Hardware ausreichend für angenehme Nutzung mit Parallels?

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Hallo zusammen,

aktuell nutze ich Windows 10 mittels Boot Camp. Da ich im Homeoffice allerdings auch viel im Videokonferenzen bin, ist das Aus- und Umloggen nicht immer möglich. Daher überlege ich auf Parallels umzusteigen. Mir wurde mal gesagt, dass ich da mit meinem Gerät nicht viel Freude hätte. Ist das tatsächlich so?

Es handelt sich um das MacBook Pro von 2017, i5 Dual Core mit 3,1 GHz und 8GB Arbeitsspeicher.

Wichtig wäre, dass Parallels auch flüssig funktioniert mit gleichzeitiger Videokonferenz.

Lieben Gruß und vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.676
Das hängt ein bisschen davon ab, was du unter Windows dann so machen willst. Grundsätzlich läuft das aber prima auf deinem Rechner. Für die gleichzeitige Anwendung von Windows mit Parallels solltest du aber über eine Aufrüsten deines Arbeitsspeichers nachdenken. Da darf es statt der acht GB gerne das doppelte sein.
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Ich hätte gerne mehr Arbeitsspeicher. Geht das bei einem MacBook? Ich dachte immer, das sei nachträglich nicht mehr möglich.

Windowsanwendungen: Officeprogramme. Da fehlen mir in der Macversion einige Funktionen. Also PowerPoint und Word, wobei viele Grafiken verwendet werden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.676
Ah, nee, das geht natürlich nicht. Ich war gedanklich beim iMac.

Ja, es läuft auch bei deinem. Es wird dann halt je nach Anwendung beim Arbeitsspeicher etwas knapp. Was soll denn unter Windows und macOS alles gleichzeitig gemacht werden?
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
5.022
Ich hätte gerne mehr Arbeitsspeicher. Geht das bei einem MacBook?
Nein, das geht nicht, da seit den Retina Modellen (2012/2013) fest verlötet.

Ich kenne zwar die Anforderungen von Win 10 nicht. Aber an meinem MBP late2013 läuft Win 7 ausreichend performant. Parallels habe ich 4GB RAM zugeteilt.
8MB Arbeitsspeicher.
Da dürfte tatsächlich zu wenig sein. :ROFLMAO:Ich gehe aber mal von einem Tippfehler MB statt GB aus.
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Da dürfte tatsächlich zu wenig sein. :ROFLMAO:Ich gehe aber mal von einem Tippfehler MB statt GB aus.
Ups! Ja, 8GB sind es dann schon. :LOL:
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.433
Parallels kann man 2 Wochen kostenlos testen. Das wäre ein guter Start.
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Ah, nee, das geht natürlich nicht. Ich war gedanklich beim iMac.

Ja, es läuft auch bei deinem. Es wird dann halt je nach Anwendung beim Arbeitsspeicher etwas knapp. Was soll denn unter Windows und macOS alles gleichzeitig gemacht werden?
Mac: Videokonferenz mit Alfaview (ca. 30 Teilnehmern. Falls das einen Unterschied macht). Safari (Webseiten, Remotezugriff auf einen Server), Mail
Windows: Office

Es wird nicht immer alles gleichzeitig laufen, aber manchmal schon.


Alternative Überlegung war der Umstieg komplett auf Windows. Aber da kann ich mich auch nicht durchringen.
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Parallels kann man 2 Wochen kostenlos testen. Das wäre ein guter Start.
Welche Verwendung sollte man auswählen? Office? Oder macht es Sinn, etwas anderes zu wählen?
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.769
Was ich nicht so ganz verstehe: Wieso wird bzgl. Videokonf. Windows benötigt? Office läuft doch auch auf einem Mac?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.676
Was ich nicht so ganz verstehe: Wieso wird bzgl. Videokonf. Windows benötigt? Office läuft doch auch auf einem Mac?
Ich verstehe es so, dass während einer laufen Videokonferenz (unter macOS) gleichzeitig etwas anderes in Windows gemacht werden soll.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.433
Welche Verwendung sollte man auswählen? Office? Oder macht es Sinn, etwas anderes zu wählen?
Ich weiß gar nicht was och da gewählt habe, vermutlich Office. Man kann ja alles später auch anders einstellen also CPU Anzahl, RAM usw..
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Was ich nicht so ganz verstehe: Wieso wird bzgl. Videokonf. Windows benötigt? Office läuft doch auch auf einem Mac?
Ich verstehe es so, dass während einer laufen Videokonferenz (unter macOS) gleichzeitig etwas anderes in Windows gemacht werden soll.
Richtig!
Und Office läuft auch unter Mac, bietet aber nicht alle Funktionen, die es unter Windows bietet.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.676
Nimm doch VMware Fusion oder VirtualBox und teste, ob es deinen Erwartungen erfüllt. Die sind für Privatanwender kostenlos. Oder Parallels sollte doch auch eine Testversion anbieten.
 

casperlarifari

Mitglied
Mitglied seit
17.12.2007
Beiträge
126
Nutze Parallels mit Windows10 auf einem iMac late2013 (mit 16GB Ram) und auf eine MacBook Pro (von 2014, aber nur 8GB Ram). Wenn du da keine ultra aufwendigen Programme laufen lassen möchtest, läuft das alles bestens. Und auch nebeneinander.
Bei Parallels gibt es häufig auch eine Education-Version - gleicher Funktionsumfang, geringerer Preis. Die wird häufig nicht so angepriesen, auf Nachfrage konnte ich diese aber bei den üblichen Anbietern von Apple-Produkten kaufen. Geht natürlich nur, wenn du im Education-Bereich tätig bist.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.498
Du darfst der VM halt nicht zu viel RAM zuteilen, so dass macOS zu wenig hat und durch das viele swappen alles lahm legt.
 

Julerina

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2021
Beiträge
13
Du darfst der VM halt nicht zu viel RAM zuteilen, so dass macOS zu wenig hat und durch das viele swappen alles lahm legt.
Das heißt in konkreten Zahlen was? Wie viel der 8 GB würde ich abtreten?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.676
Das heißt in konkreten Zahlen was? Wie viel der 8 GB würde ich abtreten?
Das kommt immer noch darauf an was du ganz konkret da unter Windows machen willst. Nur Office? Ich denke Halbe/halbe ist ein guter Ansatzpunkt. Du kannst es ja später auch noch verschieben, bei Bedarf.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
656
Das heißt in konkreten Zahlen was? Wie viel der 8 GB würde ich abtreten?
Was heisst denn „Office“ konkret als Version und auch was Anwendungen angeht? Eine fette Access-Datenbank oder eine riesige Excel-Tabelle sind ja was andere als ein paar einfache Briefe. Irgendwie habe ich die Angabe hier noch nicht gesehen (oder überlesen).
Selbst die Frage, ob 64 Bit oder 32 ist ja nicht unbedingt ganz unwichtig.
 
Oben