HD für Win lesbar und Mac bootbar

Mykesthic

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.12.2008
Beiträge
5
Hi
habe das Forum durchforstet, habe jedoch nichts gefunden... =):
Habe heute eine externe Festplatte (Neil Poulton, LaCie) gekauft und zerbreche mir nun den Kopf, wie ich das Ding formatieren soll. Ich möchte die HD als externes Bootvolume nutzen können, was bei meinem iBook 1. FW und 2. Apple-Partitionsschema voraussetzt. Nun möchte ich aber auch mit meinen (Windows) Kollegen Dinge austauschen können. Gibt es eine Möglichkeit, die beiden Dinge zu vereinen, oder ist das Wunschdenken? :rolleyes:
Es gäbe ja auch die Möglichkeit, per Mac-Drive von einem Winrechner auf die HD zuzugreifen, wäre mir jedoch lieber, wenns da was 'Direktes' gibt ^^

MfG Mike
 

Das Gnu

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
257
Hi
habe das Forum durchforstet, habe jedoch nichts gefunden... =):
Habe heute eine externe Festplatte (Neil Poulton, LaCie) gekauft und zerbreche mir nun den Kopf, wie ich das Ding formatieren soll. Ich möchte die HD als externes Bootvolume nutzen können, was bei meinem iBook 1. FW und 2. Apple-Partitionsschema voraussetzt. Nun möchte ich aber auch mit meinen (Windows) Kollegen Dinge austauschen können. Gibt es eine Möglichkeit, die beiden Dinge zu vereinen, oder ist das Wunschdenken? :rolleyes:
Es gäbe ja auch die Möglichkeit, per Mac-Drive von einem Winrechner auf die HD zuzugreifen, wäre mir jedoch lieber, wenns da was 'Direktes' gibt ^^

MfG Mike
FAT 32 sollte von allen gängigen Systemen gelesen und erkannt werden.
Allerdings weiss ich nicht ob man davon booten kann -> Beste Lösung, ein HFS (+) Partition und eine FAT 32 Partition zum Datenaustausch.
 

Mykesthic

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.12.2008
Beiträge
5
Das Gnu schrieb:
Beste Lösung, ein HFS (+) Partition und eine FAT 32 Partition zum Datenaustausch.
Habe ich mir auch gedacht, doch das Partitionsschema macht mir einen Strich durch die Rechnung: Zum Booten würde ich eine HD nach Apple-Partitionsschema benötigen, für win eine mit MBR. Oder liege ich da falsch?

Greets
 

Das Gnu

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
257
Habe ich mir auch gedacht, doch das Partitionsschema macht mir einen Strich durch die Rechnung: Zum Booten würde ich eine HD nach Apple-Partitionsschema benötigen, für win eine mit MBR. Oder liege ich da falsch?
Greets
*irritiert reinblick*
Wieso sollte der Master Boot Record dir eine Rechnung dadurch machen?
Solltest du Datenaustausch betreiben. sind die 2 Partitionen die einzig saubere Lösung.
Versuch mal einfach zwei Partitionen zu erstellen, eine im HFS (+) Format und eine mit FAT 32, normalerweise geht das ohne Probleme. Auch wenn du von der HFS (+) Partition bootest.
 
B

beagle

Partitionsschema gibts pro Platte nur eines, egal wieviele Filesysteme man draufmacht. Und das Apple Schema macht die ganze Platte für Wintendo unlesbar, bzw. macht MBR die Platte für Mac OS unbootbar.
Was du willst ist so nicht machbar.
 

Mykesthic

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.12.2008
Beiträge
5
Das mit der FAT32 Partition geht nur, wenn man das ganze Volume im Festplattendienstprogramm schon als MS-DOS-Dateisystem (FAT)" gelöscht hat (-> dann steht unter Informationen "Partitionstabellen-Schema: MBR"). Wenn man dort jedoch Mac OS Extended *irgendwas* auswählt und löscht, dann steht erstens im Informationsfenster "Partitionstabellen-Schema: Apple-Partitionstabelle" und zweitens kann man beim 'löschen' dieser Partitions nicht mehr FAT auswählen. Stelle ich mich doof, oder gibt es Programme, welche mehr drauf haben als das Festplattendienstprogramm?

Greets
 

Mykesthic

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.12.2008
Beiträge
5
house schrieb:
Was du willst ist so nicht machbar
Wie dann? :D
 
B

beagle

das Apple Schema macht die ganze Platte für Wintendo unlesbar, bzw. macht MBR die Platte für Mac OS unbootbar
Siehst du da diskussionsbedarf?
 

Mykesthic

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.12.2008
Beiträge
5
Ich habe welchen gesehen, wenn du schreibst, das könne man so nicht lösen... Scheint aber nicht der fall zu sein
 

martinibook

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
8.741
Zweite Platte oder USB Stick, aber das kann man so nicht machen. Es sei denn, du installierst einen HFS Teiber auf das Winsystem.
 

shamez23

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
2.205
Die Guid Partitionstabelle ist kein Problem für Windows.

Meine externe Festplatte hat zwei Partitionen, Guid formatiert, eine in HFS, da ist ein CCC Backup meines Systems drauf und die zweite Partition ist FAT32. FAT32, weil ich keine Daten größer 4GB drauf hab und weil es zum Zeitpunkt des erstellens schneller war, als NTFS mit Macfuse und NTFS-3g Treibern. Die Festplatte ist extern bootbar mit meinem Macbook und mein Windowsrechner hat auch kein Problem mit dem Teil.
 

shamez23

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
2.205
Jo, danke. Beim nächsten mal les ich genauer, versprochen.
 
Oben