guter Elektrogrill - Steak kompatibel - gesucht

maccoX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Hi,

bin gerade auf der Suche nach einem Elektrogrill der zumindest ein bisschen was taugt.
Mein derzeitiger 20€ Witz wird nicht wirklich warm, da dauern auch Würstchen ewig und er schaltet andauernd ab.

Schön wär ein wenig Leistung und das auch Steaks einigermaßen was werden, also nicht für den Gourmet Steakesser, für den Normalo tauglich langt.

Wichtig:
- die Rauchentwicklung sollte sich in Grenzen halten
- leichter händischer Abwasch

Hab bisher folgende Geräte im Blick:
- Tefal Optigrill - rauchfrei, Steakgarpunkt automatisch, wohl mit 250 Grad zu schwach für Steaks?
- Severin Steakbord - mit 500 Grad genug Power aber raucht laut YT Videos wohl ziemlich arg, gibt wohl Ärger mit den Nachbarn, raucht ja wie ein Großer!

Meint ihr einer davon taugt was oder was würdet ihr mir empfehlen?

Bin auch unschlüssig ob so ein klassischer Grillrost zum schrubben oder eine antihaftbeschichtete Platte besser, bzw. einfacher im Umgang bzw. langlebiger ist. Der Optigrill hat z.B. tiefe, kantige Rillen wo sich gut was festsetzen kann, wenn ich da aber als schrubb wenn mal doch was anhängt lebt die Platte wohl nicht lang. Anderseits bin ich beim Metallrost wohl nur am Schrubben...

Also... welcher Elektrogrill taugt was?
Hab schon soviel gelesen und immer gibts zig gute Meinungen wie gut ein Teil ist und in anderen werden sie total verrissen... langsam glaube ich es existiert gar kein einigermaßen brauchbarer Elekteogrill... aber das kann ja nicht sein... ich will ja auch kein Profisteak vom Steakhouse, werde eh keine bbesonders gute Stücke drauf legen und auch oft Wurst etc. machen.
 

Sym

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2003
Beiträge
2.120
Für richtige Steaks kommst Du wohl um einen Beefer nicht drumherum. Ist aber in der Regel Gas betrieben. Ich hatte schon schmackhafte Steaks vom Weber Pulse. Ich meine, der schafft 300 Grad.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Als bekennender Holzkohlegrillhasser habe ich vor 25 Jahren auch einmal nach einem Elektrogrill gesucht.
Alles was ich damals gefunden habe, waren Geräte die viel zu niedrige Temperaturen hatten. Da hatte man schon
Schwierigkeiten eine Bratwurst vernünftig zu grillen, geschweige denn Steaks.

Heutztage gibt es aber wunderbare Gasgrills, die sich genauso bequem bedienen lassen
wie Elektrogrills, die zünden automatisch und erreichen hohe Temperaturen.

Für mich war so etwas eine Alternative.
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.937
Der Tefal ist schon ganz knorke fürs Geld. Neben Grillen von Huhn, Fisch etc. kann das Ding auch ganz passabel Burger und Sandwiches. Steaks haben wir damit noch nicht getestet. Würstchen schon, die kommen aber nicht an Holzkohle ran... trotzdem: Für 100 Euro macht man nix falsch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stonefred, maccoX und MacQandalf

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.594
Ich kann Dir bezüglich Elektrogrill nicht viel weiterhelfen aber die Raucherei bei dem Severin-teil wundert mich nicht.
Da tropft ja Fett oder Fleischsaft direkt auf die Heizröhren, das wird also immer rauchen..
Auch die Reinigung der Röhren ist wohl eher schlecht.

Der Tefal scheint ja gerade deswegen so konzeptioniert zu sein, mit Rillen und der Abtropfschale.
Ob das Teil genug Hitze bringt, da fehlts mir an Erfahrung..müsste man vielleicht ausserhalb Amazon mal Info zu finden..

edit ...im übrigen sind die schwarzen Gussoberflächen i.d.R. recht gut zu reinigen, kenne das von meinem Gaskochfeld.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maccoX

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
138
Für auf die Schnelle habe ich einen einfachen Elektrogrill, wo nach einem Jahr immer die Heizspirale bricht und für gemütliches Zusammensein einen Holzkohlenstandgrill wie Früher aus Stahl.
 

maccoX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Der Tefal ist schon ganz knorke fürs Geld. Neben Grillen von Huhn, Fisch etc. kann das Ding auch ganz passabel Burger und Sandwiches. Steaks haben wir damit noch nicht getestet. Würstchen schon, die kommen aber nicht an Holzkohle ran... trotzdem: Für 100 Euro macht man nix falsch.
Welches Modell genau hast du?

Kannst du mal Steaks testen? ist ja die Tage sehr schönes Wetter :augen:
Würde mich echt mal interessieren. Vertrau der Meinung eines Super Moderators hier bei MU mehr wie den Amazon Bewertungen :unterschreibe:

Wie klappt die Reinigung der Platten mit den tiefen Rillen?
 

MacQandalf

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
869
Der Tefal ist schon ganz knorke fürs Geld. Neben Grillen von Huhn, Fisch etc. kann das Ding auch ganz passabel Burger und Sandwiches. Steaks haben wir damit noch nicht getestet. Würstchen schon, die kommen aber nicht an Holzkohle ran... trotzdem: Für 100 Euro macht man nix falsch.
Ich schließe mich dem Urteil soweit an. :)

Ergänzung: Ich habe auch schon Steaks damit "gegrillt", mir gelingen diese damit besser als in der Pfanne. D.h. wenn ich die Pfannen so verwende dass die Rauchmelder nicht ausgelöst werden sollen.

An ein richtiges Grillerlebnis wie auf einem Holzkohlegrill kommt so ein Kontaktgrill nicht heran, dafür ist die mögliche Leistung an eienr 230V Steckdose einfach zu begrenzt. Aber man bekommt damit schon sehr leckere Steaks hin, ich bevorzuge eindeutig die Methode Kontaktgrill gegenüber der Methode Pfanne.

Von mir bekommt der Tefal Optigrill eine klare Kaufempfehlung. :)

Tipp: Es gibt ihn auch als "XL" Modell mit 800cm² statt 600cm² Fläche. Allerdings hat er dieselbe Nennleistung wie der "normale", d.h. die Leistung verteilt sich auf einer größeren Fläche. Ich wrde daher den kleineren bevorzugen und im Zweifelsfall 2x grillen wenn man nicht alles auf einmal unterbringt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maccoX

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.937
Welches Modell genau hast du?

Kannst du mal Steaks testen? ist ja die Tage sehr schönes Wetter :augen:
Würde mich echt mal interessieren. Vertrau der Meinung eines Super Moderators hier bei MU mehr wie den Amazon Bewertungen :unterschreibe:

Wie klappt die Reinigung der Platten mit den tiefen Rillen?
ich hab den Optigrill GC702.

Sofern man die Grillflächen vorher mit etwas Öl einreibt, ist das reinigen sehe einfach. Die beste Ehefrau von allen hat die auch in die Spülmaschine gepackt. Ging prima. Ich habe gerade gesehen, dass das Teil sogar ein eigenes Steakprogramm hat. Technisch also sollte das kein Problem sein. Nur ob es dann so gut ist wie auf Kohle?

Den Grill selbst kriegt man auf der Straße für um die 100,-. Das ist er in jedem Fall wert. Allein schon, weil er indoor benutzt werden kann. Aber wie ich sagte: ersetzt keinesfalls den Holzkohlgrill.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maccoX und MacQandalf

MacQandalf

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
869
Kannst du mal Steaks testen? ist ja die Tage sehr schönes Wetter :augen:
Würde mich echt mal interessieren. Vertrau der Meinung eines Super Moderators hier bei MU mehr wie den Amazon Bewertungen :unterschreibe:

Wie klappt die Reinigung der Platten mit den tiefen Rillen?
1. Siehe oben, auch wenn ich kein Super-Mod bin. :teeth:
2. Laut meinen Kollegen in der Spülmaschine problemlos, bei mir (manueller Abwasch) ist das schon eine Arbeit für jemanden der Vater und Mutter erschlagen hat. Ich reinige ihn immer direkt nach dem Abkühlem mit Spüli+Heisswasser und einer Teflonbürste, das geht dann schon ganz gut, aber etwas Fett bleibt immer irgendwo was dann beim nächsten Aufheizen in kleinen Schwaden verdampft. Aber nichts Schlimmes. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maccoX

HuHaHanZ

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.692
Ich hatte vor einiger Zeit mal einen von Weber (Vorgänger vom Q2400), der war ok. Dann habe ich mich aber doch wieder für eine Gasgrill entschieden und würde, wenn möglich, dir dringend dazu raten. Sonst fand ich den Weber ganz gut, mit den beschichteten Grillrosten komme ich nicht klar, die gehen mir immer kaputt bzw die Beschichtung, daher setze ich auf Edelstahl.
 

maccoX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Gas will ich nicht.

Aber das mit dem Optigrill klingt ja ganz gut... wenn Steaks brauchbar werden ist das wohl mein neuer Grill!
Die Automatik gefällt mir eh, weil bin kein Grillprofi und will einfach nur gutes Essen bei wenig Arbeit und Theorie :teeth:
 

stefan_m

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
245
Ich hab den Optigrill jetzt seit ca. 2 Jahren.

Empfohlen hatte ihn mir damals ein Kollege. Der hatte ihn sich vor allem wegen der fettarmen Zubereitung angeschafft.

Ich bin vor allem deswegen immer noch von dem Teil begeistert, weil mit dem Grillgut so gut wie nichts schief gehen kann. Durch die farbige LED kann man wunderbar abpassen wann das Fleisch gut ist. Egal ob man es blutig, Medium oder gut durch mag.

Und er ist vielseitig neben Steaks geht auch Fisch, Bratwürstchen, Burgerpatties oder auch als Sandwich-Maker.

Nach der Verwendung abkühlen lassen und die Platten ab in die Spülmaschine. Sind so bisher immer noch sauber geworden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma und Ezekeel

maccoX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Danke @WollMac, das ist ein guter Tipp! Ist mir aber zu teuer/klein im Vergleich, wenn auch sicher die bessere, professionellere Lösung. Aber sicher für manch einen die perfekte Wahl!

@stefan_m und alle anderen mit einer Spülmaschine... ich hab leider keine und könnte höchstens eine ins Bad stellen :suspect: :shame: Werde also ohne auskommen und das Teil putzen müssen. Hoffe das klappt auch. Aber schön hier von positiven Optigrill Erfahrungen zu lesen, ich glaub das Teil ist schon so gut wie bestellt!
 

kos

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.750
Ich persönlich finde den Tefal Optigrill ziemlich Mist, meiner verstaubt im Schrank. Eigentlich alles was er macht wird extrem platt gedrückt und richtig Hitze hat er auch nicht. Der einzige Vorteil bei dem Ding ist, man kann die Grillplatten schön in den Geschirrspüler geben.

Bin wieder zurück zur Guss(-eisen)Pfanne. Damit gelingt eigentlich alles und die kann Hitze ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: einMensch und WollMac

stefan_m

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
245
Hmm extrem platt gedrückt, kann ich so für mich nicht bestätigen.

Wobei ein Steak ja eh schon eher flach daherkommt. Natürlich drücken die beiden Platten gegen das Grillgut. Aber selbst wenn ich im Optigrill Bratwürstchen mache, sind die immer noch eher rundlich. Platt ist was anderes. Wobei die eh nur auf den Optigrill kommen, wenn draußen das Wetter nicht mitspielt um den Holzkohlengrill auf dem Balkon anzumachen.

Heiß und gar ist auch alles was bisher vom Optigrill kam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma

maccoX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Ich brauch halt was für den Sommer auf dem kleinen Balkon um einige Gerichte machen zu können. Weil in meiner Wohnung will ich bei sommerlichen Temperaturen lieber nur wenn nötig kochen und zusätzliche Hitze produzieren. Da bin ich dann lieber am Balkon und mach mir da was und kann nachher in die nocherträglich warme Wohnung zurück.
 

MacQandalf

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
869
Mal bei den Profis nachgesehen?
Wir hatten auf der Arbeit mal eine "Profi-Kaffeemaschine" von dem Hersteller, die hat nur leider nie länger als 2-3 Monate am Stück gehalten. Deswegen würde ich personlich kein Produkt von dem Hersteller kaufen. :)
 
Oben