hat bluetooth unterschiedliche uebertragungsentfernungen ?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MacHei, 13.01.2004.

  1. MacHei

    MacHei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.12.2003
    ich habe gerade mein ibook via bluetooth und einem 6310i ins netz gebracht. beim austesten der reichweite war ich etwas erstaunt - gerademal 4 m und dann noch auf sicht (also ohne mauern dazwischen) und der spass wurde getrennt. gibt es da unterschiede in der reichweite zwischen einem handy und z.b. der bluetooth fritz karte ? denn dieses teil soll ja laut werbung eine wesentlich weitere reichweite besitzen !?

    gruss heiko

    (ich schwing mich erst mal wieder mit dem handy aus dem netz)
     
  2. MacHei

    MacHei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.12.2003
    habe selbst noch was im netz gefunden:
    quelle: heise.de

    Anders als DECT oder WLAN, deren maximale Sendeleistung mit 300 mW spezifiziert ist, gibt es bei Bluetooth drei Klassen mit maximalen Sendeleistungen von 1 mW, 10 mW und 100 mW. Je nach Funkklasse sind die Geräte also für maximale Reichweiten von 10 Metern, 50 Metern und 100 Metern ausgelegt.

    Den Herstellern ist zwar freigestellt, welche Funk-Klasse sie implementieren wollen, doch vom Anwendungsprofil kann man in der Regel auf die Funk-Klasse rückschließen. Geräte, die ihren Energiebedarf über Akkus decken, also Tastatur oder Maus sowie mobile Geräte wie Handys, PDAs oder auch MP3-Player, sind in der Regel mit der genügsamsten Variante mit 1 mW Sendeleistung ausgestattet (Klasse 3) und gehören zu den "Zimmerfunkern", die bis zu 10 Meter überbrücken.

    Ortsgebundene Geräte mit stationärer Stromversorgung über die Steckdose, zum Beispiel Drucker, Modems, ISDN-Adapter, LAN-Access-Points bekommen entweder die 10- oder die 100-Milliwatt-Version (Klasse 2 und 1). Aber auch Laptops mit ihren leistungsfähigen Akkus können Klasse-1-Funker sein und so zum Beispiel aus einem anderen Zimmer oder aus dem Garten mit einem Klasse-1-ISDN-Adapter kommunizieren um etwa schnurlose Internet-Verbindungen aufzubauen.


    also gehoeren die handys in die 5m klasse

    gruss heiko
     
  3. rookie

    rookie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.10.2003
    weiss jemand welcher klasse das powerbook-blauzahnmodul angehört?
     
  4. MacHei

    MacHei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.12.2003
    als ergaenzende frage: woran kann man erkennen, in welche von den drei gruppen die bt-usb-sticks gehoeren ? (bt-adapter zum einstecken in den usb port)

    grundsaetzlich sollte man ja fast annehmen, dass in mobilen geraeten nur die teile verwendet werden, die den wenigsten strom "fressen". allerdings waere die damit verbundene reichweite von ca. 5 m auch nicht gerade viel ........

    gruss heiko
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen