Benutzerdefinierte Suche

Günstig Einsteigen auf Mac?

  1. StDt

    StDt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    36
    Hallo zusammen,

    nach langem Surfen auf diversen Apple- und Forenseiten stellt sich mir immer noch die Frage, ob und wie ich auf einen Mac umsteigen soll.

    Trotz der vielen positiven Berichte über das MacOS würde ich mich gerne selbst überzeugen. Wie kann bzw. soll ich das tun?

    1. Einen Emulator ausprobieren:
      Das scheint mir zunächst die günstigste, wenn auch am wenigsten original-getreue Variante.
      Welche Emulatoren funktionieren (so, dass auch Programme darauf laufen)? PearPC habe ich leider hier noch nicht zum Laufen gebracht. Gibt es dazu Hilfen?
    2. Einen Mac kaufen:
      Nur welchen? Macmini ist das scheinbar günstigste Angebot. Reicht es auch mit der Performance für glückliches Arbeiten (mit nur 256MB Speicher)? Was mache ich, wenn ich doch mal aufrüsten will?
      iMac - sieht toll aus, fängt aber weit über 1000 Euro an. Aufrüstproblem besteht ebenfalls.
      eMac: Passt nicht auf meinen Schreibtisch. ;)
    3. Einen gebrauchten Mac kaufen:
      Nur welchen? Im PC-Bereich würde ich mich ja auskennen. Nur bin ich dann unzufrieden, weil der Mac zu langsam bzw. alt und er meinen Erwartungen nicht entspricht?
      Das wäre schon mal eine fast ideale Lösung: Ein Schnäppchen, das relativ gute Leistung hat und nah am aktuellen Stand ist.
    4. Einen Mac ausprobieren mit Rückgabemöglichkeit?
      Das wäre die ideale Lösung! Auch wenn mir der "Einkaufspreis" dann etwas teurer kommt, würde ich die zusätzlichen Kosten mit Sicherheit nicht scheuen. So ein "RundumsorglosPaket" mit Rückgabemöglichkeit gibt es wohl leider nicht, oder ist euch etwas bekannt?
    Wie kann ich also herausfinden, ob ich wirklich mit einem (welchem auch immer) Mac glücklich werden bzw. zufrieden arbeiten kann?

    Grüße,

    StDt
     
    StDt, 24.04.2005
  2. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.637
    Zustimmungen:
    2.102
    Warte ein wenig, dann wird der MacMini mit 512 MB serienmäßig angeboten!
     
    avalon, 24.04.2005
  3. StDt

    StDt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    36
    Gibt es eine genauere Definition von "ein wenig"? ;)

    Ich hätte mir den MacMini sonst so zusammengestellt, dass er um die 950 Euro lag, da wäre dann auch mehr Speicher drin gewesen.

    Btw. gibt es Infos über "Preissenkungszyklen" bei Apple, also Zeiten, nach denen der Preis für bestimmte Produkte gesenkt wird?
     
    StDt, 24.04.2005
  4. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.637
    Zustimmungen:
    2.102
    Nun die Spatzen pfeifen es von den Dächern, bald heißt wenige Tage, demnächst...
    Aber ich bin kein Hellseher, nur fleißiger Leser von News rund um den Mac.
     
    avalon, 24.04.2005
  5. Wuddel

    WuddelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Auch für dich die beiden ewigen Standardlinks.

    http://buyersguide.macrumors.com/ - Produktzyklentracker
    http://www.mac-kauf.de/ - Preisvergleich

    Preise werden bei Apple eigentlich nie zwischendurch gesenkt. Manchmal sind neue Modelle billiger als die Vorgänger. Aber das Einstiegsniveau in eine Linie (wie iBooks oder PowerMacs) ändert sich meist nur wenig. Es gibt statt dessen halt ein neues Modell.

    Ansonsten ist falls du Student bist http://www.macatcampus.com/ recht günstig.
     
    Wuddel, 24.04.2005
  6. StDt

    StDt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    36
    Danke für die Links. Also abwarten bis wenigstens nächsten Dienstag. :)

    Nun ja, Student nicht mehr. Aber ich bin:
     
    StDt, 24.04.2005
  7. BenderDW

    BenderDWMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    2
    PearPC ist an sich ne tolle Sache, läuft aber nicht wirklich zufriedenstellend. Mein Athlon 64 3200+ Winchester wird nur als G3 mit 975 MHz erkannt. Netzwerkbetrieb ist gar nicht möglich. Habe es mal anhand eines Firefox Downloads getestet und auf dem Windows war der Proxy total ausgelastet (PearPC mac os mit netz funktioniert nur, wenn man auf dem rechner im windows nen proxy installiert). Speed im Mac OS war dann unter 1 KB/s.
    Ansonsten siehst du auch nur Ruckeln, Sound geht auch nicht. Mehr als angucken ist also nicht drin.

    Falls du es trotzdem probieren möchtest, dann guck dir mal die 2 Tutorials hier an:
    http://www.abacado-webhost.com/files/ppc03.pdf
    http://abacado.com/diverses/ppcinternet.pdf

    Mit denen ist die Konfiguration kinderleicht ;)
     
    BenderDW, 24.04.2005
  8. StDt

    StDt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    36
    Dann sind meine Hoffnungen nicht so groß, hier arbeitet nur ein 1000 Duron. Ist wahrscheinlich dann zwecklos, PearPC auszuprobieren. :(

    Ich werde es trotzdem probieren! :p


    Hat bezüglich des Minis oder der iMacs nichts gebracht. :(
     
    StDt, 27.04.2005
  9. SaC

    SaCMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Und woher nimmst du das MacOS, welches du emmulieren möchtest?? :rolleyes:
     
  10. sanamiguel

    sanamiguelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0

    1. Die Emulatoren sind IMHO teilweise im Betastadium, da kann da System auch schon mal abstürzen - läuft aber schneller, als ich dachte (beim Bekannten mit irgendetwas um 3 GHz-Rechner gesehen)
      Ich weiß nicht, was Du jetzt unter "glückliches Arbeiten" verstehst, aber 256 MB sind auf jeden Fall zu wenig - Minimum 512 MB + evtl Bluetooth + evtl Airport + evtl Tastatur und Maus + evtl Brenner = über 800 Euronen... (MacMini)

      Die Schnäppchen kannst Du wahrscheinlich vergessen. Macs werden sehr (zu...) hoch gehandelt. Wenn Du Dir die Gebrauchtpreise ansiehst, und diese mit den entsprechenden Neupreisen vergleichst (gerade bei Macatcampus, etc), lohnt es sich nicht wirklich, sich einen halbwegs aktuellen Gebrauchten zu kaufen.

    Du hast generell natürlich das 14-tägige Rückgaberecht (ohne Angaben von Gründen) bei Internetkäufen - nur aufgepaßt bei zusätzlichen "Extras" - das wird dann gerne verweigert.

    Am besten suchst Du Dir einen Apple-Händler, welcher auch einige Rechner vorort hat, und probierst diese dann ausgiebig aus. Wenn dann noch kompetentes Personal da ist, steht dem Kauf wohl kaum noch was im Wege
    :p
     
    sanamiguel, 27.04.2005
Die Seite wird geladen...