Großes Problem mit iMovie`11

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
Hallo zusammen,

ich hab mit iMovie´11 einen Trailer erstellt den ich nun fertigstellen will.
Wenn ich unter "Ablage" auf "Projekt fertigstellen" klicke, arbeitet er eine Zeit lang und sagt dann "iMovie wurde unerwartet beendet".
Wenn ich unter "Bereitstellen" auf "Film exportieren" klicke, hat er genau den gleichen Fehler.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Hier sind noch paar Daten zu meinem System:

MacBook
2,1 GHz Intel Core Duo
4 GB 667 MHz DDR2 SDRAM
Max Os X 10.7.4
iMovie´11 V.9.0.6

Schöne Grüße

Andi ;-)
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
Es wird doch nicht etwa an so etwas Banalem wie zu wenig Platz auf der Festplatte liegen?
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
ich denke nicht. Der Trailer wird so 30 Sekunden lang sein. Und es sind noch 9,4 GB frei. Ist zwar nicht viel aber sollte doch reichen?!

Soll ich den Fehlerbericht mal posten? Ist halt ewig lang.
 
Zuletzt bearbeitet:

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
falls AN, schalt' mal TIMEMACHINE aus während Du mit iM arbeitest.

Und, doch, 9GBs ist nicht viel ...
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
TimeMaschine ist aus. Hab auch alle anderen Programme aus. Is nur iMovie an und der Finder.
Aber die 9 GB sollten doch für den Trailer reichen, oder?
Auch wenn ich auf "Bereitstellen" und "für Youtube bereitstellen" klicke wird iMovie auch unerwartet beendet.
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
nicht zwingend ...

Welches Material verwendest Du denn?
Garantiert nicht aus'm Camcorder ... ?

Weil, dann muss erst mal intern um- und herkodiert werden.

Bei 90€/1TB ist 'nicht genug Plattenplatz' eh kein Argument.....
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
Doch sind von nem Camcorder aber die hat er beim Einfügen schon bearbeitet.
Kann ich es mit ner externen Festplatte irgendwie umlenken? Also dass er die zum Arbeiten benutzt?
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
… Kann ich es mit ner externen Festplatte irgendwie umlenken? Also dass er die zum Arbeiten benutzt?
Du kannst Projekte und Events IN iMOVIE auf eine extHDD auslagern.
Die intern generierten 'swaps' etc kann man nicht auslagern (ja, sicher, irgendwie, TerminalVoodoo, Unix, blabla)

Faustregel: auf der internen Platte/dem System Laufwerk/der OS Partition sollten immer 20-30GBs frei bleiben; allein das OS lagert fortwährend aus.-
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
Aber ich hab kaum was gespeichert auf meinem Mac. Ich weiß nicht wo der ganze Speicher hin ist.
 

wettefrosch

Mitglied
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
294
Bei mir lags damals auch an time machine... Muß in den Systemeinstellungen für die Zeit deaktiviert werden.

Gruß Thomas
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
… Ich weiß nicht wo der ganze Speicher hin ist.
Wer außer Dir?

Bei einen 'nicht-verfummelten' Mac zeigt der Finder alles Wissenswertes an; cmd-i liefert weitere Infos über Datei- und Ordner-Größen.
en detail erledigen das, hübsch bunt aufbereitet, tools wie WhatSize

Hast Du natürlich das System und die vorinstallierten Sachen 'verschlimmbessert', das 'Haus' umbenannt, eine eigene Ordner-'Struktur' angelegt für Programme, Dateien etc, enhancer tools angewendet wie Monolingual, Unsanity, 'haxxies' ... dann kann ich Dir per Glaskugel auch nicht helfen.

Mülleimer schon 'mal geleert?
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
Der Mac ist so wie er immer war. Hab nix geändert oder dran rumgefummelt. Papierkorb ist leer. Ich versuch einfach mal 20 GB frei zu bekommen.
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
Der Mac ist so wie er immer war. ....
Kann nicht sein.
Dann könntest Du im Finder sehen, wo die Brocken liegen, meistens in Filme und Musik.
Unter einem MacOS im Auslieferzustand werden unsichtbare Riesendateien spätestens beim Neustart bereinigt.

Ein Mac lädt keine Daten durch heimliche nächtliche Inhalation der iCloud Schwaden .... ;)
Die hast Du draufgespielt.
(oder jemand anders, falls mehrere user-accounts vorhanden etc)
 

bbeu

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2011
Beiträge
239
Auf Notebooks legt Timemachine gerne lokale Backups an. Öffne das Terminal und gib folgendes ein:

sudo tmutil disablelocal

Damit wird das lokale Timemachine-Backup gelöscht und dauerhaft ausgeschaltet. Damit sollte genug Platz auf der HD regeneriert werden.
 

CsnOfDth

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.07.2011
Beiträge
33
Hab jetzt 25 GB frei. Es funktioniert immer noch nicht. :confused:
 
Oben