1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grrmpf: Das Schachprogramm von OSX ist zu schwer

Dieses Thema im Forum "Mac Spiele" wurde erstellt von Turboplasma, 21.07.2003.

  1. Turboplasma

    Turboplasma Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    In meinem neuen OS X fand ich das Schach-Programm Chess 1.2
    Leider habe ich als eher schlechter Schachspieler noch nie gegen das Programm gewinnen können. Bisher habe ich auch keine Möglichkeit gefunden, den Schwierigkeitsgrad zu ändern.

    Gibt es da eine Lösung, außer auf einmal ein Genie zu werden?
     
  2. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    5
    Üben, üben, üben...

    Ich habs ne zeitlang auch probiert, kam aber als Ausnahme-Schachspieler selten über eine Viertelstunde weit... :(

    Schlimmer sind ja nur noch Doppel-Posts... Grrmpfff :D


    Jörg
     
  3. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    7.675
    Zustimmungen:
    866
    ...

    Hallo Turboplasma,

    im Menü Chess/Preferences kann man mit einem Schieberegler zwischen Easy und Hard regeln.

    Ansonsten musst Du als Anfänger erst mal die Eröffnungen und wie man verteidigt lernen. Wenn die ersten Züge schon falsch sind, wirst Du nie ein Spiel gewinnen können.

    Google mal nach Eröffnungslehre und Schach. Wenn Du dann das Mittelspiel überstehst und einen Figurenvorteil hast, kannst Du Dich mit dem Endspiel befassen.

    Gruß Andi