Gute Textverarbeitung? ABER KEIN M$ !!!!

Timo I Spaceman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.04.2003
Beiträge
589
Guten Morgen.
Ich hätte zur späten/frühen Stund mal ne Frage.
Ich bräuchte für mein IBook eine gute Textverarbeitung. Natürlich sollte sie 100 % Word Dokumente lesen können. Und auch sonst sollte man mit ihr eigentlich recht einfach zurecht kommen können. Ach, und schnell sollte sie auch sein.

Kann mir mal jemand einen guten Tipp geben?
 

hope13

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
481
thema kam schon ein paar mal und kannst du unter der such funktion finden.....
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Original geschrieben von TimoisSpaceman
Ich bräuchte für mein IBook eine gute Textverarbeitung. Natürlich sollte sie 100 % Word Dokumente lesen können.
 

Dem iBook liegt AppleWorks bei.
Damit kannst Du 100% aller Worddokumente lesen. ACHTUNG: Das heisst nicht, dass dabei die Formatierung 100% erhalten bleibt, aber lesen ist möglich.

Wenn Du 100% Formatierungsgenauigkeit benötigst, musst Du mit MS Word in genau der selben Version arbeiten, mit der das Dokument erstellt wurde! (selbst Word ist mit seinen Dokumenten von Version zu Version nicht konform)

Gruss Keule
 

kurare

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
1.176
OpenOffice

Eine Alternative wäre vielleicht noch OpenOffice . Aber selbst da wird Dir die Formatierung zerschossen...
 
T

Thomax

Moin,

ich hab mir mal die Demoversion von Think Free Office gezogen und ausprobiert.

Bis auf den Umstand dass das Office recht lang zum Start braucht hatte es einen recht guten Eindruck hinterlassen.

Hat von Euch jemand Erfahrungen damit?

cu

thomax
 

don_mac

Mitglied
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Open Office...

Hi,

open Office ist da eine echte alternative. Damit kannst du Word, Excel, Powerpoint Dokumente ohne Probleme lesen.

Allerdings gibt es da hin und wieder Probleme mit der Formatierung bzw. mit den Effekten bei PP.

100% gibt es leider nur mit MS.

Aber wenn man an den Kostenunterschied denkt:
Open Office --> 0 €
MS Office for Mac --> ca. 229 €
denk ich doch dass Open Office eine echte Alternative ist.

clap
 

Timo I Spaceman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.04.2003
Beiträge
589
Ich habe gerade eben ein bisschen auf der Open Office Seite rumgeschnüffelt nur leider bin ich Newbie zu blöd einen richtigen Downloadlink zu finden. Was muss ich denn dort runterladen? Ich finde nur Linux Datein :-(
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
ich kann nur Apple Works empfehlen !

aber einfach mal die Hilfe nutzen! Dieses Thema wurde schon xxxx mal behandelt! ;)
 

ckrumm

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2002
Beiträge
790
frage zu O-office

hallöchen,

mal ne Frage wegen OOffice unter X11. Wie viel Platz nimmt X11 vom ram weg? Wie lange brauch es zum laden?

Und für mich das wichtigste: benutzt OO die alten Fonts die auch unter OS9 zu verwenden sind oder gebraucht es die Unicode - Zeichensätze. Das ist wichtig weil ich viel mit fremdsprachigen Texten umgehe und dann immer Probleme mit den Sonderzeichen habe, die auf PC anders codiert sind wie unter OS9.

Unter nativen Anwendungen auf OSX klappt das. (Z.B. TextEditor) Besteht also die Möglichkeit unter OO die PC Texte mit den Sonderzeichen richtig zu lesen?

Danke
 
L

Lynhirr

Quadratur des Kreises ...

Original geschrieben von TimoisSpaceman
Guten Morgen.
Ich hätte zur späten/frühen Stund mal ne Frage.
Ich bräuchte für mein IBook eine gute Textverarbeitung. Natürlich sollte sie 100 % Word Dokumente lesen können. Und auch sonst sollte man mit ihr eigentlich recht einfach zurecht kommen können.
 

Als Autor nutze ich inzwischen "Mellel" und bin mit dieser Textverarbeitung hochzufrieden.
http://www.redlers.com

Hundertprozentige Kompatibilität zu Word ist nur Word selbst, und selbst da gibt es Probleme genug. :D

Es grüßt

Lynhirr