Benutzerdefinierte Suche

Hilfe, alle 7 Sekunden "möööht" mein iMac

  1. groucho

    groucho Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Hilfe, alle 7 Sekunden "möööht" mein iMac / Zugriffsrechte defekt?

    Hallo, mein iMac 17" G4 startet plötzlich nicht mehr richtig. Hängt lange (bunter Ball) und zeigt mir beim Anmelden nur noch den Hauptnutzer. Das komischte ist der neue sound: alle 7 Skunden kommt ein nicht sehr lautes "Mööööht" aus der Halbkugel, also nicht aus den Lautsprechern. So lange er das Geräusch macht, hängt der Rechner. Irgendwann hört das Geräusch auf und ich kann mich einloggen. noch. Habe Angst, daß bald gar nichts mehr geht. Habe vorhin Onyx (optimieren und aufräumen) laufen lassen. Nutze 10.3.9. Danke für alle Tips, groucho
     
    groucho, 17.07.2006
  2. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Könnte die Festplatte sein.
    Starte mal von der SystemCD und überprüfe diese, oder noch besser, starte den HardwareTest.
     
    quack, 17.07.2006
  3. Jools

    JoolsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    46
    Denk dran ein Backup zu machen so lange es noch geht.
     
    Jools, 17.07.2006
  4. catvarlog

    catvarlogMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    ein "mööht" klingt doch recht ungewöhnlich für eine festplatte. die "klackert" eigentlich eher. ist es vielleicht ein lüfter?

    sollte es die festplatte sein, ist jede unnötige belastung jetzt nicht ratsam. am besten machst du als nächstes ein backup deiner daten.

    solltest du bereits ein volles backup deiner daten haben und jetzt nur teilweise synchroniseren, dann würde ich dir jetzt zu einem komplett neuem backup auf einem anderen laufwerk raten, damit die bisherige sicherung nicht u.U. in mitleidenschaft gezogen wird.

    danach würde ich erst den festplattentest machen.
     
    catvarlog, 17.07.2006
  5. groucho

    groucho Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Danke für Eure Antworten.
    Festplattentest hat nichts ergegen - überall "bestanden".
    Backup habe ich natürlich gemacht.

    Das Geräusch klingt übrigens nicht wie ein mechanisches Geräusch, sondern eher elektronisch, fast wie ein Warnton, aber nicht so laut.
    Die Festplatte selbst klingt im Betrieb wie immer.
     
    groucho, 18.07.2006
  6. lybk

    lybkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    eine festplatte kann auch defekt sein ohne dass sie plattenfehler hat. daher muss so ein tool keinen fehler finden.

    am besten mal mit einem gleichwertigen modell akustisch vergleichen.


    viel glück!
     
    lybk, 27.07.2006
  7. groucho

    groucho Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Verdacht: Festplatten-Zugriffsrechte

    kleine Ergänzung zum geschilderten Problem.
    Der Rechner läuft grundsätzlich ohne Probleme, da ich ihn nicht mehr ausschalte, sondern nur mit Tastengriff (Apfel,alt,ctrl + auswerfen) in den Schlaf schicke und mit der Maus wieder wecke. Beim Neustart über an/aus hängt er ansonsten immer ein paar Minuten (mit Geräusch).
    Wenn ich versuche, mit dem Fetplattendienstprogramm die Zugriffsrechte zu überprüfen, hängt er sich nach kurzer Prüfung auf, dasselbe bei Befehl reparieren. Ist auch egal, ob ich das Programm von der Systemdisc oder von der Festplatte starte. Oder Onyx benutze.
    Folgende Fehlermeldung hat er gegeben: Checking Catalog file "Invalid Key length".
    Könnte also statt eines Hardware- ein Softwareproblem vorliegen?
     
    groucho, 01.08.2006
  8. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Da würde ich eher tippen, dass ein Hardware-Problem zu diesem Fehler geführt hat.
     
    quack, 01.08.2006
  9. groucho

    groucho Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    noch was zum geschilderten Problem:

    Ich kann problemlos das Startvolumen wechseln und ohne die geschilderten Schwierigkeiten von OS 9.2 starten. Unter 9.2 gibt es kein Geräusch und der Rechner hängt auch nicht (9.2. liegt bei mir auf einer Extrapartition der Festplatte).

    Wechsle ich wieder zu 10.3.9, tritt der Fehler wieder auf. Spricht für mich eigentlich gegen einen Festplattendefekt.
     
    groucho, 04.08.2006
  10. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Nich unbedingt, angenommen auf deiner Festplatte ist ein kleiner Bereich defekt. Dann treten Probleme nur dann auf, wenn dieser Bereich angesprochen wird.
    Es könnte nun durchaus sein, dass die OS9 Daten (bzw. die gesamte Partition) in einem Fehlerfreien Bereich liegt.
    Es könnte z.B. sein, dass er einen Teil der Daten im "Inhaltsverzeichnis" der OSX-Partition nicht lesen kann und dies erst nach mehrmaligen Versuchen feststellt. Anschließend greift er dann auf die Kopie dieses "Inhaltsverzeichnisses" zu oder rekonstruiert die Daten auf anderem Wege. Da das Inhaltsverzeichnis quasi ständig gelesen wird, kommt es dann auch ständig zu Aussetzern.
     
    quack, 04.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe alle Sekunden
  1. SpencerH
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    539
    Loki Mephisto
    20.07.2017
  2. Daba90
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    483
    MPMutsch
    04.07.2017
  3. Madmax321
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    596
    Madmax321
    05.06.2017
  4. TobK
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.960
    Udo2009
    02.06.2011
  5. miscarriage
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    894
    miscarriage
    22.02.2009