Haariß im Display, MBP13 Zoll vollständig unbrauchbar

Diskutiere das Thema Haariß im Display, MBP13 Zoll vollständig unbrauchbar im Forum MacBook.

  1. Chriss:B

    Chriss:B Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.08.2018
    Hallo,

    ich habe mein MacBook Pro 13 nach der Verwendung normal ins Regal gestellt und beim Start am nächsten Tag war ein Streifen im Display zu sehen, das MBP war aber nur extrem kurz zu verwenden.
    Dummerweise 6 Monate und 4 Tage nach dem Kauf, ein Grund ist für mich nicht zu erkennen. Kein Sturz vom Tisch oder ähnliches, keinerlei Schaden am Alu Gehäuse oder am Glas vorm Display.
    Also in den Apple Store damit, eine Diagnose am Gerät war nicht durchführbar, da es nicht mehr länger als 30 Sekunden funktioniert. Kennt jemand ein solches Problem?
    Ich soll nun einen DisplayTausch bezahlen, wobei der kleine Streifen kaum störend ist und erst dann kann evtl. mein MBP wieder funktionieren. Der Techniker redete nur von "Shit happens" und wohl "das Gerät zu fest zugeklappt", "zahl oder behalt den Schrott"...
    Hat hier irgendwer Tipps?
    Vielen Dank!
     
  2. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.416
    Zustimmungen:
    2.734
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Hausratversicherung ... ? :o
     
  3. PiaggioX8

    PiaggioX8 Mitglied

    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    1.187
    Mitglied seit:
    05.07.2012
    "Dummerweise 6 Monate und 4 Tage nach dem Kauf" heisst was? Nach Neukauf oder gebraucht gekauft?

    lass dich von dem Apple Servicemann nicht verschei$$ern. Entweder kann er den Fehler genau analysieren oder nicht.
    Wenn mehrere Komponenten als Fehler in Frage kommen (hier Display, GPU und damit Logicboard), hat er die Möglichkeit die Teile bei Apple zu bestellen und nicht in Frage kommende Teuile wider zurückzuschicken.
    Warum er das nicht amchen will? Ganz einfach: weil Apple ein Punktesystem hat nach dem Techniker beurteilt werden. Wenn er nun Teile zurückschickt die er nicht benötigt hat, wirkt sich das negativ auf seine Bewertung aus.
    Kann aber auch sein, dass der Techniker gar nicht weiss, das es so eine Möglichkeit überhaupt gibt.

    Ruf den Applesupport an und mach denen klar, dass es nicht dein Problem sein kann, wenn der Techniker dich als Experimentallabor benutzen will und du dafür auch noch zahlen sollst. Und immer schön freundlich bleiben - aber bestimmt.

    Und das mit dem zu fest zuklappen - so einen Mist habe ich auch nicht gehört. Der Typ hat einen Knall und vor allem keine Ahnung.
     
  4. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.663
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.164
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das Book ist noch keine 7 Monate alt? ACCP kaufen und zack, 3 Jahre Garantie. Alternative wäre der Rechtsweg. Du kannst ja, da am Gehäuse keinerlei Schäden sind, sehr leicht nachweisen, dass es keine mechanische Einwirkung von außen gab womit der Defekt schon beim Kauf bestanden haben muss. Ich denke aber auch, ein Anwalt im entsprechenden Rechtsgebiet kann dir hier besser helfen als das Forum.
     
  5. MacMaitre

    MacMaitre Mitglied

    Beiträge:
    3.074
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    721
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    Arbeit so ein Anwalt umsonst? ...besser gleich ACCP kaufen als... bin bei meinem 12"MB auch noch am überlegen...
     
  6. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.413
    Zustimmungen:
    2.813
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Speichert Apple nicht die Anrufe und wann was reklamiert wurde?

    Unabhängig davon, dass hinterher ACPP kaufen meiner Meinung nach Grenzwertig ist, halte ich die Erfolgswahrscheinlichkeit für gering.
     
  7. MacMaitre

    MacMaitre Mitglied

    Beiträge:
    3.074
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    721
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    ...wieso hinterher? Apple bietet dieses doch bis X Monate nach dem Kauf eines Gerätes an. Bei meinem (billig) MB12" lohnt sich das noch nicht wirklich, aber ich hab ja noch 10 Monate Zeit mir das zu überlegen.
     
  8. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    469
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Warum sollte hier ACPP helfen?

    Apple hat den Fehler durch den Besuch im Apple Store ja bereits erfasst und das Apple ACPP bei einem mechanischen Schaden (Riss) akzeptiert dürfte schwer werden.
     
  9. MrVale

    MrVale Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    192
    Mitglied seit:
    18.10.2014
    Und was soll der ACPP in vorliegendem Fall bringen? Zur Zeit ist er eh noch im ersten Jahr, in dem das Macbook Garantie hat. Der ACPP wäre erst nach dem ersten Jahr interessant.
     
  10. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    44.685
    Zustimmungen:
    6.904
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Apple Care bringt hier doch garnix da er noch in der Garantie ist. Mehr deckt AppleCare auch nicht ab.
     
  11. MacMaitre

    MacMaitre Mitglied

    Beiträge:
    3.074
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    721
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    ...stimmt auch wieder!
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.663
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.164
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    ACPP könnte in so einem Fall eher was bringen, da Apple hier dann einfach unkomplizierter in der Abwicklung ist meiner Erfahrung nach. Bei meinem ersten Mac hat Apple nach 90 Tage so dermaßen bei jedem Kram gezickt. Kaum hatte ich den ACPP war die Garantieabwicklung gar kein Problem mehr. Apple verhält sich einfach ganz anders wenn man mit ACPP ankommt. Rein rechtlich gesehen sollte das wohl keinen Unterschied machen in den ersten 12 Monaten aber ich hab das bei Apple einfach anders erlebt und es ist in den letzten Jahren auch noch schlimmer geworden.
     
  13. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.641
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.888
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Der Unterschied liegt darin, dass im Fall ohne ACPP Apple die Kosten tragen muss, im Fall mit ACPP die Versicherung…
    (und Apple hat nun mal nicht so viel Geld auf der hohen Kante ;), können einem fast leid tun wenn die Kunden bei einem so hochwertigen Rechner immer was zu meckern finden ;) < der zweite ist nur zur Sicherheit, damit ALLE die Ironie erkennen…)
     
  14. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    44.685
    Zustimmungen:
    6.904
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    ACPP für Macs ist in Deutschland noch keine Versicherung. Das sind nur die + Pläne für zB das iPhone.
     
  15. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.523
    Zustimmungen:
    2.889
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Also ich meine da der TE schon bei Apple ( ASP,Store ) war ist das alles schon registriert. da hilft kein ACPP mehr. Ich an seiner Stelle würde den Support anrufen und gleich einen aus der zweiten Reihe verlangen natürlich höflich und nett aber bestimmt. Das ganz genau so schildern und gaaannnzzz nett um Behebung ersuchen, denn was der Applefuzzi im Laden gesagt ist kompletter Bockmist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...