Grüner Streifen am Bildschirmrand bei BenQ PD2710QC

L with

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
468
Hallo zusammen, ich bin seit kurzem stolzer Besitzer des wirklich schönen Monitors BenQ PD2710QC, der bei mir in 2560 x 1440 läuft. Sehr schönes Bild, keine Pixelfehler.

Aber ich habe ein Problem: wenn ein dunkler Bildschirminhalt dargestellt werden soll (nurn dann!), ist am rechten Bildschirmrand ein 1 Pixel breiter vertikaler grüner Streifen zu sehen, der einmal komplett von oben nach unten verläuft. Wie gesagt, nur rechts. In der Praxis stört er kaum, aber er ist halt da.
Nun dachte ich mir: "Klasse", doch ein Pixelfehler. Zum Vergleich schloss ich - ich hatte den Karton zum Rückversand schon wieder vorbereitet - nur der Vollständigkeit halber den Monitor noch mal an eine Windows-10-Kiste an.
Und, lieber Macianer, ihr müsst jetzt sehr stark sein: Dort läuft der Monitor unter der Auflösung 2560 x 1440 tadellos. Kein grüner Streifen, keine Pixelfehler.
Daraufhin habe ich die Kiste noch mal an den Mac angeschlossen und unter den Systemeinstellungen ein wenig experimentiert.
Fazit: Läuft der Monitor mit einer Auflösung bis 1080, gibt es keinen grünen Streifen. Bei allen drei angebotenen Auflösungen darüber, also 1600 x 900, 2048 x 1152 und halt auch 2560 x 1440 wird der grüne Streifen angezeigt. Bei der letztgenannten Auflösung macht es übrigens keinen Unterschied, ob man
"Standard für diesen Monitor" oder "skaliert" wählt.
Hat jemand eine Idee, was ich tun könnte?
 

Anhänge

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.299
Wie hast du den Monitor angeschlossen?
 

L with

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
468
OK? Keine Ahnung. Was muss ich tun, einfach ein Kabel USB-C auf DP finden?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.554
Genau, du brauchst entweder einen Adapter oder besser gleich ein Kabel, z.B. so eins.
 

L with

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
468
Klasse, vielen Dank. Werde das mal ausprobieren.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.554
Kein Problem. HDMI macht am Mac leider immer wieder Probleme. Auch wenn einige Geräte direkt einen Anschluss dafür haben, sollte man es nach Möglichkeit meiden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.554
Es macht halt oft Probleme. Zumindest öfter als andere Techniken.
 

UnixCoon

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
246
Suboptimal. Nimm lieber DisplayPort o.ä..
Ein schlechtes "Standard" Hdmi Kabel übertragt eine Auflösung von 1080i, was nicht für Displayfehler oder sonstiges ein Grund sein kann. Lediglich wird man es an der Qualität und an der Leistung spüren... | Zudem wird man mit einem Hdmi High Speed oder ein Premium High Speed 4k 30 bis 60hz schaffen.... | Man bräuchte also kein DisplayPort....
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.554
Nein, technisch geht das mittlerweile auch mit HDMI. Aber – wie geschrieben – am Mac ist das immer mal wieder problembehaftet.