Hilfe: Excel 2008 öffnet Dateien immer als Kopie

MacMat

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
373
Punkte Reaktionen
43
Hallo!

Seit heute habe ich ein echt störendes Problem bei der Nutzung von Excel aus Office 2008. Bei mir läuft Mountain Lion, Office ist aktuell gepatcht.

Navigiere ich im Finder an den Ort einer Datei und doppelklicke sie, dann öffnet Excel die Datei immer als Kopie. Öffne ich aus Excel mit dem Öffnen Menü, passiert das nicht. Das betrifft nicht alle Excel Dateien. Was mich vor allem stutzig macht ist folgendes. Einige Dateien habe ich, nach dem Problem neu erstellt (Daten rüberkopiert und abgespeichert), und zuerst ging dann wieder alles normal, jetzt hakt es aber bei einigen wieder....

Zunächst dachte ich es liegt am Server (Windows 2003) bzw. am Rechner selbst. Habe daher die Datei mal testweise vom Desktop aus gestartet und auch andere Rechner ausprobiert. In jedem Fall bleibt das Problem bestehen....

Office 2008 kann doch gar kein VBA, von daher kann es daran nicht liegen...

Hat jemand eine Idee? Wäre echt froh um Hilfe.

Gruss
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.199
Punkte Reaktionen
6.569
Wenn das Öffnen via Öffnen…-Dialog das Problem behebt, spricht's dafür, dass der Weg über den Doppelklick aufs Dateisymbol und damit via Finder andernorts behindert wird.

Unter Windows habe ich mal von einem Fall gehört, bei dem – wie sich letztlich herausstellte – eine Überwachungssoftware (es war wohl NAV) den Öffnen-Befehl abgefangen, dann die Datei bei sich erst prüfen wollte; was Excel wegen der einhergehenden Verzögerungen dazu brachte, die Datei als 'von einem anderen User in Gebrauch befindlich' zu melden und ob man entweder benachrichtigt werden wolle, wenn die Datei wieder verfügbar sei oder ob man sie schreibgeschützt oder als Duplikat öffnen wolle.

Wie stehts bei dir mit Growl oder LittleSnitch?

Oder schau auch hier rein: https://www.macuser.de/threads/exce...nur-noch-schreibgeschuetzt-zu-oeffnen.647617/
Dort behinderten offenbar Sonderzeichen im Dateipfad bzw. Dateinamen das störungsfreie Öffnen.
 

MacMat

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
373
Punkte Reaktionen
43
Hi!

Danke Dir für Deine Hilfe. LittleSnitch, Growl usw. laufen nicht. Ich habe jetzt Office 2011 installiert und da bleibt das Problem bestehen, d.h. es scheint tatsächlich irgendwo beim Finder zu haken.... Sonderzeichen in der Datei und im Pfad habe ich auch keine verwendet.

Nur wie kriege ich jetzt raus, wo der Hund begraben ist und stelle das Ganze ab?

Edit: Was mir auch aufgefallen ist, ist das der Finder z.T. wahllos nach dem Klicken Etiketten vergibt. Ich habe meine Dateien eigentlich alle ohne farbige Etiketten. Jetzt passiert es aber an und an, dass nach dem Klicken auf einmal Dateien mit Etiketten versehen sind. Diese habe ich aber definitiv nicht vergeben.....

Testweise habe ich eine der Dateien mal auf den Schreibtisch kopiert und in Test.xlsx umbenannt. Auch hier wird sie nur als Kopie geöffnet.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten