Hi - ich schon wieder - dieses Mal das Netzwerk

Diskutiere das Thema Hi - ich schon wieder - dieses Mal das Netzwerk im Forum MacBook. An 3 Platzen (Studio, Office, Homeoffice) habe ich als Konstanten Fritzbox (UnityMedia/Vodafon) und mein MBP 2015...

N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
An 3 Platzen (Studio, Office, Homeoffice) habe ich als Konstanten Fritzbox (UnityMedia/Vodafon) und mein MBP 2015. Unterschiedlich ist der (Kabel)Weg MBP-USB -> Fritzbox, also

USB-Ethernet-Adapter -> Ethernet-Kabel -> (Switxch) -> Eternet-Kabel -> FritzBox

Seit einiger Zeit machen zeitgleich alle Ethernet-Verbindungen schlapp. Funktionieren manchmal (selten) sofort, manchmal nach mehrfachem Ein- und Ausstöpseln des USB-Adapters, manchmal nach Entfernung der Software-Neustart-Hinzufügen der Software in den Systemeinstellungen und manchmal gar nicht, egal, was man tut.

Ist da irgendwas bekannt? Hat Apple irgendwas ins System programmiert, das einen zwingt ihren eigenen überteuerten Krempel zu kaufen? Egal - dann mach ich das halt - aber eben nur, ernn ich's einigermaßen sicher weiß.

Ich weigere mich gerade bissel, zu glauben, dass drei Unterschiedliche Verbinungen von Rechner zu FritzBox zeitgleich Stress machen ... obwohl das selbstverständlich so sein kann.

Greez
Niko
 
mausfang

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.530
Super aussagefähiger Threadtitel ... bitte mehr davon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: noname951
mausfang

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.530
Seit einiger Zeit machen zeitgleich alle Ethernet-Verbindungen schlapp.
Ich dachte Du hast nur ein MBP? Wie betreibst Du das gleichzeitig in mehreren Umgebungen?

Ich würde mal am Adapter ansetzen ...

Außerdem wage ich (so durcheinander wie Du schreibst) die Prognose, dass nicht Apples böse Absicht das Problem darstellt.
 
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
3 Arbeitsplätze: Studio, Office, Homeoffice.

Jeweils ausgestattet mit 2 ext. Monitoren, Backup-Platte, Netzteil, USB-Eternet-Adapter, Audio-Interface inkl aller Kabel bis zum MBP-Anschluss
=> 6 ext. Monitore, 3 Backup-Platten, 3 Netzteile, 3 USB-Ethernet-Adapter, 3 Audio-Interfaces inkl. 3* alle Kabel bis zum MBP-Anschluss

1 MBP Mid15.

Also: Gerät auf den Tisch stellen, alles anstöpseln und wenn fertig Gerät abstöpseln und gehen.

Es müssten also 3 Adapter zeitgleich den Geist aufgegeben haben. Das kann natürlich so sein, ist aber unwahrscheinlich. Eine höhere Wahrscheinlichkeit wäre eine plötzliche Inkompatibilität mit der Fritzbox oder dem Mac Book Pro.

Aus diesem Grunde habe ich gefragt ob jemand vielleicht zufällig was darüber weiß.

Verzeiht, wenn euch mein Humor nicht gefällt. Ich werde versuchen, das zu ändern.
 
lemonstre

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.398
Stöpselst Du den USB Adapter vor oder nach dem einschalten des MacBook ein?
 
BalthasarBux

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
510
Das hat nichts mit deinem Humor zu tun, sondern damit, dass man den im Text nicht herauslesen kann.
Wichtig ist hier die Problemstellung, auf dass man dir Lösungsvorschläge unterbreiten kann. Und du glaubst nicht, wie viele Leute das, was du Humor nennst, toternst meinen.

Vermutlich steckt irgendwas in deiner Konfiguration, denn wenn Apple gesagt hätte, dass diverse Adapter nicht mehr funktionieren sollen, dann würden sie gar nicht mehr funktionieren, nicht nur manchmal nicht und/oder nur nach Neustart oder anderen Zaubereien.

- Was ist "Seit einiger Zeit"? Seit wann hast du diese Probleme?
- Welche Software meinst du hier: "manchmal nach Entfernung der Software-Neustart-Hinzufügen der Software in den Systemeinstellungen"?
- Hast du im Problemfall einen frischen Benutzeraccount, mit dem du das mal austesten kannst?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekki161, mausfang und dg2rbf
Olivetti

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.648
falls virenscanner vorhanden, welcher? dann jedenfalls die "falschen" *deinstallieren*.
#eskannnureinengeben #malwarebytes

welches macos? #weilduneuimforumbist
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn, ekki161, BalthasarBux und eine weitere Person
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
• Ich war noch auf High Sierra, bin seit eben auf Mojave
• Angestöpselt mal vorher mal nachher, keine Regel erkennbar
• Habe die "alte" "Platte" (256) einst in ein externes ThunderBolt-Gehäuse gebaut und mit einem nackigen (darf ich sagen, oder muss ich "Clean Install" sagen ;) ... sorry :) ) High Sierra versehen - keine Änderung

Gerade funktioniert es mit dem eben auf Mojave aktualisierten, internen System prima. Aber - will ja nix heißen - es hat ja immer schon manchmal prima funktioniert.

• Sophos Home. Ich nutze Sophos seit kurz nach Woodstock in der freien Version. Kürzlich habe ich auf die kostenpflichtige Home-Edition gewechselt, allerdings einige Zeit nachdem die Ethernetverbindung angefangen hat, Zicken zu machen.

Aber - danke für euere Beteiligung - ich schau jetz mal, wie sich das morgen im Büro und morgen Abend in der Stuzdioumgebung verhält. Vlt. ist das ja jetzt auch Geschichte.

Habe mir nun eh ein 2018er MBP gekauft. Will aber mein jetzt genutztes 2015er weitergeben und es wäre mir arg, wenn ich ein instabiles Gerät weiter gäbe.

LG
Niko
 
D

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.078
Hi,
so was wie Sophos, ist auf auf einem Mac überflüssig, würde ich Deinstallieren, Sophos gräbt sich viel zu tief ins System ein und macht es Instabil.

Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn, Maringouin und RostigerRoboter
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
Hmmm - weiß nicht - da bräucht ich schon noch einige tiefer gehende informationen. Hatte bisher noch keine erkennbaren Instabilitäten ... doch ... mit Apple Mail ... aber das ist ein wohl anderes Thema. Erheblicher Stromverbrauch: Apple Mail. Sogar, wenn ich parallel MailMate mit genau den Selben Accounts geöffnet habe. Apple Mail is ne Seuche ... aber - wie g'saggd - anderes Thema.
 
D

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.078
Hi,
egal, alle Virenscanner sind auf einem Mac überflüssig, hatte diesen Fehler in meine Anfangszeit auch gemacht u Sophos installiert, aber nach ca 2 Jahren sind diverse Probleme aufgetaucht, nach der Deinstallation von Sophos war Ruhe im System, glaub mir ich stehe zu meiner Unwissenheit/Fehler.

Franz
 
Olivetti

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.648
Will aber mein jetzt genutztes 2015er weitergeben und es wäre mir arg, wenn ich ein instabiles Gerät weiter gäbe.
ich denke nicht, dass das gerät instabil ist. die software darauf ist es. mach ein linux oder windows drauf, dann kannst du es leicht testen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
Ich hab' jetzt mal das Mojave drauf, weils mittlerweile mit Pro Tools und Plugs gut funktioniert und weil auch mein alter Firefox 44 mit dem alten FireShot und der 3D-Darstellung von Html-Layern noch funktioniert. Und im Moment klappt ja auch die Ethernet-Verbindung.

Ich werd' das mal beobachten und weiter flennen, wenn's wieder aussteigt oder einen kurzen Jubel posten, wenn es einige Tage stabil läuft.

Klar könnte ich jetzt Linux oder Windows drauf tun. Drauf kriegen würd ichs sicherlich auch, aber benutzen oder irgendwas testen könnt ich nicht. Ich werde wohl als ausschließlicher Apple-User ins Grab steigen. Bei Windows oder Unix Oberflächen brauch ich einen Kollegen aus der IT um einen Browser zu starten. :)

Danke ersma!
 
iQuaser

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
465
In den Netzwerkeinstellungen kann man ja die Reihenfolge der Adapter festlegen, vielleicht ist da der USB-Ethernet-Adapter nach unten gerutscht und jetzt klemmt es... Wobei es ja eigentlich 3 dieser Adapter sein müsste, da 3 Arbeitsplätze mit wahrscheinlich 3 verschiedenen Einstellungen (IP)

Ansonsten würde ich empfehlen mal etreCheck laufen zu lassen, die kostenlose Version aus dem App-Store reicht erstmal, um sich einen Überblick zu verschaffen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekki161 und dg2rbf
Maringouin

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
848
Hi,
so was wie Sophos, ist auf auf einem Mac überflüssig, würde ich Deinstallieren, Sophos gräbt sich viel zu tief ins System ein und macht es Instabil.

Franz
Da haste recht. Da AV-Software nahezu täglich Updates bekommt, kann hier auch die Ursache liegen, da diese Programme sich in Datenverbindungen reinbuddeln.

Von Netzwerkdruckern, die mit AVG oder Kaspersky nicht mehr wollten über Scanner und kaputt ankommenden Webseiten bis hin zu Soundproblemen hab' ich über die Jahre die tollsten Sachen erlebt.

Unter Windows den hauseigenen Defender, ansonsten Malwarebytes passiv, sonst nix.

Ausser gesundem Menschenverstand natürlich.

Ich scan gelegentlich mal mit einer Desinfec't-Cd und konzentriere mich lieber auf Backups.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
Also gut - ich geb' auf. Habe jetzt bei dem heute erhaltenen MBP kein Sophos installiert. ;)

Aber was Anderes (soll ich einen neuen Thread aufmachen?):

Ich habe wohl irgendwann in den 50ger Jahren mal meine Bookmarks mit iCloud synchronisiert. Und die rappeln mir jetzt auf das neue MBB. Ich will die nimmer, finde allerdings keinen Weg, die auf iClowd zu löschen.

Was ich davon halte, dass ich die Bookmarks nicht sehe, mag ich nicht sagen ... sonst gibts wieder böse Antworten. Aber so, wie sich das im Moment verhält, macht es natürlich keinen Sinn. Und komplett krass wirds, wenn das dann auch mit den Schlüsselbunden so läuft. ... Dann muss ich wieder böse Wörter schreiben.

Und ja - ich habe bereits einige "Methoden" versucht die in verschiedenen Sprachen bei Google zu finden sind. Aber egal, was ich tue - die hundsalten Safari Bookmarks werden immer wieder auf den Rechner übertragen.

Frage: Gibt es die Möglichkeit auf iCloud alle Daten einzusehen und zu bearbeiten, die da gespeichert sind um diese ggf. auch zu löschen?
Vielleicht eine 3rd-Party-Software, die das kann?

LG
Niko
 
ekki161

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.302
Systemeinstellungen / iCloud / Safari mal den Haken entfernen. ;)

Edit: Was spricht eigentlich dagegen, die 'alten' Bookmarks in Safari zu löschen? Wird dann ja via Cloud auf allen Geräten passieren. Hier klappt das jedenfalls prima. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iQuaser, mausfang und dg2rbf
mausfang

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.530
Was spricht eigentlich dagegen, die 'alten' Bookmarks in Safari zu löschen? Wird dann ja via Cloud auf allen Geräten passieren. Hier klappt das jedenfalls prima. ;)
wäre jetzt auch meine erste Frage gewesen ...

im Safari gelöscht?

weg? wann wieder da?

sorry? Meine Art von Humor.

aber im Ernst ... bitte mal beschreiben ...

und, ja. Eigentlich neuer Thread.
 
N

nilolaus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
874
Ja genau ... das hast du schon sehr richtig verstanden.

1. Wir löschen die aktuellen Bookmarks in Safari auf meinem aktuellen System.

2. Dann syncen wir mit iClown und hundsalte Bookmarks sind danach auf meinem Safari auf meinem aktuellen System.

Was kann ich tun, um die hundsalten Bookmarks aus iCloud zu entfernen? Denn wenn ich die dort nicht löschen kann, werden sie immer wieder herunter geladen.

Eigentlich kann man beim Synchronisieren (wovon auch immer) normalerweise angeben, was Quelle und was Ziel ist und was (überschreiben, mergen) auf dem Ziel passieren soll. Ich finde diese Einstellung aber nicht.

Und ... ja, ich bin da bissel zu blöd dazu ... fühle mich aber nicht allzu einsam in dieser Sache, denn googelt man das, erkennt man, dass da offensichtlich ca. 500.000 Leute zu blöd dazu sind.

Und fast alle Vorgehensweisen, die in Threads vorgeschlagen werden, enden mit: Klappt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben