Glaubt ihr an eine Intel Zukunft?

Diskutiere das Thema Glaubt ihr an eine Intel Zukunft? im Forum MacUser TechBar. Hallo liebe Macuser! Glaubt ihr, dass Intel CPUs eine langfristige Zukunft haben? Ich habe das Gefühl, dass die...

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.769
Hallo liebe Macuser!

Glaubt ihr, dass Intel CPUs eine langfristige Zukunft haben?
Ich habe das Gefühl, dass die Zukunft viel eher bei PowerPC liegt. - Ja, mag vielleicht seltsam klingen, aber die Architektur der Power CPUs ist doch um Meilen besser als die Intel-Architekturen. Alleine die Tatsache, dass die schnellsten Server der Welt auf Power basieren und nicht auf "billigem Intel Schrott". - Also ich habe da wirklich das Gefühl, dass Intel noch 4-5 Jahre hinhält und dann wirklich alles in Richtung IBM geht, sofern nicht etwas völlig neues kommt; etwas, das in den US Militär Basis-Stationen 1km unter der Erdoberfläche entwickelt wird. ;)

Gebt doch auch mal euren Senf dazu! ;)

LG iPhill
 

EamesBird

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Also ich bin sehr zufrieden mit Intel. :) Eigentlich ist es mir aber egal was dahinter steckt, solange meine Programme laufen. Einen Umstieg wie von PowerPC damals auf die neuen Macs, brauche ich so schnell nicht wieder ... Meinen G5 PowerMac hatte ich damals erst kurze Zeit, als Apple alles umgestellt hat.
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.911
Im Desktopbereich wird sich mit Sicherheit in der nächsten Dekade nichts ändern. In anderen Bereichen sind ist die Power-Architektur ja schon heimisch und auch bewährt.
 

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.769
Ja, ich kann auch auf einen Wechsel verzichten. ;) Nur: Intel wird in ca. 3 Jahren nicht mehr kleiner bauen können -> Atomstruktur.
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.369
Prinzipiell völlig egal, so lange OS X drauf läuft. Eher wird Apple aber eigene Prozessoren einbauen.
Prinzipiell nutzen doch, mich eingeschlossen, doch 90% der Anwender die CPU Leistung nicht auch nur annähern aus. ;)
 

EamesBird

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
So schauts bei mir auch aus. Selten mehr als 30% des Möglichen. Außer ich Render ein Video oder ein 3D-Bild - ein bis zweimal im Monat.

Das einzige was mir zu langsam ist, ist meine Grafikkarte. Aber von der restlichen Leistung würde mir mein iMac auch noch 5 Jahre oder länger genügen.

Daher würde eine kleine Architektur in 3 Jahren für mich eh nicht wichtig sein.

Wir sind doch eh an einem Punkt angeklagt, wo der Ottonormal-Verbraucher/Consumer, keine neuen Rechner in den nächsten 15 Jahren in Sachen Geschwindigkeitszuwachs mehr benötigen wird. Diese werden sich dann Tablets kaufen.
 

julian_st

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
386
Billiger Intel Schrott? Also ich hatte noch nie Probleme mit Intel Hardware, in welcher Form auch immer. Meiner Meinung nach produzieren die sehr hochwertige Produkte...

Was die Leistungsfähigkeit der Intel Architektur angeht, keine Ahnung, die lassen sich doch immer wieder was neues einfallen. Wird aber auf jedenfall sehr Interessant, was in den nächsten 10 Jahren passiert, denn früher oder später werden Photonics-on-a-Chip kommen, also z.B. optische Datenverbindungen auf dem Chip. Das kann nochmal einen ordentlichen Schub an Leistung geben.
 
B

berbel01

Na ja, die 22nm, die zur Zeit Intel baut ist schon beachtlich. Wo das Ende der nm ist, wird spannt, aber die PPC, die auf viele Kerne setzt, setzt doch schon Intel zum Teil um? 4 Kerne oder gar 8 gibt es schon eine ganze Weile. Wie viele Kerne noch dazukommen, werden wir sehen :)
 

Hotze

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.862
14nm kommen nächstes Jahr und 10nm bis 2015. Die Leistung pro Watt ist bei Intel eindeutig besser. Die G PPC haben einen Energiehunger ohne Ende (embedded mal ausgenommen) und IBM nicht wirklich ein Interesse daran was zu ändern. Außerdem sind gerade mal vier Supercomputer in den Top 10 mit PowerPC Prozessoren ausgestattet und das IBM in den eigenen Kisten keine Intels verbaut ist klar.

ARM Prozessoren werden in Zukunft immer interessanter und sicher Intels größter Konkurrent.
 

ProjectBuilder

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2012
Beiträge
1.721
Glaubt ihr, dass Intel CPUs eine langfristige Zukunft haben?
Ich habe das Gefühl, dass die Zukunft viel eher bei PowerPC liegt.
Jetzt musste ich doch mal schnell auf einen Kalender gucken, um sicher zu sein, dass mich mein Fluxkompensator nicht aus Versehen 10 Jahre in die Vergangenheit geschickt hat ;)

Alleine die Tatsache, dass die schnellsten Server der Welt auf Power basieren und nicht auf "billigem Intel Schrott". -
Naja.

http://en.wikipedia.org/wiki/TOP500#Top_10_ranking
Power, SPARC, x86/64... eigentlich alles vertreten :)
Und im Bereich Supercomputing läuft heute doch sowieso schon viel über GPUs.
 

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.769
Ich will einen iMac mit PowerPC A2 :cool:
 

weltenbummler

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
11.237
Damit er in der Schule rumerzählen kann, dass er einen gaaaaaaaanz dollen neuen Rechner hat. :)
 

Hotze

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.862
Nein... :hehehe:

Justin Timberlake erfindet MySpace neu und f***t dem Suckerberg ins Knie.
 

bellhardtson

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
587
ARM Prozessoren werden in Zukunft immer interessanter und sicher Intels größter Konkurrent.
Denke ich auch, in Zukunft werden mobile Endgeräte nicht auf die hohe Rechenleistung abzielen, sondern auf den geringen Stromverbrauch, aufwendige Rechenprozesse werden in der Cloud vorgenommen. Gibt ja jetzt schon Foto-Effekt-Apps, die das machen.

ARM hat sich auf stromsparende Prozessorchips spezialisiert und wird somit für Apple interessant auch für MacBooks. Apple liebäugelt schon. Siehe hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

ProjectBuilder

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2012
Beiträge
1.721
Wobei die aufwändigen Prozesse natürlich nicht von richtigen Wölkchen berechnet werden. Will heissen, irgendwo braucht es die leistungsfähigen CPUs dennoch.
 
Oben