Hilfe! 10.4.7 Problem mit (Lexmark)Drucker!!!

  1. Pixsigner

    Pixsigner Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich weiß zwar nicht wo ich mit meinem Problem richtig bin, daher poste ich es sicherheitshalber mal auch hier, da es eventuell auch am System liegen könnte. (sorry) :)

    Vielleicht hat jemand die Lösung meines Problems, da ich echt langsam ratlos bin. Ich verwende nebenbei einen Lexmark Optra S 1650 s/w Laserdrucker. Hatte unter 10.3 und auch sonst nie probleme mit irgendwas.
    Seit ich nun 10.4(7) verwende taucht neuerdings folgendes Problem auf:

    Nach Erteilung eines Druckauftrages, wird das Dokument gedruckt, jedoch geht der Drucker NICHT mehr zurück in Standby Modus, sondern bleibt belegt. Das System weißt den Druckauftrag jedoch als abgeschlossen aus. Erst nach ausschallten des Druckers, läßt sich wieder Drucken.

    Ein Update der Treiber mit den neusten 10.4 Versionen von der Lexmark HP ergab keine Lösung des Problems. Auch die "Vernichtung" sämtlicher, mit dem System installierter unnötiger Treiber brachte mich bis dato nicht weiter. Ebenso ein Reset des Druckers/Menüs. Auch diverse Neuinstalationen des Druckers sowie entfernen in Verbindung mit dem Drucker-Dienstprogramm (wie ich mal in der Mac-Welt gelesen habe) verlief ergebnislos.

    Bin mittlerweile etwas ratlos! Hat vielleicht einer von euch das gleiche Problem oder noch einen Lösungsansatz?

    Danke + Gruß

    Alex
     
    Pixsigner, 16.10.2006
  2. walfrieda

    walfriedaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    was sagt denn der Support von Lexmark dazu?
     
    walfrieda, 16.10.2006
  3. Pixsigner

    Pixsigner Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich den Lexmark Support bereits 2x kontaktiert habe wäre es durchaus möglich, daß ich vielleicht, eventuell, unter Umständen, wen nix dazwischen kommt, irgendwann eine Antwort erhalten werde - ist aber nicht sicher! :)

    Bis dato - keine Info von Lexmark!
     
    Pixsigner, 16.10.2006
  4. Pixsigner

    Pixsigner Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kennt das Problem keiner?
    Hat keiner eine Idee was man noch tun könnte?

    Schade.
     
    Pixsigner, 17.10.2006
  5. restorator

    restoratorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Ich auch, zumindest ähnlich:

    Habe einen lexmark Z25 und habe den Treiber runtergeladen aber das installationprogramm hängt es giebt in der Libery zwar treiber aber kein treiber in der drucker auswahl???! :(
     
    restorator, 17.11.2006
  6. topal

    topalMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    9
    Problem mit Lexmark

    Das Poblem mit der Treiberinstallation ist bekannt, man muss es teilmanuell machen...
    Versuchs mal hiermit http://support.lexmark.com/cgi-perl...0:287:0:0&framed=&docid=ENUS24591&relevance=1 , aber die Anleitung geht nur bzgl. der US site. Bei Punkt 6 muss es heissen: Systemeinstellungen statt Systemeigenschaften. (jedenfalls bei Panther) Runterladen kannst du den Treiber dann auch auf der deutschen site, aber nicht drann stören, dass dort alle Treiber nur bis 10.2.8 kompatibel sind....oh Gott - Lexmark!!!
     
    topal, 06.12.2006
  7. Gerundium

    GerundiumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Immerhin bietet Lexmark Treiber für Mac OS X (und einen Haufen anderer BSe an) – und nicht nur für die Windows-Grütze.

    Edit: Typo
     
    Gerundium, 06.12.2006
  8. walfrieda

    walfriedaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    ja, aber was für Sch***-Treiber. Dann lieber keine Unterstützung und man kauft gleich was anderes. Das ist sowieso zu raten. Ich versteh nicht warum jemand Lexmark-Drucker kauft. Allein die Folgekosten sollten doch ein absolutes no-no sein. Egal ob Tinte oder Toner.
     
    walfrieda, 06.12.2006
  9. Gerundium

    GerundiumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Bislang ist mir kein einziger Lexmark-Treiber (Laser) begegnet, der nicht tadellos seinen Dienst verrichtet.

    Tja, wenn alle Hersteller mit "keine Unterstützung" liebäugeln, hat es sich mit "kauft gleich was anderes", außer man bemüht die KK für einen hochpreisigen Drucker. Wenn du richtig schlechte Mac OS X -Portierungen sehen willst, empfehle ich den Kauf beispielsweise eines Canon-Scanners oder irgendeines Belkin-Geraffels.
     
    Gerundium, 06.12.2006
  10. topal

    topalMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    9
    Ein ganz normaler Billigdrucker für den Hausgebrauch muss eben einfach funktionieren, wie ein Brotmesser...
    warum es so schwierig sein soll, ein Massen-Standardgerät (Tintenstrahl) wie den Z32 mit einem Treiber für OSX auszurüsten der auch funktioniert und sich auch installieren läßt, ist mir schleierhaft. Die Kompatibilitätliste der Lexmark Germany hört bei 10.3.9 auf.
    In manchen Dokumenten sogar bei 10.2.8!!!
    Jetzt hab ich ihn nach mühsamer Recherche teilmanuell installiert - jetzt funktioniert er nicht richtig: druckt Seiten nur halb, andere doppelt, mal nur die Überschrift. Der ist einfach doof.
     
    topal, 06.12.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe Problem (Lexmark)Drucker
  1. NYAir
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    250
  2. iHilly
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    596
  3. E170
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.519
    Gondomir
    16.09.2011
  4. Olli1991
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    420
    Olli1991
    07.03.2010
  5. CyberGsb
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    336
    moranibus
    24.05.2008