Grauer Bildschirm mit weißer Schrift...

Diskutiere das Thema Grauer Bildschirm mit weißer Schrift... im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    Mahlzeit an alle,

    Ich habe einen alten Speicherriegel gefunden, der mal in meinem G3 PPC verbaut war. Nun war ich aber nicht sicher, wie groß dieser war und wollte ihn einbauen, um die Leistung meines Mac's zu steigern.. Nach einigen Versuchen und umstecken von einigen Riegelen startete der Mac (anfangs ging der Bildschirm nicht an). Ich hab gesehen, dass es nur 32 Mb waren (alter Riegel 64) so hab ich den alten wieder eingebaut...
    Da kam auch schon der Schreck des Tages
    Startsignal ertönt und der graue Apfel wird anfangs gezeigt aber dann verschwindet der Apfel und es erscheint ein weißer Text, welcher schwarz markiert ist.

    Geschrieben steht:

    panic (cpu0): Unable to find driver for this plattofm: "Powermac 1.1"
    Latest stack backtrace for cpu0:
    Backtrace:
    0x00083498 0x0008397 0x001EDA4 (weitere Zahlenreihen)

    Kernel Version:
    Darwin Kernel Version 7.9.0

    ...
    .
    .
    .
    .
    .

    panic: We are hanging here...

    Was ist das :confused:
    Und wie behebe ich es
     
  2. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Das nennt man "Kernel Panic". Überprüfe als erstes, ob die RAM-Riegel richtig sitzen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  3. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    hab gerade geschaut und sitzen definitiv richtig..
     
  4. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Wenn Du ausser am RAM nichts anderes geändert hast, dann bleibt eigentlich nur diese Möglichkeit. Sind die "alten" Riegel wieder eingebaut worden?
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    jaaa
    und auch in der selben Reihenfolge..
     
  6. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.852
    Zustimmungen:
    1.466
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Da hast Du vielleicht mit dem alten Riegel eine Speicherbank geschreddert. Den passenden Ramriegel zu kaufen, wäre wahrscheinlich preiswerter gewesen.
     
  7. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    rpoussin soll genau was heißen?
    Das ich ihn wegwerfen kann oder, dass nur eine Bank defekt ist...
    Ausserdem bekomm ich hier nirgendwo in der Gegend SDRAM und der Speicher war schonmal verbaut (im Mac), ich wusste bloß nicht mehr, wie groß er war..
     
  8. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    so ich hab gerade mal Riegel für Riegel einzeln von Steckplatz zu Steckplatz geschoben..
    Rausgekommen ist, dass nur ein Riegel funktioniert (64er) und das in allen Steckplätzen. Aber, wenn der 64er drin ist erscheint beim Starten nicht der graue Apfel (Startgong wohl) sondern nur ein Ordner, in dem sich er der Kopf des Finders mit einem Fragezeichen abwechselt..
     
  9. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.852
    Zustimmungen:
    1.466
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Du kannst nicht einfach Speicherriegel, die Du so findest, in Deinen Rechner einbauen. Selbst wenn sie mechanisch passen, sind sie von der internen Beschaltung unterschiedlich. Durch den Riegel fließt Strom und eine bestimmte Spannung soll anliegen. Wenn diese Parameter nicht passend sind, wird die Elektronik des Rechners beschädigt.

    Inwieweit das jetzt bei Dir der Fall ist oder sein könnte, kann ich von hier aus nicht sagen.
     
  10. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Das bedeutet, dass er kein startfähiges System mehr findet. Also entweder hat es die Festplatte "entschärft" oder Du überprüfst da auch mal die Kabelverbindungen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  11. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.852
    Zustimmungen:
    1.466
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Vielleicht startet das OS auch nicht, weil nur noch 64MB Ram am Start sind?
     
  12. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    An den Kabeln liegts nicht..

    Das war schon der richtige riegel.. Schliesslich war dieser verbaut als ich den Rechner bekommen habe..

    Ich geh auch mal daovn aus, dass es zu wenig Speicher ist:(

    Ich teste demnächst mal alle Riegel

    Danke für eure Hilfe, falls es nicht weitergeht schreib ich wieder hier rein
     
  13. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.430
    Zustimmungen:
    215
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Erst mal das PRAM Löschen dann von der System DVD starten und die HD überprüfen danach wird zu 95 % alles wieder laufen ;)
     
  14. Was für ein Betriebssystem hast du denn drauf?

    Tiger kann bspw. meines Wissens nicht mit 64MB starten.
     
  15. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Lass mich raten: Es ist ein blau-weisser G3?
    Die sollen ja in Bezug auf RAM recht zickig sein.
    Wieviel RAM ist aktuell verbaut? Der Tiger braucht minimal 256MB.

    Hast Du den Riegel, der den Crash verursacht hat, noch eingebaut? Wenn ja, raus damit.
    Möglich ist, dass Du beim Aus- und wieder Einbau einen Riegel falsch angefasst und damit geschrottet hast.
    Möglich ist auch, dass die Riegel unterschiedliche Taktung haben. Sollte man tunlichst vermeiden, da das langsamste Exemplar die ganze Performance runterzieht und Probleme machen kann.

    Vorschlag:
    Riegel für Riegel testen. Nach jedem neuen Riegel mit dem Klammergriff (Apfel-Alt-P-R) starten. Macht man eigentlich immer, wenn neue Hardware eingebaut wurde.
    Notfalls von der System-CD starten, falls tatsächlich die Platte einen Hau weg hat.

    Ist mühselig, aber momentan seh ich keinen anderen Weg.

    Übrigens:
    SD-RAM PC100/133 ab 128MB sollte ich hier noch rumliegen haben. Will die Tüte eh schon seit Monaten sichten..........
     
  16. rechnerteam

    rechnerteam MU Scout

    Beiträge:
    8.852
    Medien:
    34
    Zustimmungen:
    2.710
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Nach einem Wechsel des RAM empfiehlt sich das Drücken des kleinen Knöpfchens (CUDA) neben der Batterie. Damit wird einiges auf dem Board zurückgesetzt. Rechner stromlos setzten und kurz das Knöpfchen drücken (ich nehme immer nen Schaschlikspieß aus Holz).

    Das hat schon so manches Mal Wunder gewirkt.
     
  17. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Das wäre dann die harte Tour. PRAM sollte eigentlich reichen.

    Da der CUDA-Knopf nicht immer einfach zu finden ist, kann alternativ der Rechner vom Netz getrennt und die Pufferbatterie für etwa eine halbe Stunde ausgebaut werden.
     
  18. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    Also Ram-Riegel hab ich ja gestestet.. Rausgekommen ist nur, dass einer erkannt wird.. Sind die anderen defekt oder würde Apfel+ Alt + P + R etwas bringen?

    wo wohnst du denn und was willst du für die (den) Riegel haben..

    PS:
    Vorher hatte ich 2 x 128 MB verbaut 1 x 256 und 1 x 64
    Nun nur noch 64 aber der Mac startet ja nicht.
     
  19. piwo13

    piwo13 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    Also ich habe jetzt wirklich Riegel für Riegel getestet (bis auf den 32er)..
    Jedesmal n PRAM Reset gemacht.. Immer wurde nur der 64er erkannt beim 256 (PCI133) und bei den beiden (PCI100 (auch einzeln eingesteckt)) gabs immer nur ne Kernel Panic..

    Bringt es was, wenn ich ein Foto von der Kernel Panic log mach und hier reinsetz?

    Mein Sys ist 10.3.9
    vorher hatte ich einen 256 Riegel (PCI133) und 2 x 128 (PCI100) und einen 64er (PCI100) Hat alles funktioniert.. Nun funktioniert nur der 64er (PCI100), was aber für 10.3 nicht ausreichen ist, da das System nicht startet..:confused:

    Mal ne Frage:
    Wieivel Ram verträgt der PPC G3 maximal? Und wie groß kann ein Riegel maximal sein, der verbaut wird?


    Und noch eine:
    http://www.buydianzi.com/category.asp?csort_id=145
    stimmt das? wenn ja, dann hat sich mein Problem erledigt und ich bestelle morgen einen Mac dort..Sind die seriös? Oder ist das nur reine abzocke
     
  20. don_michele1

    don_michele1 Mitglied

    Beiträge:
    2.054
    Zustimmungen:
    200
    Mitglied seit:
    07.03.2004
    Das ist ja wirklich eine sehr seriöse Seite....
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...