macOS Big Sur „Hängt“ einige Sekunden beim Hochfahren

KEB

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.08.2010
Beiträge
402
Habe Big Sur auf einem aktuellen 2020er iMac i7 und einem MBP M1 laufen. Nach dem Login werden beim Systemstart verschiedene Programme gestartet. Eines dieser Programme „blockiert“ den Systemstart für ca. 20 bis 25 Sekunden. Das passiert seit einigen Tagen und zwar auf beiden Rechnern. Während dieser Zeit scheint auch der Netzwerkzugriff geblockt zu sein. So werden z.B. Termine und Erinnerungen erst aktualisiert, wenn der Systemstart fortgesetzt wird.
Da nichts bewusst verstellt wurde gehe ich davon aus, dass das Verhalten seit einem App Update auftritt. Auf beiden Macs laufen die gleichen Programme.

Wie kann ich schnell und einfach herausfinden, welches Programm diese Verzögerung verursacht?

Schon jetzt vielen Dank für eure Unterstützung.
 
Zuletzt bearbeitet:

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.496
Hi,
beim booten, cmd v drücken, und wo es hängt ein Foto erstellen, dieses dann hier Posten.
Franz
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.488
Musst halt die Programme einzeln testen.
Raus aus dem Autostart.
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.668
Was soll da passieren?
Mit dem Verbose-Mode (cmd+v) werden textbasierte Infos angezeigt, was gerade startet. Damit kann man dann gut erkennen, wo es hakt. Dann, wenn es an einer oder mehreren Stellen hakt, wie @dg2rbf geschrieben hat, am Besten ein Foto machen und hier posten.
 

KEB

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.08.2010
Beiträge
402
Hier passiert beim Drücken von cmd+v nichts, egal ob direkt nach dem Einschalten oder nach dem Login.
 

KEB

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.08.2010
Beiträge
402
Ok, habe es jetzt am iMac i7 gemacht. Weiß allerdings nicht, was das bringen soll. Der Mac startet ja bis zum Login völlig normal. Nach dem Login erscheint der Schreibtisch und in der oberen Statusleiste bauen sich die automatisch gestarteten Apps auf. Dort hängt er für eine gewisse Zeit und dann geht es weiter.
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2015
Beiträge
1.031
Könnte hier EtreCheck die nötigen Infos liefern, was da verzögert?
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.668
Was da verzögert, kann EtreCheck zwar nicht anzeigen, wir sehen aber, welche Daemons und Launch Agents aufgestartet werden. Man könnte auch in der Konsole zum Zeitpunkt des Starts/Neustarts des Mac nachsehen, was da so protokolliert wird.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.282
und in der oberen Statusleiste
Was sei eine »obere Statusleiste«?
bauen sich die automatisch gestarteten Apps auf
Und der Aufbau welcher App dauer da gerade?

Und mal klassisch nachgesehen: Was steht denn in den Systemeinstellungen beim Benutzerkonto zu den »Anmeldeobjekten«?

Nach dem Login werden beim Systemstart verschiedene Programme gestartet. Eines dieser Programme „blockiert“ den Systemstart für ca. 20 bis 25 Sekunden.
Etwas Klugschiss: »Nach dem Login« »beim Systemstart«. Das System ist gestartet, jetzt kommen »nur« noch nutzerspezifische Anmeldeobjekte dazu.
 

KEB

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.08.2010
Beiträge
402
Was sei eine »obere Statusleiste«?
Na die Leiste am oberen Rand des Schreibtisches.

Und der Aufbau welcher App dauer da gerade?
Es hakt, wenn die Symbole für TM und die Standortdienste auftauchen, letzteres blinkt drei vier mal. Die Standortdienste verwendet Wo ist?, Erinnerungen, Kalender, Wallet, Safari und die Systemdienste Zeitzone & Systemanpassung und Meinen Mac suchen

Und mal klassisch nachgesehen: Was steht denn in den Systemeinstellungen beim Benutzerkonto zu den »Anmeldeobjekten«?
Hier stehen Divvy, Boxcryptor und Chronosync Scheduler. Entfernen ändert nichts.

Etwas Klugschiss: »Nach dem Login« »beim Systemstart«. Das System ist gestartet, jetzt kommen »nur« noch nutzerspezifische Anmeldeobjekte dazu.
 
Oben