"Hackintosh" - Was haltet ihr davon???

Diskutiere das Thema "Hackintosh" - Was haltet ihr davon??? im Forum Ältere Apple-Hardware. Hallo!!! Bin neu hier und habe mal gleich eine Frage an euch, die evtl. für alle interessant sein kann. Ich...

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Inzwischen bin ich beim Hackintosh hier angekommen:

macOS Catalina 10.15.Beta 11.png
Es gibt allerdings einen kleinen Wermutstropfen: Catalina friert manchmal ein. Da das beim benachbarten Mojave nicht auftritt (selbe Clover-Konf) , schränke ich es auf Catalina ein. Soweit ich mich erinnere, begann das bei Beta 8.
Kexte & Clover (5070) sind ziemlich aktuell - will ich aber gleich nochmal nachziehen, falls nötig.
Hat Jemand Ähnliches erlebt?

Gruß
LOM
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Ich warte immer ein bisschen ab bevor ich update
Ich nutze ja nicht ohne Grund die DEV-Versionen. Würde ich mich ärgern, sollte ich besser bis zur Final-Release abwarten.
Das verlinkte Forum kenne ich, aber bzgl. Unterstützung bin ich inzwischen hier im Forum ganz gut zurecht gekommen. ;)
Eventuell hat ja Jemand das gleiche "Problem".
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Ist das die GM?

Habe mich noch nicht so mit Catalina beschäftigt, was ich aber gelsen habe, fürchte ich dass irgendwann der Wechsel zu OpenCore die bessere Lösung verspricht. Immerhin stammt OpenCore von den Leuten die für Lilu, VirtualSMC, WhateverGreen, AptioMemroyFix etc. verantwortlich sind.

https://khronokernel-2.gitbook.io/opencore-vanilla-desktop-guide/

Die GM scheint aber generell noch Probleme zu haben

https://www.ifun.de/macos-catalina-golden-master-noch-auf-wackeligen-beinen-144032/
 
Zuletzt bearbeitet:

marcel90

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
312
Auch bei Unibeast wirst du Clover oder ein anderer Bootloader nutzen.
Les dich evtl. erst mal ein. Dann verstehst du was das eine und das andere macht. Sonst wirst du nicht weit kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Fragen kann man immer, es ist aber die Frage wie viele hier ihre aktuellen Rechner mit den Uni-/MultiBeast-Tools aufgesetzt haben? Persönlich habe ich eine Vanilla-Anleitung genutzt um meinen Hackintosh einzurichten.

Desweiteren ist deine Hardware und exakte Vorgehensweise wichtig.

Wenn ich heute einen Hackintosh komplett neu aufsetzen müsste, würde ich die OpenCore-Vanilla-Variante zuerst ausprobieren.

https://khronokernel-2.gitbook.io/opencore-vanilla-desktop-guide/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Teressy, electricdawn und bluesaturn

bluesaturn

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
948
Wie gesagt, ich bin der Anleitung oben gefolgt und bin bis zur Installation von Mojave mit Clover gekommen.
Ich fand mit CPU-Z
Lenovo 20KF001RMX, ThinkPad X280 (Clover)
CPU: i5-8250U
Graphics: Intel UHD Graphics 620, Rev. 7
UEFI Boot System

Edit: Die Anleitung oben ist wohl nur fuer Desktops, ich muss die fuer Laptops suchen. Sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
  • Gefällt mir
Reaktionen: bluesaturn

bluesaturn

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
948
Danke schön.
@vidman2019 : Da war ich gestern abend auch, ein Thinkpad X280 sah ich nicht. Haettest du eine Empfehlung, welcher Laptop am ehesten passen wuerde vielleicht?
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Haettest du eine Empfehlung, welcher Laptop am ehesten passen wuerde vielleicht?
Leider nein, denn einen Laptop Hackintosh empfinde ich persönlich als nicht wirklich interessant. Hackintosh erfordert ja doch etwas an Zeit, Ahnung und Arbeit. Und bei Laptops gibt es einfach zu viele Dinge die Probleme bereiten können. Da ist mir ein gebrauchtes MBP um einiges lieber. Vielleicht hat jemand anders in dem Bereich mehr Ahnung?
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.766
Notebooks sind da sicher zu speziell was die Treiber angeht. Gebrauchtes MBP oder eben eine der schöneren Linux Distris aufs Lenovo.
Ist auch besser für die AkkuNutzung, OS X ist da sehr auf die Hardware optimiert.


Für Hackintosh gibt rs als Gründe doch eh nur noch plattformabhängige Software.
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Hackintosh auf Catalina upgedated. Hat ca. 35 mins gebraucht, musste einmal das richtige Volume zum Booten wählen.
 

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.774
Hackintosh auf Catalina upgedated. Hat ca. 35 mins gebraucht, musste einmal das richtige Volume zum Booten wählen.
Und, klappt soweit alles, was auf den ersten Blick zu klappen hat, lässt sich das Gerät anständig nutzen oder macht Catalina irgendwo gleich mal einen gehörigen Strich durch die Rechnung? :);)

Edit: Gerade krieg ich richig Lust, mal wieder einen Hacki zu bauen & aufzusetzen, schon lange nicht mehr gemacht - war das letzte Mal ein richtiger Spass: Ich stelle gleich mal bei Alternate die Komponenten zusammen... Es muss Urlaub her! :D ... ooook, vielleicht nicht gleich wieder - jetzt habe ich mich doch glatt selbst erwischt. *lautgedacht* :D
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Und, klappt soweit alles, was auf den ersten Blick zu klappen hat, lässt sich das Gerät anständig nutzen oder macht Catalina irgendwo gleich mal einen gehörigen Strich durch die Rechnung? :);)
Rechner läuft jetzt über 1h und ich habe bisher nichts Negatives bemerkt. Habe den Eindruck, dass die richtige Hardware das A und O ist wenn der Rechner einmal eingerichtet ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.320
Aber natuerlich mit einer AMD-Graka, richtig? Unterstuetzung fuer NVidia duerfte immer noch nicht drin sein, oder? :mad:
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Ja, Gigabyte RX580. nvidia scheint es auf absehbare Zeit nicht zu geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.320
Damn... dachte ich mir. Na ja, dann bleibt eben Win10 drauf... :motz:
 
Oben