HFS+ unter Linux?

  1. rebelspike

    rebelspike Thread Starter

    Ich habe vor auf meinem iBook einmal das aktuelle YellowDog 4.0 zu installieren, weil mir unter OSX einfach das tolle QDVD fehlt.
    Aber kann das YellowDog dann überhaupt meine externe FW Festplatte mit HFS+ lesen?
     
    rebelspike, 23.04.2005
    #1
  2. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Saski, 23.04.2005
    #2
  3. rebelspike

    rebelspike Thread Starter

    Beim Versuch es zu kompilieren meckert QDVD an er hätte X11 nicht gefunden. Da es installiert ist kann daran nicht liegen ;)

    Wenn ichs direkt unter X11 kompilieren will, beschwert sich QDVD zurecht, dass er die Umgebungsvariablen nicht korrekt findet.

    Erklär mir wie ich die Umgebungsvariablen nach X11 übernehme und ich geb QDVD noch nen Versuch ;)
     
    rebelspike, 23.04.2005
    #3
  4. metallex

    metallex MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ein aktueller 2.4er oder 2.6er Kernel kann problemlos mit HFS+ umgehen. Benutze auf meinem iBook Debian Sid mit optimiertem 2.4.25er Kernel von Benjamin Herrenschmidt.


    MfG
     
    metallex, 23.04.2005
    #4
  5. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.160
    Zustimmungen:
    3.885
    wie compilierst du es denn? ist da kein configure mit dabei?
     
    oneOeight, 23.04.2005
    #5
  6. rebelspike

    rebelspike Thread Starter

    Doch doch.
    Ich kompiliere ganz normal halt.

    Code:
    ./configure
    make;sudo make install
     
    rebelspike, 23.04.2005
    #6
  7. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    Das dürfte auch ohne extra was zu Installieren funktionieren. Ich hab das schon mal so geschafft
     
    jokkel, 23.04.2005
    #7
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.160
    Zustimmungen:
    3.885
    da sollte der doch die X11 header finden...
    ansonsten kannst du die doch noch mal per option angeben
    mach mal ./configure --help
     
    oneOeight, 23.04.2005
    #8
  9. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    154
    Darf ich fragen was QDVD ist und warum du es so dringend benötigst?
     
    janpi3, 23.04.2005
    #9
  10. rebelspike

    rebelspike Thread Starter

    QDVD ist ein DVD Authoring Tool. Ich brauche das, um meine DVB-S Aufnahmen mit Menüs auzustatten und auf DVD zu brennen.
    Und da man bei Sizzle das TempDir nicht ändern kann, ist es nutzlos.
     
    rebelspike, 23.04.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - HFS+ Linux
  1. alba85
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    238
    xentric
    09.06.2017
  2. Aladin033
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    475
    Aladin033
    25.12.2016
  3. alba85
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    361
    xentric
    22.11.2016
  4. Tuxtom007
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    330
    Tuxtom007
    19.11.2016
  5. neo0077
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    763
    neo0077
    10.09.2008