HD Image Größe wiederherstellen

Diskutiere das Thema HD Image Größe wiederherstellen im Forum Mac OS X & macOS

  1. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    High @ All!
    Ich bin noch ziemlich grün mit meinem neusten Spielzeug hier, und brauche daher bitte mal schnell Eure Hilfe um hier voran zu kommen.

    Also, ich habe meinen iMac mit einer 250 ´ger HD partitioniert in eine Mac HD mit 50 GiG, und einem ARCHIV Part. mit dem Rest(FAT32).

    Nun habe ich mitbekommen das das der gößte Quatsch war, und wollte die Partitionen zurücksetzen wie folgt:

    1. HD MAC komplett, also 232,9 GB (so wird sie mir angezeigt in dem Dienstprog.) warum keine 250 wie in dem Lieferzustand steht verstehe ich auch net?! Da soll dann alles druff in die Ordner wo es hingehört.

    2. Nun habe ich alle Daten die in dem ARCHIV waren gelöscht und ins HOME verschoben/kopiert, nun will ich die Größe ändern. geht aber net?? Warum?

    3. Ich habe hier eine Externe HD liegen via USB auf der ich via Timemaschine meine Daten sichern möchte. Dazu bin ich gerade babei eine Partition mit 100 GB fertigzumachen um hier mein System zu sichern.

    Könnt Ihr mit bitte bei diesen ersten Hürden helfen?!

    Anscheindend habe ich irgendwo einen Denkfehler, vor allem bei dem vergrößern der MAC Platte.

    Danke schonmal und Gruß

    Papillon
     
  2. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.867
    Zustimmungen:
    2.894
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Warum Deine 250 GB- Festplatte in der Realität nur 232,9 GB hat, wurde hier im Forum schon sehr oft diskutiert. (Ich glaube, dass letztemal sogar gestern). In diesem Punkt benutze also bitte dir Foren-Suche oder Google.
    Du hast nun also Deine interne Festplatte partitioniert: einmal 50 GB und dann noch 182,9GB. Diese möchtest Du jetzt wieder zusammenführen.
    Dazu musst Du als erstes Dein System von der 50GB-Partition auf eine externe Festplatte kopieren. Das am besten gleich als bootbarer Klon. Dann sicherst Du noch die Daten von Deiner 182GB-Partition (ebenfalls auf eine externe Festplatte). Nun kannst Du entweder vom bootbaren Klon auf der externen Festplatte oder aber auch von der Install-Disc starten. Da rufst Du dann das Festplattendienstprogramm auf und führst im Register "Partitionieren" die Partitionen wieder zusammen. Anschliessend klonst Du das System von der externen Festplatte wieder auf die interne.
    Gruss
    der eMac_man
     
  3. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Hab vielen vieln Dank für die schnelle Antwort. Bin dabei...und melde mich!
    Ist die Option "Bootbarer Klon" unter dem Festpalttendienstprogramm, oder brauche ich dazu en anderes Programm.?

    Achso, geht das so proplemlos wie ich mir das vorstelle die TimeMaschine Partition auf seine -EigenePartition- auf der externen Hd auszulagern?

    Danke und Gruss

    Papillon
     
  4. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.867
    Zustimmungen:
    2.894
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Du hast mehrere Möglichkeiten, einen bootbaren Klon auf einer externen Festplatte anzulegen. Wichtigste Voraussetzung ist dabei aber immer die richtige Partitionstabelle.
    Nun zu den Möglichkeiten: Es geht mit dem FPDP im Register "Wiederherstellen" (dort einfach die jeweiligen Festplatten nach Quelle und Ziel ziehen). Du kannst es aber auch z.B. ganz komfortabel mit den Tools "Carbon Copy Cloner" und "Superduper!" machen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Manno mann, das wird ja noch aufregend heute Abend...!
    Hab dank!
    Melde mich wenn es soweit ist....
    Grussiniger
    P.
     
  6. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    ok, der ccc läuft. bis dahin habe ich das auch verstanden.

    nun zum nächsten. wie hole ich denn den kram zurück wennn ich die Partitionen zusammengeführt habe? Es ist doch dann nix druff?

    Gruss nochmal

    Der unwissende..;)
     
  7. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.867
    Zustimmungen:
    2.894
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Einfach den Rechner mit dem Klon von der externen Festplatte starten, dort wieder "CCC" aufrufen und damit das ganze zurück auf die interne Festplatte.
    Gruss
    der eMac_man
     
  8. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Hey mein Lieber _e_mac_//und auch alle Anderen!

    Zuerst mal Dank für die Hilfe!

    Nun gehts los, und bevor nachher garnix mehr geht zu meiner Absicherung die letzten Rückfragen.

    Ich habe nun auf der externnen Platte den Klon. Soweit so gut....

    ...nun möchte ich die Platte (intern 230GB) so formatieren das ich das DEBAIN wieder mit draufmachen kann.

    1. Frage kann ich so wie früher meine drei Partitionen anlegen(SWAP,HOME, ROOT)? Oder nehem ich besser eine die DEBIAN sich selber zusammen zimmert?

    2. Frage (und Wichtigste) wie formatiere ich die beiden Partitionen nun zusammen und sage ihm danach wo er sie bitte anzulegen hat?
    Gibt es dazu einen Tastatur oder ROOT Befehl?

    Sorry für die für Euch doofen Fragen, aber das ist verdammt glattes Eis hier...!

    Grussinger

    Papillon
     
  9. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.867
    Zustimmungen:
    2.894
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Als erstes die Frage, ob Du den Klon bootfähig angelegt hast. Das kannst Du am besten dadurch überprüfen, indem Du versuchst, den Mac von der externen Festplatte zu starten.
    Hattest Du vorher denn auch Linux auf der Festplatte? Wenn ja, dann wurde das sicher nicht mit geklont.
    Ansonsten würde ich das so machen: Von der externen Festplatte den Mac starten. Dann das FPDP aufrufen und im Register eine Partition in der gewünschten Grösse für OSX erstellen. Den Rest lässt Du erst einmal frei. Nun klonst Du das System von der externen wieder auf die interne Festplatte.
    Ganz zum Schluss weist Du bei der Installation von Linux den freigelassenen Speicher auf der Festplatte dem Debian zu.
    Bei Mandrake und RedHeat war es bei der Installation so, dass die sich den zugewiesenen Festplattenspeicher selber partitioniert haben.
    Gruss
    der eMac_man
     
  10. Papillonmk

    Papillonmk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Also, ich hab die externe HD (250GB) in zwei Teile zerlegt, das wurde mir von dem Herrn Partitionierer auch mehr oder weniger so vorgegeben.
    Es sieht hier nun folgendermaßen aus:

    HD-1:

    MAC HD: 232,9 Gb (warum auch immer nicht 250??)egal!)

    Externe HD-2:

    250GB(auch ier werden nur 230Gb angezeigt!/egal erstmal!)

    Part_1(100GB)_Sicherung_MAC---> die Sicherung via ccc.

    Part_2(132GB)_leer_für TIMEMASCHINE vorgesehen.

    Ich hätte gerne die HD-1 in drei Partitionen, also die einzige und große, für das Leopard. Den Rest als Minimumca. 10Gb für die drei LINUX Partititionen.

    Ich scheine echt zu dämlich zu sein??

    P.S.: Wie startet man denn de Externe HD für den MAC?

    Gruss
    P.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...