Hardware für gebrauchten Rechenknecht: Empfehlung ?!

macgaudi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2010
Beiträge
134
Hallo,

ich arbeite mit Cinema 4D, einem 3D-Visualisierungsprogramm, auf meinem 2009er Macbook, Arbeitsspeicher 4GB.

Die Konstruktion klappt damit ganz gut.

Für die rechenintensiven finalen Renderings möchte ich mir einen gebrauchten Mac kaufen.

Leider kenne ich mich mit den älteren Mac-Hardware-Systemen nicht aus. (Es reicht OS Leopard 10.5.8, natürlich auch 10.6.)

Was kommt da als preiswertes Modell in Betracht ?

macgaudi
 

macgaudi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2010
Beiträge
134
...unter 1.000 Euro wäre schön, unter 500 Euro superschön !!!

Ich habe keine Ahnung, ob das realistisch ist ?!

macgaudi
 

Speedwizzy

unregistriert
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Warum dann gebraucht? Kauf Dir doch einen Mac mini... liegt zwischen 500 - 1000 Euro und ist dann up-to-date und hat Garantie...
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.330
Wie wäre es denn mit einem Mac Pro der ersten Generation?

Den solltest Du für unter 1000,– EUR bekommen und Rechenleistung
hat der ordentlich an Bord. Das ist dann auch einer der Fälle wo sich
die Prozessoren bzw. Kerne auszahlen.
 

macgaudi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2010
Beiträge
134
Warum dann gebraucht? Kauf Dir doch einen Mac mini... liegt zwischen 500 - 1000 Euro und ist dann up-to-date und hat Garantie...
Wieviel Arbeitsspeicher passt denn da maximal rein?

OK, sollte ich preislich zu hoch sein: ich dachte an einen älteren Desktoprechner mit viel Arbeitsspeicher (16 GB, 32 GB, ...)!
Kriegt man den gebraucht unter 500,-? Vermutlich nicht, oder?

macuser
 

macgaudi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2010
Beiträge
134
Wie wäre es denn mit einem Mac Pro der ersten Generation?

Den solltest Du für unter 1000,– EUR bekommen und Rechenleistung
hat der ordentlich an Bord. Das ist dann auch einer der Fälle wo sich
die Prozessoren bzw. Kerne auszahlen.
Von wann ist die erste Generation ?

macuser
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.330
OK, sollte ich preislich zu hoch sein: ich dachte an einen älteren Desktoprechner mit viel Arbeitsspeicher (16 GB, 32 GB, ...)!
Kriegt man den gebraucht unter 500,-? Vermutlich nicht, oder?
Das wird wohl eng…den Rechner bekommst Du wie gesagt schon
1000,– EUR, aber mit 16BG oder mehr RAM wohl eher nicht. Den
müsstest Du noch zusätzlich einplanen, was die Ausgaben angeht.

Von wann ist die erste Generation ?
Von 2006.

Laut Apple passen da bis zu 8GB rein....Aber mehr sollte auch kein Problem sein.
Das glaube ich weniger…bei 8GB ist beim Mac Mini und den Books
Schluss.
 

BSDheld

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2009
Beiträge
712
OK, sollte ich preislich zu hoch sein: ich dachte an einen älteren Desktoprechner mit viel Arbeitsspeicher (16 GB, 32 GB, ...)!
Kriegt man den gebraucht unter 500,-? Vermutlich nicht, oder?

macuser
Das halte ich für unrealistisch. Die alten Eisen, die in den Preisrahmen passen, unterstützen oft noch nicht diese Mengen RAM. Server ja, aber keine Desktopsysteme. Und die neueren sind halt teuerer. Wenn die Rendermaschine lange durchläuft, würde ich auch über ECC RAMs nachdenken.

B.
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.330
Das halte ich für unrealistisch. Die alten Eisen, die in den Preisrahmen passen, unterstützen oft noch nicht diese Mengen RAM. … Wenn die Rendermaschine lange durchläuft, würde ich auch über ECC RAMs nachdenken.
Sehe ich auch so. Das wäre ja mit dem MP kein Problem.
 

Speedwizzy

unregistriert
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Das glaube ich weniger…bei 8GB ist beim Mac Mini und den Books Schluss.
Steht wo? Sagt wer? Laut Apple passen auch nur 4GB Ram in mein MacBook. 8GB laufen aber auch ohne Probleme....Dann werden auch 16GB laufen. Nur Apple kann den Speicher nicht zu einem ordentlichen Preis anbieten.
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.330
Steht wo? Sagt wer? Laut Apple passen auch nur 4GB Ram in mein MacBook. 8GB laufen aber auch ohne Probleme....Dann werden auch 16GB laufen. Nur Apple kann den Speicher nicht zu einem ordentlichen Preis anbieten.
Öhh…in sämtlichen Quellen im Netz. In das MacBook 6,1 passen 8GB, steht aber
auch genau so überall. Nur weil es größere Module gibt, heisst das nicht, dass
die zwangsläufig auch erkannt werden. Im Moment verträgt keines der Books
und auch der Mac mini nicht mehr als 8GB.
 

obermuh

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2010
Beiträge
413
Ich würde auch eher zu einem MacPro der ersten Generation oder wenn das Budget wirklich eng ist evtl. sogar einem PowerMac G5 greifen als zu einem Mini da der aktuelle Mini nur marginal schneller als ein 2009er MacBook ist.

Wenn du die €1000 locker machen kannst/willst, dann auf jeden Fall MacPro da er aufgrund der Intel-Architektur noch vollen Support von Apple hat.
Wenn du lieber bei €500 bleiben willst und auf 10.6, zukünftige Updates, neuste Software die ohne PPC Support daherkommt verzichten kannst würde ich den PowerMac G5 in betracht ziehen.

Beim Powermac G5 kannst du auf ebay mit ein bisschen Glück für unter 300 einen DualCore und für um die 500 einen QuadCore abstauben. Die haben dann auch meist schon 6-8GB Ram drin, brauchst also nicht sofort nachrüsten. Darfst aber auch nicht vergessen dass es sich dabei um Geräte handelt die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben!
 
Zuletzt bearbeitet:

macgaudi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.04.2010
Beiträge
134
OK, vielen Dank für die vielen Antworten !

macuser
 

FixedHDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.04.2009
Beiträge
2.773
Kleine Zusatzinfo: Laut Mactracker akzeptiert die erste Generation selbst 32GB. Aber der Mac Pro wird nicht signifikant unter 1000 Euro liegen und dann muss noch viel Geld drauf gehen für den RAM Ausbau.

Zum Thema G5: Also ich weiß nicht, wie sich ein G5 mit 6-8GB RAM oder gar 16 GB (Maximalausbau) anfühlt. Ich hab einen Late 2005 mit 2,3 Ghz Prozessoren und hab 2,5 GB RAM drin. Brutal schnell ist zwar irgendwie schon wenn du mit dem arbeitest, Aber irgendwie auch nicht wenn du daneben ein Macbook Late 2007 stehen hast, das den G5 in Sachen CPU Performance über den Haufen rennt.

Ich überlege auch, ob ich den G5 loswerden möchte. Wenn du dich noch für einen G5 entscheidest und den Quad nicht magst, weil die Flüssigkeitskühlung von dem oft leckt und so den Rechner zerstört, kannst du mich mal fragen ;)
Ich weiß jetzt nicht, ob die Renderei mehr auf Lasten der GPU oder der CPU geht. Ich hab im G5 eine 7800GT drin. Das ist die zweitbeste Grafik, die es für die G5 von Apple gibt.
Fakt ist jedenfalls, dass die G5 in der Late 2005 Variante schon 6 Jahre hinter sich hat seit dem Release was heißt, dass du auf Technik von Vorgestern deine Arbeit erledigst, um es mal hart auszudrücken.
 
Oben