gmx-email-Adresse missbraucht?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von SargonusRex, 02.04.2004.

  1. SargonusRex

    SargonusRex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Hallo Macuser! Habe heute wie immer meine emails abgerufen via osx-mail-app und musste folgende email vorfinden:

    das heisst doch das irgendjemand (?) um 23:46 von meiner email-Adresse (sargonusrex@gmx.de) eine email an "iran@mail06.onetel.net.uk" verschickt hat, welche leider nicht zugestellt werden konnte?! oder ?

    Was kann man da machen bzw. ist es sinnvol sich an gmx zu melden? Habe definitiv diese email nicht versandt und der Empfänger ist mir unbekannt...im Postausgang bei gmx gibt es diesen Vorgang auch nicht, kann ja aber gelöscht worden sein.

    Problem: meine privaten email-Kontakte + Passwörter für Usenet usw. waren bis heute unter diesem email-Account gespeichert (werde diese jetzt löschen!) ...

    was kann ich tun? oder war es nur eine fake-mail??

    Danke für eure Hilfe

    SargonusRex
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.284
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
     

    Das kommt in letzter Zeit öfters vor. Da benutzt ein Spammer reale Absenderadressen - in diesem Fall eben deine.
    Kann man leider nix gegen machen.

    Martin
     
  3. SargonusRex

    SargonusRex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Nachschlag:

    Habe mal nach der email-Adresse gegoogelt und fand die Adresse als Eintrag auf irgeneiner komischen "Sektenseite" ??? schaut selber mal ...:

    "iran@onetel.net.uk" im google...

    thx

    SargonusRex
     
  4. SargonusRex

    SargonusRex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.12.2003
    @admartinator: aber wie kommt diese Person an meine login-Daten?
     
  5. kurare

    kurare MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2003
    Die brauch er dafür nicht.
     
  6. SargonusRex

    SargonusRex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.12.2003
    @kurare: das wollte ich wissen...also einfach fake-mail, mit falschem absender und nicht ein hack meines accounts...hab vorsichtshalber trotzdem mal das Passwort geändert.

    danke erstmal...

    SargonusRex:rolleyes:
     
  7. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Mitglied seit:
    02.04.2004
    @ SargonusRex

    Das Problem hatte ich auch vor ca. 3 Wochen und habe die Mail einfach gelöscht und hoffe das jetzt Ruhe ist.
    Eine Möglichkeit wäre, daß sich jemand einen SMTP-Server gesucht hat, der keine Authentifzierung (Anmeldung) benötigt und dort eine Mail mit beliebiger Absender- und Empfänger-Adresse verschickt hat. (Z.B. Kommandos, MAIL FROM, RCPT TO und DATA auf dem SMTP-Server)

    (SMTP-Protokoll = Simple Mail Transfer Protokoll, dient zum Versenden von E-Mails)

    Ich hoffe, das hilft Dir vielleicht weiter.

    Viele Grüße
     
  8. [TB]Lucky

    [TB]Lucky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.11.2003
    Jepp, es gibt in letzter Zeit viele Windows Viren die die Absender fälschen. Daher braucht man nicht in deinen Account. Hatte ich in letzter Zeit auch oft. Habe Bouncemails von eMailgateways mit Antivirenscannern bekommen, das meine eMails, die ich nie gesendet habe, Virenverseucht seien....

    Da hab ich halt einfach:
    1) geguckt
    2) gelöscht
    3) gelacht *g*

    Björn
     
  9. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    @SargonusRex
    Also ich bekomme in den letzten Tagen wieder gehäuft Viren-Mails (W32.Swen.A@mm), die sich in der genannten Art tarnen.

    Wenn deine Mail noch'n ausführbaren Anhang hat wette ich, dass es auch ein Virus ist.
    Also kein Spam, sondern es hat sich irgendjemand, der deine EMail-Adresse in seinem Adressbuch hat, mit dem betrefenden Virus infiziert (naja, eigentlich sein Rechner :cool: ).
    Also Entwarnung für dich.

    Ob das jetzt besser ist?
     
  10. [TB]Lucky

    [TB]Lucky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.11.2003
     

    Och der Virus ist aber alt...

    Björn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen