1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019

Diskutiere das Thema Grundsätzliche Probleme mit iMac 27" 2019 im Forum iMac, Mac Mini.

  1. HannesMac

    HannesMac Mitglied

    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    104
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Die Indizierung kann schon sehr viel Zeit in Anspruch nehmen: Bei meiner Synology hatte das mal bei über 80.000 Bildern ganze 2 Tage gedauert. Wird bei Apple ähnlich sein.
     
  2. ibigo

    ibigo unregistriert

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    18.06.2019
    Der iMac ist soweit ein sehr gutes Gerät. Perfektes Display. Was aber generell stört sind die Geräusche. Da geb ich ihm recht, die alten sind definitiv leiser. Angefangen hat es beim 2017 er Modell. Da sind die Lüfter und Lüftungskanäle so angeordnet, dass die Luft genau gegen den Monitorständer prallt und dies macht das laute Geräusch. Warum das geändert wurde ist fraglich und für mich nicht akzeptabel. Deshalb habe ich auch meinen verkauft und habe ein MacBook mit externen Monitor. Da hört man gar nichts.
    Klar kommt noch bei einer FD die Geräusche der Festplatte dazu, auch das störte mich - man kann es zwar recht einfach selbst umbauen und eine reine SSD Version daraus machen, aber meiner hatte noch Garantie. Deshalb wollte ich ihn nicht selbst aufmachen.

    Ich bin definitiv mit dem MacBook zufriedener, man ist zusätzlich noch mobil.
     
  3. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Zunächst vielen Dank für die überwältigend vielen Denkanstöße!

    Den Mac hab ich komplett neu aufgesetzt, die wenigen Programme neu installiert und außer einem bestehenden Lightroom-Katalog keinerlei Nutzerdaten übernommen, aber natürlich meine Quelldaten in Ordnern mit ca. 30.000 Fotos. Time Machine habe ich noch nie genutzt. Der Samsung-Arbeitsspeicher ist beim Kauf des Rechners vom Apple-Retailer eingesetzt worden und wird im Mac-Profil mit 24 GB korrekt angezeigt. Die SSD im Fusion Drive hat definitiv 128 GB und es ist nur meine Vermutung, daß sie mit den vorhandenen Programmen nicht annähernd belegt ist. Wirklich umfangreiche Software habe ich nicht, keine Games und Final Cut ist auch noch nicht drauf.

    Die Festplatte und den Lüfter höre ich auch, wenn alle Anwendungen geschlossen sind und ich lediglich den Internet-Browser offen habe... Und zur Beleuchtung: der 2010er hatte LED, soweit ich weiß, aber die altern sehr wohl. Das kenne ich auch von diversen TVs.

    Eine interne oder auch externe SSD hielt ich in meinem Fall für annähernd sinnlos, weil ich ja mit riesigen Datenmengen (in Zukunft auch wieder Video) arbeite. Deshalb habe ich mir über Sinn oder Unsinn des Fusion Drive keine Gedanken gemacht. Was nützt es mir, wenn Programme auf einer SSD liegen und lediglich ein paar Sekunden schneller hochfahren, die Daten mit denen ich arbeite sich aber weiterhin auf Festplatten befinden müssen, weil eine reine SSD-Speicherlösung mit hoher Kapazität Apple-intern unbezahlbar und auch als externe Anbindung bis vor kurzem noch völlig überteuert gewesen wäre. Das mag aktuell nun anders sein und die von Euch empfohlene externe SSD-Kopplung werde ich vielleicht demnächst testen können.

    Dennoch glaube ich, daß eine SSD mein Kernproblem nicht löst. Die Foto-Software arbeitet non-destruktiv, das heißt, sie rührt die Quelldaten nicht an. Die Bilddatei wird in den Arbeitsspeicher kopiert und erst dann gerendert und wieder exportiert. Ob sie nun ursprünglich einer SSD, einer HDD oder einem USB-Stick entnommen wurde, spielt dabei keine Rolle. Ist sie also erst einmal im Programm/Arbeitsspeicher, sollten nur noch dessen Kapazität und die CPU-Leistung dafür ausschlaggebend sein, wie schnell man arbeiten kann. Und genau hier liegt das Problem: alles ist langsam, langsam, langsam... ;)


    Eine allgemeine Frage zum Thema SSD habe ich bitte:

    Jahrzehntelang kam man ohne sie aus und hat grundsätzlich mit RAM-Erweiterung und schnelleren Prozessoren jede Art von Set-Up
    beschleunigt. Neues Game- neuer Prozessor. Noch besseres, schnelleres Game? Wieder aufrüsten! Wer kennt das nicht? Und jetzt soll das nicht mehr gelten? Prozessoren, Arbeitsspeicher und auch Festplatten sind heute schneller und größer als je zuvor. Braucht man wirklich die ausschließliche SSD-Komplettlösung, um sich wie in meinem Fall von einem 9 Jahre alten iMac leistungsmäßig abheben zu können?

    Liebe Grüße,

    Normann
     
  4. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Die Desktop-Erweiterung an sich funktioniert problemlos, wenn ich sie auswähle. Synchronisation bevorzuge ich aber, weil es schneller und einfacher geht, als ständig alle Fenster hin- und herzuschieben, wenn ich auf dem externen Monitor Videos schauen will. Ich seh nur keinen Grund für die Beeinflussung des iMacs durch ein externes Display, wenn dies nicht gewünscht ist, technisch gesehen auch keinen Sinn macht und nicht mal abstellbar ist. Beim 2010er-Modell lief das problemlos.

    Unabhängig von der Monitoreinstellung, die aktuell auf "Standard"/nicht skaliert steht, zeigt Vorschau die Fotos immer falsch an. Sie sind etwa vierfach vergrößert und doppelt so breit wie sie sein sollten. Nutzt man die maximale Auflösung von ca. 3500 irgendwas Pixel in den Voreinstellungen für's Retina-Display, dessen native Auflösung ja immer noch deutlich darüber liegt, sind UI und Vorschau-Darstellung immer noch zu groß. Apple scheint Vorschau nun als Teil des UI zu betrachten, damit man eben überhaupt noch was auf dem unsinnig hoch aufgelösten Display erkennt. Dennoch ist es seltsam, daß die 1:1 Pixel-Voreinstellung zwar ausgewählt, aber nicht vom System übernommen werden kann.

    Ich habe zunächst den Cinebench-Test gemacht. Ergebnis waren 2509 Punkte und damit alles in der Norm. Auf dem Papier wohlgemerkt, in der Praxis merke ich leider nichts davon.
     
  5. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.799
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.274
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Wie gesagt, es ist sicher eine Einstellungssache. Hast du dir EtreCheck bereits herunter geladen und installiert? Wie sieht das Ergebnis davon aus?
    Das liegt daran, dass die Auflösung bei dem Modell viel geringer war. Der 21.5" von 2010 hatte ja grad mal 2k wenn ich mich recht erinnere, da ist es kein Problem ihn auf 2k zu synchronisieren. Aber 5k kann man halt nicht 1:1 auf einen 2k Monitor synchroniseren, da fehlen 3k ;)
     
  6. steve it

    steve it Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    152
    Mitglied seit:
    26.05.2009
    Über USB funktioniert nach meinem Kenntnisstand weder TRIM nach Smart. Daher sollte man sich ein Thunderbolt-Gehäuse kaufen für eine externe SSD.
     
  7. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.799
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.274
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Richtig, TRIM funktioniert nicht, SMART aber sehr wohl sofern es der USB-Hub unterstützt und die ATA bzw. NVMe-Befehle einfach nur durchreicht (machen die USB-Hubs, die Apple verbaut, mit entsprechenden Treibern). Dennoch ist TB die bessere Lösung.
     
  8. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    836
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Jede SSD beherrscht „Garbage Collection“ und das reicht völlig. TRIM ist dann noch ein guter Zusatz, kein Ersatz und nicht notwendig.

    Natürlich ist TB die beste Lösung. Aber muss man immer das Beste haben und dafür bezahlen wollen und müssen ohne das man es wirklich merkt oder braucht?

    Externe SSDs über USB sind ja an der Tagesordnung!

    Jeder muss das mit sich selber ausmachen.
     
  9. Geminga

    Geminga Mitglied

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    273
    Mitglied seit:
    22.10.2017
    Ja!

    Du hast da offenbar eine verzerrte Wahrnehmung. SSD ist für dich gleichgesetzt mit „teuer“. Das mag bei Apple auch so sein. Aber es ist heute nun mal Stand der Technik. Du hast aus Kostengründen zu einer HDD gegriffen. Das war der Fehler.
     
  10. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.020
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Zum aufdrehenden Lüfter kann ich vielleicht was beitragen: das liegt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an der Wahl der CPU. Du schreibst, du hast den 3,7 GHz i5 gewählt. Dummerweise handelt es sich dabei um ein 95W-Modell. Schon im 2017er Modell war es so, dass die 95W-CPUs den Kühler hoffnungslos überfordert haben und dieser schon bei geringster Last angefangen hat wie wild aufzudrehen. Da das Kühlsystem vom 2017er Modell unverändert in das 2019er Modell übernommen wurde hast du somit hier dasselbe Problem: eine 95W CPU mit einem Kühler, der für 65W ausgelegt ist. Leider gibt es dafür keine echte Lösung, da weder CPU noch Kühler/Lüfter austauschbar sind.
     
  11. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Hab's eben gemacht!

    Jetzt darfst Du mir bitte helfen, ich kann da nicht viel entnehmen. ;) Staune nur, daß er wohl gerade 6,57 GB Arbeitsspeicher belegt, dabei ist dieses Forum hier augenblicklich die einzige Anwendung auf meinem Rechner! Wie geht denn das? 6,57 GB für die Darstellung einer Website?? :confused: Wahrscheinlich zählt EtreCheck sich selbst dazu, dann könnte es passen.


    Hier der Report:



    EtreCheck version: 5.2 (5C006)

    Report generated: 2019-06-20 16:22:36

    Download EtreCheck from https://etrecheck.com

    Runtime: 1:28

    Performance: Excellent


    Problem: Computer is too slow


    Major Issues:

    Anything that appears on this list needs immediate attention.

    No Time Machine backup - Time Machine backup not found.


    Minor Issues:

    These issues do not need immediate attention but they may indicate future problems or opportunities for improvement.

    Heavy RAM usage - This machine is using a large amount of RAM.

    Apps with heavy CPU usage - There have been numerous cases of apps with heavy CPU usage.

    Unsigned files - There are unsigned software files installed. They appear to be legitimate but should be reviewed.

    Limited drive access - More information may be available with Full Drive Access.


    Hardware Information:

    27" iMac (Early 2019)

    iMac Model: iMac19,1

    1 3,7 GHz Intel Core i5 (i5-9600K) CPU: 6-core

    24 RAM - Upgradeable

    BANK 0/ChannelA-DIMM0 - 4 GB DDR4 2667 ok

    BANK 1/ChannelA-DIMM1 - 8 GB DDR4 2667 ok

    BANK 2/ChannelB-DIMM0 - 4 GB DDR4 2667 ok

    BANK 3/ChannelB-DIMM1 - 8 GB DDR4 2667 ok


    Video Information:

    Radeon Pro 580X - VRAM: 8 GB

    iMac 5120 x 2880

    SONY TV 1920 x 1080


    Drives:

    disk0 - APPLE SSD SM0128L 121.33 GB (Solid State - TRIM: Yes)

    Internal PCI-Express 8.0 GT/s x4 NVM Express

    disk0s1 - EFI [EFI] 315 MB

    disk0s2 [APFS Fusion Drive] 121.02 GB

    disk2 [APFS Virtual drive] 2.12 TB (Shared by 4 volumes)

    disk2s1 - Macintosh HD (APFS) (Shared - 509.23 GB used)

    disk2s2 - Preboot (APFS) [APFS Preboot] (Shared - 46 MB used)

    disk2s3 - Recovery (APFS) [Recovery] (Shared - 510 MB used)

    disk2s4 - VM (APFS) [APFS VM] (Shared - 2.15 GB used)


    disk1 - APPLE HDD ST2000DM001 2.00 TB (Mechanical - 7200 RPM)

    Internal SATA 6 Gigabit Serial ATA

    disk1s1 - EFI (MS-DOS FAT32) [EFI] 210 MB

    disk1s2 [APFS Fusion Drive] 2.00 TB

    disk2 [APFS Virtual drive] 2.12 TB (Shared by 4 volumes)

    disk2s1 - Macintosh HD (APFS) (Shared - 509.23 GB used)

    disk2s2 - Preboot (APFS) [APFS Preboot] (Shared - 46 MB used)

    disk2s3 - Recovery (APFS) [Recovery] (Shared - 510 MB used)

    disk2s4 - VM (APFS) [APFS VM] (Shared - 2.15 GB used)


    Mounted Volumes:

    disk2s1 - Macintosh HD 2.12 TB (1.60 TB free)

    APFS

    Mount point: /


    disk2s4 - VM [APFS VM] (Shared - 2.15 GB used)

    APFS

    Mount point: /private/var/vm


    Network:

    Interface en0: Ethernet

    Interface en1: Wi-Fi



    Interface en4: Bluetooth PAN

    Interface bridge0: Thunderbolt Bridge


    System Software:

    macOS Mojave 10.14.5 (18F132)

    Time since boot: About 3 hours


    Security:

    System Status

    Gatekeeper: Enabled

    System Integrity Protection: Enabled


    Unsigned Files:

    Launchd: ~/Library/LaunchAgents/com.dxo.PhotoLab2LaunchAgent.plist

    Executable: ~/Library/Application Support/DxO Labs/LaunchAgents/photoLab2LaunchAgent

    Details: Exact match found in the whitelist - probably OK


    System Launch Agents:

    [Not Loaded] 17 Apple tasks

    [Loaded] 185 Apple tasks

    [Running] 99 Apple tasks


    System Launch Daemons:

    [Not Loaded] 38 Apple tasks

    [Loaded] 192 Apple tasks

    [Running] 105 Apple tasks


    Launch Daemons:

    [Loaded] com.apple.installer.osmessagetracing.plist (Apple - installed 2019-05-04)


    User Launch Agents:

    [Loaded] com.dxo.PhotoLab2LaunchAgent.plist (? 0 - installed 2019-06-12)


    User Login Items:

    SimpleFloatingClock.app (? - installed 2012-11-03)

    (Application - /Applications/SimpleFloatingClock.app)


    SpeechSynthesisServer.app (Apple - installed 2019-06-11)

    (Application - /System/Library/Frameworks/ApplicationServices.framework/Versions/A/Frameworks/SpeechSynthesis.framework/Versions/A/SpeechSynthesisServer.app)


    Audio Plug-ins:

    AppleTimeSyncAudioClock: 1.0 (Apple - installed 2019-06-11)

    BluetoothAudioPlugIn: 6.0.12 (Apple - installed 2019-06-11)

    AirPlay: 2.0 (Apple - installed 2019-06-11)

    AppleAVBAudio: 740.1 (Apple - installed 2019-06-11)

    BridgeAudioSP: 5.46 (Apple - installed 2019-06-11)

    iSightAudio: 7.7.3 (Apple - installed 2019-06-11)


    Safari Extensions:

    Open in IINA - App Store (installed 2019-05-27)


    Time Machine:

    Time Machine Not Configured!


    Performance:

    System Load: 1.29 (1 min ago) 1.26 (5 min ago) 1.36 (15 min ago)

    Nominal I/O speed: 0.23 MB/s

    File system: 10.96 seconds

    Write speed: 674 MB/s

    Read speed: 2783 MB/s


    CPU Usage Snapshot:

    Type Overall

    System 1 %

    User 1 %

    Idle 98 %


    Top Processes Snapshot by CPU:

    Process (count) CPU (Source - Location)

    EtreCheckPro 5.08 % (Etresoft, Inc.)

    WindowServer 3.18 % (Apple)

    iconservicesagent (2) 1.74 % (Apple)

    kernel_task 0.54 % (Apple)

    plugin-container (8) 0.52 % (Mozilla Corporation)


    Top Processes Snapshot by Memory:

    Process (count) RAM usage (Source - Location)

    plugin-container (8) 2.52 GB (Mozilla Corporation)

    firefox 697 MB (Mozilla Corporation)

    EtreCheckPro 541 MB (Etresoft, Inc.)

    Dock 298 MB (Apple)

    WindowServer 275 MB (Apple)


    Top Processes Snapshot by Network Use:

    Process (count) Input / Output (Source - Location)

    firefox 61 KB / 38 KB (Mozilla Corporation)

    mDNSResponder 36 KB / 34 KB (Apple)

    netbiosd 23 KB / 8 KB (Apple)

    apsd 4 KB / 3 KB (Apple)

    kernel_task 0 B / 0 B (Apple)


    Top Processes Snapshot by Energy Use:

    Energy (0-100) ( - )

    plugin-container (8) 5 (Mozilla Corporation)

    WindowServer 3 (Apple)

    trustd (3) 1 (Apple)

    SimpleFloatingClock 0 (? - /Applications/SimpleFloatingClock.app)

    launchd 0 (Apple)


    Virtual Memory Information:

    Physical RAM: 24 GB


    Free RAM: 15.65 GB

    Used RAM: 6.57 GB

    Cached files: 1.78 GB


    Available RAM: 17.43 GB

    Swap Used: 0 B


    Software Installs (past 30 days):

    Install Date Name (Version)

    2019-06-12 XProtectPlistConfigData (2103)

    2019-06-13 Adobe Photoshop Lightroom 5.7.1 (Adobe Photoshop Lightroom 5.7.1)

    2019-06-19 Gatekeeper Configuration Data (169)

    2019-06-19 MRTConfigData (1.42)


    Diagnostics Information (past 7 days):

    2019-06-19 22:37:25 signpost_reporter CPU

    Executable: /usr/libexec/signpost_reporter


    2019-06-16 04:00:29 Adobe Photoshop Lightroom 5.app Crash

    Executable: /Applications/Adobe Photoshop Lightroom 5.app



    End of report
     
  12. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Das würde meine Einschätzung bestätigen: der Mac hat konstruktive Mängel.

    Da hab ich mich schön angesch..... :mad:
     
  13. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.020
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Wenn du noch in der 14-tägigen Rückgabefrist bist nimm das Teil und knall es Apple mit entsprechendem Kommentar vor die Füße. Das würde ich an deiner Stelle vermutlich machen, schließlich ist so ein iMac nicht gerade billig und man darf ruhig was davon erwarten.
     
  14. ibigo

    ibigo unregistriert

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    18.06.2019
    Das muss ich widersprechen.
    Ich hatte das gleiche Modell. Der Lüfter dreht IMMER mit 1200 Umdrehungen, und genau das ist das Problem. Den hört man ständig...
    Das hat nichts mit vollsaut oder ähnliches tun.
     
  15. Normann

    Normann Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.06.2019
    Welche Rückgabefrist? Ich habe nicht online gekauft!

    Könnte höchstens versuchen, mit dem Händler was abzumachen. Dann müßte ich natürlich Verlust in Kauf nehmen und gleichzeitig einen noch teureren erwerben. Dabei war dieser jetzt schon viel teurer, als ich geplant hatte. Aber das ist ja mein Problem...

    Alles Mist. :mad:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...