Herr Sarrazin und die „Volksverhetzung“

Diskutiere das Thema Herr Sarrazin und die „Volksverhetzung“ im Forum Archive.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schernot

    schernot Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    17.12.2004
    was willst du da mit absatz 2? ist mir zu ungenau. gehts dir da um die ehre? um den schutz der jugend? oder worum? bisschen genauer brächte mehr sinn
     
  2. Es gibt übrigens ein neues Medikament :D
     

    Anhänge:

  3. schernot

    schernot Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    17.12.2004
    billig!:(....ist das jetzt lustig?
     
  4. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.598
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...nee, das ist gar nicht lustig ...... trifft aber den Humor des kleinen mann auf der strasse.
     
  5. Weil es nach Absatz 1 keine Volksverhetzung geben kann, deswegen war dein Verweis auf Absatz 1 in dem Fall auch falsch. Das kann es erst nur durch Absatz 2 geben.

    Anders gesagt: Absatz 1 sagt, man darf alles sagen. Absatz 2 schränkt das aber ein.
     
  6. schernot

    schernot Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    17.12.2004
    :cake:
     
  7. Barry Lyndon

    Barry Lyndon Mitglied

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    1.258
    Mitglied seit:
    02.09.2009
    Ich bin nicht klein, mein Herz ist rein ... und es trifft meinen Humor.:D
     
  8. mac-am-stecken

    mac-am-stecken Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    09.01.2003
    Der Hype ist vorbei, mal wieder mußte ein voreiliger Staatsanwalt seine Ermittlungen einstellen die in blindem Aktionismus aufgrund des Medienrummels aufgenommen wurden. – Die Schlagzeile gab der Medienhetze einen offiziösen Anstrich: "Die Staatsanwaltschaft ermittelt" – nur heißt das in der Bananenrepublik Deutschland gar nicht mehr, daß da auch was dran ist. "Der Staatsanwalt" stolpert im voreiligen Mediengehorsam immer voraus, wenn mal wieder eine Kampagne auf allen Kanälen läuft. Wenn die Kampagne vorbei ist, interessiert sich auch keiner mehr, daß alles fallengelassen wird, weil´s dann doch nur heiße Luft war. – Beobachten kann man dieses Schauspiel bei so ziemlich jedem "Gegen-Rechts"-Aufschrei, den unsere Medienwelt lanciert. Daß am Ende nix is, bekommt keiner mit – wohl verfehlt das Geschrei um Vermutungen und Vorab-Beschuldigungen nicht seine Wirkung in der Bevölkerung.

    "Was Sarrazin sagte, ist böse, verboten und gemein" – das lernt Otto-Normal und traut sich nun noch weniger, in der Öffentlichkeit sein Maul aufzutun. Viele kleine Erziehungsmaßnahmen dieser Art haben aus den Deutschen politisch korrekte Systembüttel gemacht. – Wer im Ausland lebt, wie ich, der registriert verwundert, wie frei über sogenannte "heikle Themen" anderswo diskutiert werden darf.
     
  9. maclap

    maclap Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    15.02.2007
    : upten:

    Aber es wird nichts bringen, den machterhaltungsbemühten Nebelwerfern in Berlin sowas ins Gesangbuch zu schreiben.

    http://www.focus.de/politik/deutsch...r-friede-ist-opium-fuers-volk_aid_495047.html
     
  10. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    2.558
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    unrecht hat der Mann nicht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...