Hat 10.5 Catalina Probleme Netzlaufwerke mittels SMB zu mounten?

GoetzPhil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2019
Beiträge
320
Seit dem Update stelle ich fest, dass meine 3 Netzlaufwerke ständig nicht gemountet sind.
Und das, obwohl ich die APP AutoMounter https://www.pixeleyes.co.nz/automounter/ seit 10.4 nutze.
Das Problem besteht erst seit Catalina.

Im Finder sind die Laufwerke nicht vorhanden, nur in der Seitenleiste unter Netzwerk als AFP und SMB zu sehen.
Auch das Timemachine Laufwerk reagiert nicht.
Versuche ich es mittels "GEhe zu Server" kommt der VErbindungsdialog, aber verbunden wird nichts.
AutoMounter zeigt auch nur "Mounten..." für die 3 Laufwerke.

Ich muss jedesmal den iMac 27" neu starten, damit die Laufwerke eingebunden werden.
Das geht solange gut bis sie dann wieder weg sind, warum weiß ich nicht.

Ist da schon ein Bug von Catalina bekannt?
Meine Suche hat bisher nichts ergeben.
 

Faraway

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
758
Ich habe Probleme NAS mit SMB im Finder wieder los zu werden. Unmount bringt erst nach dem Abschiessen des Finders etwas.
Allerdings funktioniert mount und unmount für automatische Jobs wie CCC und TM problemlos.
 

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
Habe auch das Problem das nach jedem aufklappen meines MBP so gut wie alle Sounds weg sind bzw fehlgeschlagen. gibt es bereits eine Lösung?
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
706
Kann der NAS SMBv2 oder SMBv3? Wenn ja, musst du das auf eins der beiden umstellen. SMBv1 wird von Catalina nicht mehr unterstützt.
 

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
das NAS ein Synology DS218+ kann v2 und v3. stelle es mal um und schaue was passiert
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
706
Ah, OK ich mache TM bzw. per CCC auf eine USB Festplatte. Ich meine TM setzt AFP voraus. Versuche es mal zusätzlich zu aktivieren.
 

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
hatte vergessen TM über SMB zu aktivieren, jetzt gehts wieder
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: redfootthefence

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
706
Der Fritzbox ist es aber egal, was der NAS kann. Bei der Fritzbox geht es darum per USB angeschlossene Festplatten oder den Fritz!Box internen NAS via SMBv3 zur Verfügung zu stellen (mit dem neuen Update). Ein NAS ist unabhängig davon.

Edit: Es gibt im Labor von AVM übrigens eine Beta, die SMBv3 schon unterstützt. https://avm.de/fritz-labor/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bozol und dg2rbf

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
Bis jetzt ist es so das trotz der Umstellung auf dem NAS die Mounts mit dem Automounter im laufenden Betrieb verloren gehen, mit der Meldung mounten fehlgeschlagen. Nicht alles aber einige.
Es ist schon lächerlich das Apple zu blöd ist eine dauerhaft funktionierende Lösung für das mounten von Netzlaufwerken zu finden. Peinlicher geht es wirklich nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
706
Hmm, bei mir mit Automounter gibt es keine Probleme auch mit meinem alten Lenovo NAS (läuft mit NFS, da kein Update verfügbar ist). Lösche nochmal sicherheitshalber alles in Automounter und konfiguriere ihn neu. Oder hast du das schon getan? Wenn ja, kann ich dir da leider nicht mehr weiter helfen. Ausser noch den Automounter wirklich komplett deinstallieren, und neu einrichten.
 

Anhänge

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
Ich habe schon mehrfach neu eingerichtet und auch deinstalliert, es ändert sich nichts. Danke für deine Hilfe.
Es ist schon ein Witz das so etwas nicht mit Boardmitteln sauber läuft, ich frage mich wirklich was die sich bei Apple denken. Das ist ja nicht erst seit gestern so.
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
706
Deinstalliere mal den Automounter komplett und versuche es über ein AppleScript zu lösen. Vielleicht ist das stabiler für dich. Es gibt hier einen älteren Thread dazu, wie das per AppleScript geht, aber ich finde ihn gerade nicht. Wenn ich ihn finde, dann verlinke ich ihn hier.

Edit: einmal einen gefunden, das ist aber nicht der, mit dem ich das VOR Automounter gemacht habe, aber scheint komfortabler (ich hatte ein simpleres Script, ohne ping-Abfrage)

https://www.macuser.de/threads/netzlauferke-mit-applescript-mounten.150147/#post-1520619
 

hoddelac

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
18
Ich habe das mit einen Script versucht bevor ich den Automounter gefunden habe, leider war das auch nicht wirklich toll. werde es aber nochmals versuchen.