Hilfe: MacBook, Kernel Panic aus heiterem himmel!

  1. JA-X-0N

    JA-X-0N Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    seit dem ich mein MacBook gestern nach längerem mal ausgeschaltet habe, da es im Ruhezustand eingefroren ist, bekomme ich sofort nach dem start ein Kernel Panic mit folgender Meldung.

    panic(cpu 0 caller 0x0039C213): Unable to find driver for this patform: "ACPI".

    Debugger called: <panic>
    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)

    (...)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.7.1: Wed Jun 7 16:19:56 PDT 2006; root:xnu-792.9.72.obj˜2/RELEASE_I386

    ich hoffe es ist nicht alles verloren... sonst bin ich verloren.
    Also wie kann ich das Problem wieder beheben?

    MfG
    JA-X-0N
     
    JA-X-0N, 16.07.2006
  2. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    Doch - es ist ALLES Verloren - Du hast somit Dein Leben verwirkt.
    Schönen Tag noch!

    Im Ernst:
    Es hört sich zwar nach nem Treiberproblem in der Energieverwaltung an, aber führ Dir mal folgendes vor Augen: Es ist ein Computer. Ein komplexes Gerät mit entsprechend vielen Möglichkeiten und Ecken an denen es scheppern kann. Sieht man sich Software (und nix anderes ist ein OS) mal genauer an, ist es eh verwunderlich, das ein Rechner nicht alle 5 Minuten wegbricht.

    Immer locker bleiben - von einer KernelPanik ist noch niemand gestorben!

    Charlie
     
    CharlieD, 16.07.2006
  3. JA-X-0N

    JA-X-0N Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    10
    Ehm das is mir alles klar nur hilft mir das nich mein Problem zu lösen... also gibts eine möglichkeit das zu lösen!?? Wenn ja wie..
     
    JA-X-0N, 16.07.2006
  4. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    Die Hauptfrage dürfte sein:

    Hast Du überhaupt ein Problem?
    Ich mein, man kann auch Probleme sehen, wo keine sind!

    Charlie

    P.S.: Das ist btw. NICHT Ironisch gemeint, sondern Ernst!
     
    CharlieD, 16.07.2006
  5. JA-X-0N

    JA-X-0N Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    10
    Sag mal willst du mich ärgern oder so??? Das einzige Problem was ich hab is mein scheiss Kernel Panic und ich wüsste gerne wie ich ihn wieder wegkriege... und das möglichst ohne das Book einzuschicken. Also wenn du irgendwelche vorschläge hast bitte.. aber verkneif dir deine Sch... kommentare hier als...

    mfg
     
    JA-X-0N, 16.07.2006
  6. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    Hey, Junge, jetzt schalt mal einen Gang runter! :mad:

    Wenn Du EINE Kernel Panik hast oder nicht - das dürfte ziemlich unerheblich sein. Hast Du diese Kernel-Panik IMMER und STÄNDIG, dann setzt vielleicht erstmal das OS frisch auf, beende alle Programme im Hintergrund, bau evtl. eingebautes zusätzliches RAM aus, such hier vielleicht erstmal im Forum nach Lösungen,

    ABER PÖBEL MICH HIER NICHT AN!!!

    Sowas bewerte ich nämlich eher negativ!

    Charlie
     
    CharlieD, 16.07.2006
  7. Lua

    LuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    22
    Entspann dich ruhig etwas. ;)
    aus deinem Eingangspost wird leider nicht deutlich ob diese Kernel Panic lediglich ein einziges Mal aufgetreten oder ein Dauerzustand ist, seitdem du deinen Rechner nach längerer Zeit wieder eingeschaltet hast.

    Eventuell ist es ein Problem der RAM Speicher.
     
  8. walfrieda

    walfriedaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    schalt das Teil aus und starte es neu. Schon witzig wie sich Leute über eine simple Kernel-Panic entsetzen, die bis vor ein paar Wochen tägliche bluescreens bei Windows normal fanden und jeden Monat das System neu zu installieren oder exzessiv zu patchen.
     
    walfrieda, 16.07.2006
  9. jonestown

    jonestownMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Ich frag mich auch wo das Problem ist. Startet das OS nicht mehr richtig, läuft etwas nicht sauber?
     
    jonestown, 16.07.2006
  10. JA-X-0N

    JA-X-0N Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    10
    em ich glaub mich versteht hier niemand.. ich sagte doch das ich den rechner mal ausschalten musste (sonst ist er nur im ruhezustand) und beim starten kommt sobald der bildschirm an geht (mit apfel) usw. der Kernel panic mit oben beschriebener meldung.

    Jetz versteh ich nicht warum ihr mich alle so anmacht obwohl ich hier ziemlich verärgert über den panic bin und ich erstma gefragt werde ob ich nen "problem" habe... ich finds irgendwo verständlich das ich da nen bisschen forsch reagiert habe...

    naja vergessen wirs aber den panic hat das macbook trotzdem noch...

    deswegen ja dieser thread ;) und ja der Rechner startet nichtma ... es kommt sofort beim "grauen" Apfel der Panic. Den Hardwaretest habe ich bereits gemacht aber der ergab nichts und das Festplattendienstprogramm (von der CD) bricht beim reparieren auch mit Panic ab.

    MfG
     
    JA-X-0N, 16.07.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe MacBook Kernel
  1. heckmeck2000
    Antworten:
    90
    Aufrufe:
    1.432
  2. Crunchips
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    421
    Crunchips
    02.07.2017
  3. Appleboy1988
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    478
    Appleboy1988
    07.05.2017
  4. philie
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    789
  5. NickElodeon1986
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.034
    NickElodeon1986
    06.08.2016