Google Emailadresse bei Versand von Ausland via PDA verändert

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von Nathalie5, 30.03.2008.

  1. Nathalie5

    Nathalie5 Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.09.2007
    Hallo,

    ich habe ein Nokia E61i mit dem ich meine Emails bearbeite. Habe mir bei Google eine komplett nach meinem Namen benannte Emailadresse eingerichtet. Also ohne @googlemail.com. Hier im Inland funktioniert das auch wunderbar. Nun war ich gerade im Ausland und habe gesehen, dass meine vom Handy gesendeten Emails meine Emailadresse und zusätzlich "im Auftrag von ....@googlemail.com" enthielten. Das macht bei Kunden keinen besonders professionellen Eindruck. Bin über den gleichen Zugang mit Handy ins Internet gegangen, wie in Deutschland. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das Problem umgehen kann? :confused:

    Vielen Dank
     
  2. thovan

    thovan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Also ich bin kein Googlemail-Benutzer, aber diese Formulierung kenne ich von MS Exchange Servern und Outlook, wenn ein Postfach-Benutzer die "Vertretungsberechtigung" für einen anderen hat.

    Hast Du irgendwas an Zugriffsberechtigungen oder ähnlichem verändert.
    (Sofern man das bei Googlemail kann.)
     
  3. tschloss

    tschloss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    14.04.2007
    Wie kommunizierst Du denn mit deinem Google-Mail? Per Mailclient und IMAP oder per Webclient?
    Hast Du bei Google selbst eine richtuge Mailadresse beauftragt oder relaisierst Du das über einen Alias?

    Bei Webclient kann es kaum einen Unterschied geben.
    Bei IMAP/SMTP: wie lautet der Eintrag für den SMTP-Server? Theoretisch denkbar: der DNS löst den SMTP-Server anders auf und landet auf einem "fremden" SMTP, der dann anders mit der Mail umgeht als der "heimische". Nur eine vage Idee. Workaround wäre dann die Hinterlegung einer IP statt Namen.

    Thomas
     
  4. Nathalie5

    Nathalie5 Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.09.2007
    Eine Vertretungsregelung habe ich nicht eingerichtet. Lediglich die Mail Adresse ohne googlemail.com als Standard eingestellt. Und im Inland funktioniert es ja auch einwandfrei.

    Ich nutze IMAP4 damit die Emails nach Abruf via Handy noch auf dem Server sind. Eingang lautet imap.googlemail.com. Ausgang:smtp.googlemail.com
    Was hat es mit der Hinterlegung einer IP auf sich? Woher weiß ich welche IP?

    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen