GPS-Strassennavigation mit MacBook

  1. Czajatsch

    Czajatsch Thread Starter

    Hallo
    Ich möchte mir gerne ein GPS-Gerät zulegen, das relativ preiswert und günstig sein soll. Ich habe da an die Navigation via GPS-Empfänger (USB oder Bluetooth) und MacBook gedacht. Mir scheint, es wäre besser, wenn ich das ganze über Windows laufen lasse, da es dort noch die besser Navigationssoftware gibt.
    Hat schon jemand sowas probiert? Könnt Ihr mir eine gute Kombination von GPS-Empfänger & Software nennen? Es gibt ja so viel Verschiedenes und ich weiss nicht so ganz, welche Software am geeignesten ist! Also, ich hoffe auf eure Tipps!

    ... oder wäre ein kompaktes Gerät à la TomTom doch besser? Doch die sind doch meistens viel teurer?

    Besten Dank und Gruss
     
    Czajatsch, 07.10.2006
  2. iDude

    iDudeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kauf dir lieber ein integriertes, ein TomTom One kostet auch nicht mehr die Welt und ist um Welten besser zu bedienen und zu befestigen als ein MB. Die Geschwindigkeiten sind auch sehr gut, meins schlägt im direkten Vergleich einen 600 Mhz PDA um Längen.
     
    iDude, 07.10.2006
  3. tasker

    taskerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Habe selber ein MDA compact mit TomTom 5. Ist sowas wie ne eierlegende Wollmilchsau, Handy, PDA und Navi in einem. Dazu eine BlueTooth GPS-Maus, eine Kombination, mit der ich ganz gut leben kann.
     
    tasker, 07.10.2006
  4. dbdrwdn

    dbdrwdnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    yep, klarer sieger! wer den aber nicht als telefon nutzen will, für den kommt eher ein tomtom in frage.
    ich habe mal so ein tomtom go 500 getestet, die dinger sind klasse und leicht überall eingebaut. zur not einfach an die scheibe peppen.

    das one regional mit deutschlandkarten und UVP 300€ ist echt eine alternative. sollte man ja irgendwo auch billiger finden.
     
    dbdrwdn, 07.10.2006
  5. swuggles

    swugglesMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    10
    ich habe damals meinen mda compact für 200euros günstig geschossen und dazu noch für 80euro ne tomtom gps maus, die kultmaus quasi =) dann noch die software oben drauf und alles war/ist perfekt =)
     
    swuggles, 07.10.2006
  6. tasker

    taskerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Damals stand bei mir die Vertragsverlängerung an. Da hab ich dann das Komplettpaket MDA compakt mit TomTom genommen.

    Ich habe absolut nichts gegen die All-in-One Geräte. Nur habe ich immer das Gefühl, mir fehlt da etwas, wenn ich die Leistung, die in diesen Geräten steckt, "nur" für's Navigieren benutze. Da liegt mir der/das MDA schon eher.

    "Aber alles Geschmackssache" sagte der Affe und biss in die Seife.
     
    tasker, 07.10.2006
  7. Toowok

    ToowokMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    Leider gibts auf dem PC-Markt kaum noch Routenplaner als Programme. Die meisten Leute verwenden eben doch Web-Angebote wie Map24, die früheren Navigationsprogramme wurden fast komplett von den PDA-Navigationssystemen verdrängt.

    Wenn Du es doch machen willst, schau Dir mal Microsoft Autoroute an, das hat in der aktuellen Version eine Navigationsfunktion mit aktiver Zielführung, also genau das, was Du brauchst. Den Routenplaner selber verwende ich immer noch und ziehe ihn auch Web-Anwendungen vor (einer der Gründe, warum ich Paralells nutze). Gibts um 60 Euro, mit GPS-Empfänger etwa fürs doppelte.

    Aber bedenke: Fürs gleiche Geld oder nur wenig mehr gibts schon PDA- oder Handy-Navis oder sogar gebrauchte Tomtoms...

    Gruß
    Toowok
     
    Toowok, 07.10.2006
  8. dbdrwdn

    dbdrwdnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    autoroute ist echt ok, preislich echt eine alternative zu map&guide.

    aber navi mit pc ist echt steinzeit, das verschwindet vom markt. ich denke onboard und pda sind die zukunftssicheren lösungen...onboard wird eh bald standard, wie zentralverriegelung...
     
    dbdrwdn, 08.10.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GPS Strassennavigation MacBook
  1. nexusmaennchen
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    52
  2. mcspass

    GPS für mac

    mcspass, 20.07.2011, im Forum: Peripherie
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.099
    Claus_ak18
    21.07.2011
  3. Calphalor

    GPS Empfänger

    Calphalor, 12.07.2010, im Forum: Peripherie
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    757
    Calphalor
    13.07.2010
  4. iMacfux
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    565
    iMacfux
    09.07.2010
  5. Wanderfalke

    Photos + GPS

    Wanderfalke, 09.07.2010, im Forum: Peripherie
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    819
    Wanderfalke
    11.07.2010