaugt, was aufzusaugen war. Hab leider nicht dran gedacht, das Book falsch rum hinzulegen, damit wieder was rauslaufen kann. Naja.

    Hab jetzt gut 15 Stunden (über Nacht) lang nen Ventilator auf die Tastatur gerichtet, damit bissl Luftzug da ist. Mitm Fön hab ich den Luftstrom auf 35-40° angewärmt.

    Jetzt sind RAM-Bausteine und Festplatte ausgebaut und ich puste da Warmluft rein.


    Und jetzt die Frage an Euch: Wie soll ich weiter verfahren? Ich würd das Spiel mal zur Sicherheit noch 2 Tage laufen lassen, bevor ich wieder Strom draufsetze und nen ersten Funktionstest mache. Gibt es irgendwelche Stellen, an denen man leicht eventuelle Korrosions-Schäden sehen kann?

    Und wie sind allgemein die Erfahrungen mit bewässerten Äpfeln?

    Freu mich schon auf Mithilfe!

    Vielen Dank im Voraus,
    der Mucc!
     
    Mucc, 30.07.2006
  2. KonBon

    KonBonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    Ich würde es noch ne Woche liegenlassen (evtl. weiter auseinanderbauen)
    15 Stunden dürften nicht zum trocknen reichen.
     
    KonBon, 30.07.2006
  3. Gray

    GrayMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    5
    ich würde beten....:)
     
    Gray, 30.07.2006
  4. KonBon

    KonBonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    :jaja:
     
    KonBon, 30.07.2006
  5. cocki

    cockiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    7
    Ich zünde heute Abend eine Kerze für dein Book an
     
    cocki, 30.07.2006
  6. MacFanatiker

    MacFanatikerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm...:(

    Das ist echt dumm. Daher werde ich direkt eine Jamba Schutzbriefversicherung abschließen.

    Ich würde auch sagen, dass du es besser 1-2 Wochen trocken lagerst.
     
    MacFanatiker, 30.07.2006
  7. paeskel

    paeskelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    auf keinen fall in den nächsten tagen an machen! warte lieber noch mindestens eine woche!bei den aussentemperaturen zur zeit würde ich nicht mit einem fön arbeiten. die zeit heilt die wunden! (einfach hoffen)
     
    paeskel, 30.07.2006
  8. ocj

    ocjMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    1
    Muß in einem solchen Fall nicht das Innenleben mit destilliertem Wasser gereinigt werden?

    Ansonsten könnte es falsch kriechende Ströme aufgrund des Kalkes geben.
     
  9. 3nitroN

    3nitroNMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    21
    Bei mir war es leider nicht nur pures Wasser, sondern etwa die gleiche Menge in Bier – allerdings bei meinem alten Wallstreet Series II PowerBook. Das lies sich ganz gut auseinanderbauen – hab alle Teile sowieso nochmal in Wasser gebadet und gut Trocknen lassen.
    Nach dem ersten Zusammenbau tats keinen Mucks mehr und ich dachte schon, es sei dahin. Aber irgendwann hab ich es nochmal in die Hand genommen, rumexperimentiert und die Tastatur abgezogen – und seitdem gehts wieder. Allerdings wirklich nur, solange die interne Tastatur abgezogen ist.

    Ich wollte mir irgendwann mal eine neue besorgen, aber bisher verwende ich es nun als Ersatz mit externem Keyboard.

    Hilft dir vielleicht nur bedingt weiter, aber damit will ich sagen, dass solche Geräte durchaus einiges aushalten. Vor allem, da es bei dir nur Wasser war, sollten keine Rückstände bleiben. Einfach gut durchtrocknen lassen und dann mal sehen.

    Viel Erfolg, ich drück dir die Daumen :)
     
    3nitroN, 30.07.2006
  10. MacFanatiker

    MacFanatikerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Darf man Elektronikteile in Wasser baden? :rolleyes:
     
    MacFanatiker, 30.07.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - HILFE MacBook Wasser
  1. heckmeck2000
    Antworten:
    90
    Aufrufe:
    1.538
  2. Crunchips
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    432
    Crunchips
    02.07.2017
  3. Appleboy1988
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    479
    Appleboy1988
    07.05.2017
  4. Graml92
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    654
    Graml92
    29.07.2014
  5. DNalor
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.376
    Naphaneal
    02.04.2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.