HILFE!!! Blinkendes Fragezeichen nach Systemaktualisierung

jcm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
20
Hi!

Habe den Mac meiner Freundin aktualisiert, auf einmal gab es nur ein blinkendes Fragezeichen auf einem grauen Ordner im Start... HILFE! Was soll ich tun? Wie kann ich die Daten retten?

PS: Es ist ein Core Duo mit OS 10.4

Lg,

jcm
 

mymacs

Mitglied
Mitglied seit
18.05.2004
Beiträge
1.297
Das Fragezeichen zeigt an, daß der Mac das Startvolume nicht findet.


In Systemeinstellung gehen und MacOS X 10.4 als Startvolume auswählen.
 

xenayoo

Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
2.125
Was hast du wie aktualisiert?

Startcd/dvd reinlegen, starten und aus der Menüzeile das Festplattendienstprogramm wählen und die Festplatte untersuchen und reparieren.
 

haekel

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
287
ich vermute, er findet das startvolume nicht. das ist die partition auf der das betriebssystem ist. mit der osx cd starten, installationsmenü -> sprache wählen und dann aber nicht weiter in der installation sondern oben links das festplattendienstprogramm auswählen und das starvolume neu bestimmen.
 

jcm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
20
OK, klingt gut. hole mir gleich die OS X CD

Braucht man dafür eine Seriennummer?

Leider war noch eine alte CD in dem Notebook. Wie bekomme ich die raus?

PPS: Es ist ein 13,3er Mac Book, Core Duo, Slot-In-Laufwerk...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

xenayoo

Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
2.125
beim einschalten die maustaste gedrückt halten und nein, man braucht keine seriennummer für das festplattendienstprogramm
 

jcm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
20
So, das Volume wurde erfolgreich überprüft. Was muss ich jetzt drücken damit die Daten auf jeden Fall erhalten bleiben??? Kann ich die ggf übers Netzwerk etc. vorher sichern???

So, das anschliessen des Netzteils und das drücken der F12-Taste hat scheinbar beim CD-Auswerfen geholfen. Neben euren tollen Tipps! Puhh, klasse, jetzt scheint er wieder zu laufen... "Startvolume auswählen" hat die Wende gebracht...

Danke euch allen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

jcm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
20
Ich danke euch nochmal für die viele Hilfe. Um weiteren solchen Problemen vorzubeugen:

- Gibt es eine bootfähige Linux-Live-CD/OS X LIVE CD mit der man auf das OS X-Dateisystem zugreifen kann um die Dateien in solchen Fällen sperat zu retten?

- Gibt es ein ähnlich gutes und komfortables Tool wie Acronis True Image auf für den Mac?

Danke :) jc